Assassin’s Creed 2020 - 5 gute Gründe für ein Wikinger-Setting

Das nächste Assassin’s Creed soll Gerüchten nach bei den Wikingern spielen. Wir haben ein paar Gründe aufgelistet, warum das eine gute Idee wäre.

von Ann-Kathrin Kuhls,
08.04.2020 12:30 Uhr

Darum würden wir ein Wikinger-Setting für Assassin's Creed 2020 richtig super finden. Darum würden wir ein Wikinger-Setting für Assassin's Creed 2020 richtig super finden.

Nach Assassin's Creed: Odyssey durchbrach Ubisoft seinen Releasezyklus und setzte eine Pause ein. Das nächste Assassin's Creed kommt womöglich in diesem Jahr. Weil Fans bereits ungeduldig mit den Hufen scharren, verbreiten sich Gerüchte und mögliche Leaks wie ein Lauffeuer. Laut einem der Gerüchte heißt das nächste Assassin's Creed Ragnarök und spielt bei den Wikingern. Und das würde durchaus ein paar Vorteile mit sich bringen.

Dieser Artikel ist Teil unserer Assassin's Creed-Themenwoche. Für eine Übersicht aller Kolumnen, Specials, Guides und Videos, die in dieser Zeit erscheinen, haben wir für euch eine Themenwochen-Übersicht erstellt.

Skandinavien

Assassin's Creed-Titel spielen meistens bei gutem Wetter, Sonne und an Orten, an denen die meisten gerne Strandurlaub machen würden. Doch die paar Mal, in denen das Setting wechselte, waren wirklich spannend.

Mit Skandinavien hätten wir eine komplett neue Umgebung, die Spieler auch schon in God of War begeisterte. Fjorde, von Polarlichtern erhellte Nächte, dichte Nadelwälder und gemütliche Blockhütten: Was bei Touristen gut ankommt, besuchen wir auch in Game gerne.

Dazu kommen die Möglichkeiten, die uns die Umgebung bietet: Schneestürme, in denen Gegner plötzlich aus dem Nichts auftauchen. Schneeverwehungen, in denen wir nicht einfach unsere Spuren verwischen können. Hundeschlittenrennen. Eisfischen. Viele kleine Spielmechaniken oder Minigames bieten sich hier perfekt an.

Auch die Welt von God of War, die an Skandinavien angelehnt ist, war bereits wunderschön. Auch die Welt von God of War, die an Skandinavien angelehnt ist, war bereits wunderschön.

Wikinger

Ein weiterer Grund, den wir nicht ignorieren können: Wikinger sind ziemlich cool. Und so ziemlich das Gegenteil von allem, was Assassinen ausmacht.

Ein Wikinger-Überfall läuft nicht heimlich ab. Stattdessen legt ein Haufen Schiffe mit brüllenden, Äxteschwingenden Kriegern an und rennt das unglückliche Dorf nieder, das sich die Skandinavier als Ziel gesetzt hatten. Hieraus ergeben sich gleich mehrere Möglichkeiten:

  • ein brachialieres Kampfsystem, vielleicht wird eine Keule ja zu unserer Primärwaffe
  • Seeschlachten, schließlich sind die Wikinger vor allem in Küstenstädten eingefallen
  • Tower Fefense, entweder aus der Sicht der angreifenden Wikinger oder aus der Sicht der daheimgebliebenen, die sich gegen andere Stämme wehren

Auch in For Honor können wir Wikinger im kampf steuern. Auch in For Honor können wir Wikinger im kampf steuern.

Kultur

Wie wir bereits bei God of War und Serien wie Vikings gesehen haben, verfügten die Wikinger über eine vielfältige Kultur, von der es enttäuschenderweise nur die blutrünstigen Bräuche in die Popkultur geschaffen haben.

Wenn Skandinavisten für jedes "Ach Wikinger, mit den coolen Hörnern auf dem Helm!" einen Ziegelstein bekämen, könnten sie sich nach ein paar Jahren ein komplettes Haus bauen.

Wikinger haben keine gehörnten Helme getragen. Sie tranken auch nicht regelmäßig aus Totenschädeln oder waren allesamt ungepflegte, stinkende Hauzen.

Tatsächlich kämmten sie ihre Bärte jeden Tag, badeten einmal die Woche und wechselten sogar ihre Kleidung regelmäßig - Dinge, die man zu der Zeit von nicht jeder Kultur erwarten konnte.

Im Kampf würden sie mit ihren Hörnern auch überall hängenbleiben - wie unpraktisch und potenziell tödlich. Im Kampf würden sie mit ihren Hörnern auch überall hängenbleiben - wie unpraktisch und potenziell tödlich.

Stattdessen trieben sie oft Handel mit anderen Völkern, auf die sie trafen, unter anderem reisten sie nach Baghdad oder das heutige Kiev. Zu einem großen Teil waren sie also Händler.

Da die Assassin's Creed-Reihe immer sehr auf historische Korrektheit bedacht ist, sehen wir vielleicht nicht nur maßstabsgetreue Dörfer und Schiffe, sondern auch eine realistische Abbildung des Lebens der Menschen von damals.

Sagen und Mythen

Die vielschichtigen Nordischen Sagen werden von vielen liebevoll als die erste Seifenopern unserer Zeit beschrieben. Quasi wie GZSZ, aber mit sehr viel prächtigeren Bärten.

Während sich die Wikinger die Geschichten von Odin, Loki und Konsorten damals am Feuer erzählten und ihr religiöses Leben nach den Mythen und Ritualen ausrichteten, kommen die Asen einem übernatürlich angehauchten Spiel wie Assassin's Creed natürlich genau recht.

In God of War trafen wir viele Figuren aus den Mythen, doch die berühmtesten wurden uns aktuell noch vorenthalten. In God of War trafen wir viele Figuren aus den Mythen, doch die berühmtesten wurden uns aktuell noch vorenthalten.

Wer weiß? Nachdem wir es in Odyssey schon mit Medusa und dem Minotauros zu tun bekommen haben, steht uns vielleicht im nächsten Assassin's Creed ein Duell gegen die Weltenschlange bevor. Oder vielleicht sogar eine Konfrontation mit den nordischen Göttern selbst?

Gerade weil wir in God of War ja "nur" mit der mittleren Führungsetage der Asen in Kontakt gekommen sind, wäre ein Duell gegen Thor oder Odin selbst ausgesprochen spannend. Oder wir kämpfen an ihrer Seite, je nachdem, auf wessen Seite sie sich stellen.

Historische Persönlichkeiten

Die Serie Vikings erzählt die Geschichte von Ragnar Lodbrock nach. Es wäre cool, ihn auch im Spiel zu treffen. Die Serie Vikings erzählt die Geschichte von Ragnar Lodbrock nach. Es wäre cool, ihn auch im Spiel zu treffen.

Auch die Wikinger bieten, wie die Griechen oder Franzosen, mit sehr spannenden, historisch dokumentierten Persönlichkeiten auf, die wir im Spiel treffen können. Beispiele wären hier:

  • Egil Skalargrimsson - ein isländischer Krieger und Poet, der in Norwegen zu einem Gesetzlosen erklärt und von Kriegern verfolgt wurde, jedoch jeden tötete, der ihm nachsetzte
  • Eric Blutaxt - der Sohn von Norwegens erstem König, der von seinem Bruder vom Thron verscheucht wurde und nach England floh
  • Freydis Eiríksdóttir - eine der ersten Europäerinnen in Amerika. Sie soll die Ureinwohner das Fürchten gelehrt und einen Überfall dieser allein abgewehrt haben, während sie im achten Monat schwanger war.
  • Ivar und Halfdan Ragnarsson - Die Führer der "Heidenarmee", die 865 in England anlegte und Northumbrien (im heutigen Großbritannien) eroberte.
  • Leif Eriksson - führte im Jahr 1000 die ersten Wikingerexpeditionen nach Amerika
  • Ragnar Lodbrok - Führte diverse verheerende Überfälle auf Frankreich und England im neunten Jahrhundert an. Viele Mythen ranken sich um diesen archetypischen Wikingerkrieger, der sogar gegen einen Drachen gekämpft haben soll. Viele unter euch kennen ihn sicher als Hauptcharakter der Serie Vikings, genauso wie seine Söhne Ivar und Halfdan.

Das sind die Dinge, die uns als erstes einfallen, wenn wir an ein Wikingersetting für Assassin's Creed denken. Aber natürlich gibt es noch viel mehr Punkte wie die Rüstungs- und Waffenoptionen, unterschiedliche Kampfstile oder Konfrontationen mit möglichen anderen Figuren der Assassin's Creed-Historie. Worauf freut ihr euch am meisten? Schreibt uns die Antwort in die Kommentare.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen