Assassin's Creed: Origins - Xbox One X-Fassung bietet 4K, HDR-Support, höhere Sichtweite & mehr

Assassin's Creed: Origins profitiert von der Leistungsfähigkeit der Xbox One X. Im Detail bedeutet das eine höhere Zeichendistanz, ein schnellerer Wechsel zwischen Senu und Bayek, 4K-Auflösung sowie HDR- und Dolby Atmos-Unterstützung.

von David Molke,
23.08.2017 12:00 Uhr

Assassin's Creed: Origins erstrahlt auf der Xbox One X in 4K und mit HDR-Support. Assassin's Creed: Origins erstrahlt auf der Xbox One X in 4K und mit HDR-Support.

Ubisoft hat zu Assassin's Creed: Origins ein neues Q&A veröffentlicht, in dem Fragen zur Xbox One X-Fassung beantwortet werden. Die zusätzliche Leistung der Microsoft-Konsole macht sich auf unterschiedliche Arten bemerkbar: Neben HDR-Support und 4K-Auflösung erwarten uns verbesserte Schatten-Darstellungen, eine höhere Zeichendistanz und detailliertere Texturen.

Mehr:Assassin's Creed: Origins - Wer zu lange in der Wüste bleibt, bekommt einen Hitzeschlag

Dadurch, dass Assassin's Creed: Origins in 4K gerendert wird, kommen auch diejenigen in den Genuss besserer Grafik, die keinen 4K-Fernseher oder -Monitor besitzen. Der Dolby Atmos-Support sorgt für die passende Sound-Kulisse, während die HDR-Unterstützung insbesondere beim Himmel, Sonnenuntergängen oder Schattenspielen zum Tragen kommt. Die Schatten in Assassin's Creed: Origins sollen dabei auf der Xbox One X die detailliertesten sein, die es in einer Konsolenfassung zu bestaunen gibt.

Mehr:Assassin's Creed: Origins - Entwickler erklären Kampfsystem & Arenen mit Gameplay-Video

Die Zeichendistanz sei auf der Xbox One X im Vergleich zur Xbox One gleich doppelt so hoch. Zumindest, wenn es um Gräser, Blumen, Pflanzen und derlei mehr geht. Aber auch architektonisch kompliziertere Gebäude werden auf der Xbox One X noch in weiterer Entfernung dargestellt. Der große Arbeitsspeicher und die leistungsfähige CPU sollen insbesondere in vollgepackten Gebieten wie Alexandria oder Memphis ihre Muskeln spielen lassen.

Mehr:Assassin's Creed: Origins - Jeder Spieldurchlauf ist einzigartig, verspricht Ubisoft

Auch der Wechsel zwischen Senu und Bayek erfolgt auf der Xbox One X wohl nochmal deutlich schneller, als es auf der Xbox One der Fall sein soll. Hier könnt ihr euch schon mal 17 Minuten Assassin's Creed: Origins-Gameplay auf der Xbox One X ansehen. So sieht Memphis in 4K aus:

Link zum externen Inhalt

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.