Animal Crossing - Froschbewohner reagieren sehr seltsam auf Frösche im Spiel

Seit Mai können wir in Animal Crossing: New Horizons Frösche fangen. Unsere Frosch-Bewohner jedoch haben ihre Amphibien-Kollegen zum Fressen gern.

von Ann-Kathrin Kuhls,
08.05.2020 12:41 Uhr

Diese Frösche führen doch was im Schilde! Diese Frösche führen doch was im Schilde!

In Animal Crossing: New Horizons halten sich Bewohner ihre eigene Spezies als Haustiere. Das ist aber noch nicht das seltsamste. Schenken wir unseren Froschbewohnern, die im Mai neu dazugekommenen Frösche, wollen einige von ihnen ihre Amphibien-Kollegen ... essen?

Animal Crossing New Horizons: Alle neuen Fische im Mai   0     0

Mehr zum Thema

Animal Crossing New Horizons: Alle neuen Fische im Mai

Die Animal Crossing-Serie hat ein Problem: Unsere Bewohner stammen von Tieren ab. Eigentlich ist das erstmal niedlich, denn so entstehen viele liebenswerte Figuren. Aber sobald dann Haustiere oder Wildtiere der Animal Crossing-Welt auf den Tisch kommen, wird es seltsam. Zum Beispiel, wenn sich ein Hamsterbewohner einen Hamster hält:

"Man sagt, dass der Einrichtungsstil einer Person sehr viel über ihre innersten Bedürfnisse aussagt. Ich bin ein bisschen nervös, was du daraus über mich erfahren kannst."

Nicht nur, dass die Bewohner nichts dagegen haben, wenn wir selbst ihre Artgenossen in winzigen Käfigen halten - sie halten sie sogar selber. Wir finden es äußerst seltsam, wenn ein Hamster einen Hamster hat. Teilen sie sich dann ihr Frühstück und danach wandert einer zurück in den Käfig während der andere die Freiheit genießt?

Frosch frisst Frosch

Seitdem im Mai jetzt auch Frösche zu fangen sind, haben viele Spieler versucht, herauszufinden, ob unsere Froschbewohner auch so seltsam auf ihre Amphibienkollegen reagieren. Zahlreiche Screenshots auf Twitter zeigen, dass sie wie die Hamster nicht merken, dass wir ihnen eine Miniversion ihrer selbst schenken. Vielleicht sind die Bewohner auch einfach nur höflich, aber sicher können wir uns da natürlich nicht sein.

Dieses Unwissen führt je nach Typ unserer Bewohner zu den seltsamsten Reaktionen, von denen Polygon ein paar gesammelt hat. Manche wollen ihn uns als Haustier abkaufen, andere ihn wie Familie behandeln (was er streng genommen ja auch ist).

Dieser Bewohner scheint durch einen lustigen Zufall äußerst entrüstet: Sobald der Spieler ihm den Frosch gezeigt hat, beschloss er, die Insel zu verlassen. Irgendwie verständlich.

Am beunruhigendsten ist jedoch die Reaktion dieses Bewohners, dem beim Anblick seines Mitfrosches das Wasser im Mund zusammenläuft.

Manche Frösche sind auch in der Realität Kannibalen. Sie fressen nicht nur Artgenossen, sondern sogar Verwandte! So gesehen läge der Bewohner also nicht falsch. Das wäre jedoch definitiv eine Erweiterung in Animal Crossing, die dem Spiel eine höhere Altersfreigabe einbringen würde.

Aber auch die Hamster haben seltsame Ideen. Zum Beispiel Dietmar, der diesem Spieler zum Einzug ein Gefängnisgitter schenkt. Er habe es auf seiner alten Insel gebastelt. Bedeutet das, dass Dietmars alte Insel ein schwimmender Hamsterkäfig war und wir ihm aktuell endlich eine Chance auf Freiheit schenken?

Natürlich wissen wir, dass die Reaktionen der Bewohner einfach nicht dafür programmiert wurden. Genau, wie die Pokémon in Schwert und Schild kein Problem damit zu haben scheinen, Würstchencurry zu essen, wenn die einzigen Fleischlieferanten in ihrer Welt andere Pokémon sind. Lustig ist es aber trotzdem.

Würdet ihr eurem Hamsterbewohner einen Hamster schenken?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen