Animal Crossing Direct: Zusammenfassung aller Infos zu New Horizons

Nintendo hat die große Info-Bombe zu Animal Crossing platzen lassen. Hier sind alle Ankündigungen und News aus der Nintendo Direct in der Übersicht.

von Sebastian Zeitz,
20.02.2020 15:27 Uhr

Alle Infos aus der Direct zu Animal Crossing: New Horizons. Alle Infos aus der Direct zu Animal Crossing: New Horizons.

Wir haben für euch alle Infos aus der Direct zu Animal Crossing: New Horizons zusammengefasst. Was erwartet euch auf eurem Inselabenteuer? Lasst es uns gemeinsam herausfinden.

Der Start des Spiels

Die Direct beginnt, wie sollte es auch anders sein, mit einem Blick auf das, was euch als erstes im Spiel erwartet. Ihr fliegt mit dem "Nook Inc. Reif-für-die-Insel-Paket" auf eine von vier Startinseln, die sich in ihrem Layout unterscheiden. Ihr könnt auch frei entscheiden, ob ihr auf der nördlichen oder südlichen Hemisphäre spielen wollt, was die Jahreszeit auf der Insel beeinflusst. Dort angekommen startet ihr mit zwei zufälligen Bewohnern und könnt frei den Ort für euer erstes Zelt sowie das der Bewohner auswählen.

Zum Start des Spiels fliegt ihr mit Tom Nook und seinen Neffen auf eine unbewohnte Insel. Zum Start des Spiels fliegt ihr mit Tom Nook und seinen Neffen auf eine unbewohnte Insel.

Die Gebäude im Überblick

Im Rahmen der Direct wurden auch diverse Gebäude vorgestellt:

  • Servicecenter: Das Hauptquartier der Insel; hier könnt ihr Items erstellen und einkaufen; ist 24 Stunden an allen Tagen geöffnet
  • Flughafen: Hub für den lokalen Mehrspieler mit mehreren Konsolen und dem Online-Multiplayer; schreibt Briefe an Bewohner der Insel; ist 24 Stunden an allen Tagen geöffnet
  • Museum: Ausstellungen der von euch gespendeten Käfer, Fische, Fossilien und mehr.
  • Läden: Kauft Mobel und Items, die ihr selbst nicht herstellen könnt.
  • Näherei: Ein Shop spezialisiert auf Klamotten und mehr
  • Campingplatz: Zufällige Besucher können auf eurer Insel auftauchen, bei denen ihr bestimmen dürft, ob sie permanent einziehen dürfen.

Upgrades für das Service Center: Das Hauptquartier kann nach und nach zu einer Stadthalle verbessert werden. Da Tom Nook eher im Immobilienmarkt zuständig ist, holt er sich Melinda für alles rund um die Stadtplanung als Verstärkung dazu.

Gestaltet die Insel wie ihr wollt

Im Laufe des Spiels schaltet ihr den Baulizenz Insel-Designer frei. Damit könnt ihr folgende Elemente der Insel selbst gestalten:

  • Baut Brücken und Treppen in verschiedenen Stilen, um Flüsse respektive Klippen zu überwinden.
  • Legt eigene Wege mit unterschiedlichem Aussehen, wie Stein-, Pflaster- oder Feldwege.
  • Bestimmt selbst, wie die Insel aussehen soll. Ihr könnt frei auswählen, ob an der Stelle, wo ihr seid normaler Boden, ein Fluss, Klippen oder auch Wasserfälle sein sollen.

Weitere Infos zur Baulizenz Insel-Designer gibt's hier.

Nook-Phone und Nook-Meilen

Im Rahmen des "Reif-für-die-Insel-Pakets" bekommt ihr auch ein besonderes Smartphone von Tom Nook geschenkt. Auf diesem befinden sich verschiedene Apps wie Kamera, die Karte und mehr. Im Laufe des Spiels bekommt ihr weitere Anwendungen dazu.

Achievements: Mit den sogenannten Nook-Meilen werdet ihr für kleine Aufgaben, wie das Rupfen von Unkraut, dem Fangen von Käfern oder Fischen und vielem mehr, mit Meilen belohnt. Diese könnt ihr dafür benutzen, um euer "Reif-für-die-Insel-Paket" zu bezahlen oder spezielle Crafting-Rezepte, Klamotten und mehr zu kaufen.

Mit dem Nook-Phone könnt ihr verschiedene Apps benutzen und Nook-Meilen sammeln. Mit dem Nook-Phone könnt ihr verschiedene Apps benutzen und Nook-Meilen sammeln.

Inselrundfahrt: Mit den Nook-Meilen könnt ihr aber auch Tickets kaufen, die euch auf eine zufällige, verlassene Insel reisen lassen. Dort findet ihr folgende Dinge:

  • Früchte, die es auf eurer Insel nicht gibt
  • Besondere Insekten und Fische
  • Gestrandete Bewohner, mit denen ihr interagieren könnt

Euer Zelt wird zu einem Haus

Natürlich werdet ihr nicht die ganze Zeit in einem Zelt übernachten müssen. Ist dieses abbezahlt könnt ihr ein Haus bauen, das auch ein paar neue Funktionen bietet:

  • Stauraum: Ihr müsst nicht mehr einzeln an Schränke gehen, um eure Items zu lagern, sondern könnt es von jeder Position innerhalb des Hauses machen.
  • Neue Ansicht fürs Dekorieren: Innerhalb eures Hauses müsst ihr die Möbel nicht mehr selbst verschieben. Per 3D-Ansicht wählt ihr aus verschiedenen Blickwinkeln die Platzierungen der Möbel so aus, wie ihr sie haben wollt.

Wie immer kann das Haus um Stockwerke und neue Räume erweitert werden.

Mehr zu der neuen Ansicht beim Dekorieren des Hauses gibt es hier.

Alles zum Mehrspieler

Insgesamt können acht Spieler online oder lokal mit mehreren Konsolen gleichzeitig auf einer Insel spielen. Im Mehrspieler auf einer Konsole können gleichzeitig vier Spieler das Inselabenteuer erleben.

Ein Anführer: Egal in welchem Modus ihr spielt, es wird immer einen Anführer geben. Dieser kann all seine Items nutzen und bestimmt, was die Gruppe machen soll. Der Anführer kann jederzeit per Tastendruck gewechselt werden und im Spiel auf einer Konsole wird dieser von der Kamera verfolgt.

Wenn ihr euch auf einer Insel befindet, die nicht euch gehört, könnt ihr trotzdem Items aufsammeln. Um sie dann auch im Einzelspieler wieder nutzen zu können müsst ihr sie in der Aufbewahrungsbox in dem Servicecenter beim Mehrspieler-Modus verstauen und später auf eurer Insel wieder abholen.

Im Mehrspieler können gleich bis zu 8 Leute gleichzeitig auf einer Insel spielen. Im Mehrspieler können gleich bis zu 8 Leute gleichzeitig auf einer Insel spielen.

Schutz der eigenen Insel im Mehrspieler: Damit nicht jeder Besucher eure Insel zerstören kann, können standardmäßig keine destruktive Werkzeuge wie Äxte, Schaufeln und mehr genutzt werden. Der Besitzer der Insel muss manuell über die Beste Freunde-Option im Nook-Phone einstellen, wer die Werkzeuge verwenden darf.

Noch mehr Infos zum Spiel

Nook Link wird Teil der Nintendo Switch Online-App für Smartphones sein und ermöglicht folgende Funktionen:

  • QR-Codes von selbst erstellten Designs aus New Leaf und Happy Home Designer können auf New Horizons übertragen werden.
  • Im Mehrspieler könnt ihr per App einen Text und Voice-Chat verwenden.
  • Erscheint kurz nach Release noch im März 2020.

amiibo werden unterstützt: Gerade bei Animal Crossing gab es neben den normalen Figuren noch hunderte an amiibo-Karten, die so gut wie alle in New Horizons eingescannt werden können. Lediglich besondere Charaktere, wie K.K. Slider zum Beispiel funktionieren nicht.

Eingescannte amiibo-Figuren und -Karten lassen Besucher im Campingzelt auftauchen, die ihr zu permanenten Bewohnern machen könnt. Im Fotopia-Modus könnt ihr nach Lust und Laune einen abgesonderten Bereich dekorieren und mit eingescannten Charakteren befüllen, um dort dann Photos zu machen.

Day One-Update: Mit dem ersten Patch wird am 20. März das saisonale Event zu Ostern hinzugefügt, das im April dann startet. Weitere saisonale Events, wie Weihnachten oder Halloween, werden mit kostenlosen Updates nach und nach hinzugefügt.

zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen