Animal Crossing: Wann ist der Schnee endlich weg? Die Jahreszeiten erklärt

Die Jahreszeiten in Animal Crossing wirken sich auf unsere Insel aus. Was das mit der Nord- und Südhalbkugel zu tun hat und wann der Schnee endlich verschwindet, erfahrt ihr hier.

von Annika Bavendiek,
22.02.2021 16:44 Uhr

Die Jahreszeiten in Animal Crossing laufen ähnlich wie in der Realität ab und beeinflussen damit das Leben auf unserer Insel. Die Jahreszeiten in Animal Crossing laufen ähnlich wie in der Realität ab und beeinflussen damit das Leben auf unserer Insel.

Als Lebenssimulation orientiert sich Animal Crossing: New Horizons an den realen Jahreszeiten. Im Herbst verfärben sich die Blätter, im Winter schneit es usw. - zumindest auf der Nordhalbkugel. Auf der südlichen Hemisphäre sieht das Ganze wieder anders aus. Außerdem unterscheiden sich Frühling, Sommer, Herbst und Winter nicht nur anhand des Wetters.

Unterschied zwischen Nord- und Südhalbkugel

Zum Spielbeginn steht ihr in Animal Crossing: New Horizons vor der Wahl, ob ihr auf der Nord- oder Südhalbkugel wohnen wollt. Diese Entscheidung ist wichtig, beeinflusst sie doch das ganze Spiel über wann bei euch welche Jahreszeit herrscht. Einmal gewählt, läuft das Spiel mit Datum und Uhrzeit eurer Nintendo Switch synchron, worauf dann der Jahreszeitenzyklus für die Nord- oder Südhalbkugel basiert.

Je nachdem, ob wir uns für die Nord- oder Südhalbkugel entscheiden, verläuft der Rhythmus der Jahreszeiten anders. Je nachdem, ob wir uns für die Nord- oder Südhalbkugel entscheiden, verläuft der Rhythmus der Jahreszeiten anders.

Wählt ihr nämlich die Nordhalbkugel, werden die Jahreszeiten sich denen in Deutschland, Österreich und der Schweiz gleichen, da wir uns auf der nördliche Hemisphäre befinden. Die Südhalbkugel bildet dagegen den Jahreszeitenzyklus der südlichen Hemisphäre, also unterhalb des Äquators, ab. Das hat zur Folge, dass die Jahreszeiten sich verschieben.

Nordhalbkugel

  • Frühling: März, April, Mai
  • Sommer: Juni, Juli, August
  • Herbst: September, Oktober, November
  • Winter: Dezember, Januar, Februar

Südhalbkugel

  • Frühling: September, Oktober, November
  • Sommer: Dezember, Januar, Februar
  • Herbst: März, April, Mai
  • Winter: Juni, Juli, August

Haben wir zum Beispiel in Deutschland einen eisigen Winter und die Nordhalbkugel ausgewählt, dann geht es auch auf der Insel winterlich zu. Haben wir dagegen die Südhalbkugel ausgewählt, herrschen im Dezember, Januar und Februar sommerliche Temperaturen.

Kann ich nachträglich die Jahreszeiten ändern?

Der Wechsel zwischen der Nord- und Südhalbkugel und damit auch der Jahreszeiten ist nach der Auswahl zum Spielstart nicht mehr möglich. Wer regulär die Hemisphäre ändern will, muss seine Insel löschen und einen neuen Spielstand beginnen.

Auswirkungen der vier Jahreszeiten

Wie auch in der Realität unterscheiden sich die Jahreszeiten bei den Wetterbedingungen, die das Erscheinungsbild der Insel beeinflussen. So blühen im Frühling die Kirschbäume, im Sommer ist alles in einem satteren Grün gefärbt, der Herbst taucht die Vegetation in herbstliche Farbtöne und im Winter verwandelt sich die Insel in ein Schneeparadies.

Frühling Im Frühling blühen auch die Bäume. Das Wetter ist meist klar, wobei es schon Regenschauer geben kann.

Sommer Im Sommer ist es vorbei mit den vielen Blüten. Dafür sind die Pflanzen satt grün. Neben heißen Sommertagen müssen wir aber auch mir Regen rechnen.

Herbst Im Herbst verfärben sich die Blätter und die Insel wirkt wie ausgewechselt.

Winter Im Winter dominiert der Schnee auf der Insel. Zeit, ein paar Schneemänner zu bauen.

Der Jahreszeitenwechsel passiert dabei aber nicht von einer Sekunde auf die andere, sondern funktioniert eher fließend. So erstrahlt die Insel zum Beispiel nach dem Winter nicht urplötzlich in bunten Frühlingsfarben. Nach dem Schnee wirkt die Insel erst noch etwas matt, bis sie schließlich richtig im Frühling ankommt und die Bäume kräftig blühen.

Unterschiedliche Fauna: Während sich die Flora auf der Insel also mehr oder weniger den Jahreszeiten anpasst, wirken sie sich auch auf die Fauna aus. So sind viele Insekten, Fischen und Meerestieren nur in bestimmten Monaten anzutreffen. Wie sich die sammelbaren Tiere auf das Jahr verteilen, haben wir in extra Listen für euch zusammengefasst:

Die Events wie Häschentag (Ostern), Halloween und Spielzeugtag (Weihnachten) hängen aber vom Kalender und nicht von der Jahreszeit ab.

Jahreszeiten nicht durchweg realistisch: Aber auch wenn sich das Erscheinungsbild der Insel den Jahreszeiten anpasst, gehorcht nicht alles den Gesetzen der realen Natur. Wir können uns zwar dem Wetter passend einkleiden und teils saisonalen Aktivitäten nachgehen, aber unsere Spielfigur stört sich nicht daran, wenn sie nur in Badekleidung stundenlang durch den Schnee stapft.

Weitere Tipps zu Animal Crossing: New Horizons findet ihr übrigens in unserer Guide-Übersicht.

Wie gefallen euch die Jahreszeiten in Animal Crossing?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.