Adventskalender 2019

Assassin's Creed Odyssey - Ray Tracing-Mod zeigt Blockbuster in neuem Licht

Bei einem Ray Tracing-Test bekommen die Lichteffekte in Odyssey noch einmal mehr Definition.

von Ann-Kathrin Kuhls,
27.05.2019 18:00 Uhr

Assassin's Creed: Odyssey macht mit Ray Tracing-Mod sogar noch etwas mehr her. Assassin's Creed: Odyssey macht mit Ray Tracing-Mod sogar noch etwas mehr her.

Assassin's Creed Odyssey erschien erst 2018, trotzdem bekommt der Blockbuster jetzt schon eine optische Generalüberholung. Grund dafür ist die Ray Tracing-Technologie, die die Sichtbarkeit von dreidimensionalen Objekten, unter anderem durch realistische Schatten- und Lichteffekte, verbessert.

Das Video des YouTubers Untamed Beast zeigt, wie Kassandras und Alexios' Abenteuer aussehen würde, wenn 4K-Auflösung und Raytracing aktiviert wären. Zu niemandes großer Überraschung sogar ziemlich gut, die Texturen wirken messerscharf (kleiner Assassinenwitz).

Texturen für PS5 und Xbox Scarlett?

Die Ray Tracing-Tests zeigen uns eine erste Aussicht, wie Blockbuster wie Assassin's Creed auf der neuen Konsolengeneration aussehen könnten, denn auch PS5 und Xbox Scarlett sollen gerüchteweise Ray Tracing unterstützen.

Damit ist Untamed Beast übrigens nicht der erste. Auch das Rollenspiel The Witcher 3 hat die 4K-Behandlung bekommen. Im Video galoppiert Geralt mit noch schöneren Schatten durch die Welt.

Und zuletzt hat auch NVIDIA eine Vorschau auf das gegeben, was mit der neuen Konsolengeneration möglich sein soll: Gleich mehrere Videos widmete der Grafikkartenhersteller einzig besonders schön fallenden Haaren. Wallende Locken sind seit jeher der Feind vieler Entwickler, weil sie sehr schwer zu animieren sind.

Quelle

Wie wichtig ist euch Grafik in Spielen?


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen