Assassin's Creed: Origins - Xbox One X-Fassung bietet 4K, HDR-Support, höhere Sichtweite & mehr

Assassin's Creed: Origins profitiert von der Leistungsfähigkeit der Xbox One X. Im Detail bedeutet das eine höhere Zeichendistanz, ein schnellerer Wechsel zwischen Senu und Bayek, 4K-Auflösung sowie HDR- und Dolby Atmos-Unterstützung.

von David Molke,
23.08.2017 12:00 Uhr

Assassin's Creed: Origins erstrahlt auf der Xbox One X in 4K und mit HDR-Support. Assassin's Creed: Origins erstrahlt auf der Xbox One X in 4K und mit HDR-Support.

Ubisoft hat zu Assassin's Creed: Origins ein neues Q&A veröffentlicht, in dem Fragen zur Xbox One X-Fassung beantwortet werden. Die zusätzliche Leistung der Microsoft-Konsole macht sich auf unterschiedliche Arten bemerkbar: Neben HDR-Support und 4K-Auflösung erwarten uns verbesserte Schatten-Darstellungen, eine höhere Zeichendistanz und detailliertere Texturen.

Mehr:Assassin's Creed: Origins - Wer zu lange in der Wüste bleibt, bekommt einen Hitzeschlag

Dadurch, dass Assassin's Creed: Origins in 4K gerendert wird, kommen auch diejenigen in den Genuss besserer Grafik, die keinen 4K-Fernseher oder -Monitor besitzen. Der Dolby Atmos-Support sorgt für die passende Sound-Kulisse, während die HDR-Unterstützung insbesondere beim Himmel, Sonnenuntergängen oder Schattenspielen zum Tragen kommt. Die Schatten in Assassin's Creed: Origins sollen dabei auf der Xbox One X die detailliertesten sein, die es in einer Konsolenfassung zu bestaunen gibt.

Mehr:Assassin's Creed: Origins - Entwickler erklären Kampfsystem & Arenen mit Gameplay-Video

Die Zeichendistanz sei auf der Xbox One X im Vergleich zur Xbox One gleich doppelt so hoch. Zumindest, wenn es um Gräser, Blumen, Pflanzen und derlei mehr geht. Aber auch architektonisch kompliziertere Gebäude werden auf der Xbox One X noch in weiterer Entfernung dargestellt. Der große Arbeitsspeicher und die leistungsfähige CPU sollen insbesondere in vollgepackten Gebieten wie Alexandria oder Memphis ihre Muskeln spielen lassen.

Mehr:Assassin's Creed: Origins - Jeder Spieldurchlauf ist einzigartig, verspricht Ubisoft

Auch der Wechsel zwischen Senu und Bayek erfolgt auf der Xbox One X wohl nochmal deutlich schneller, als es auf der Xbox One der Fall sein soll. Hier könnt ihr euch schon mal 17 Minuten Assassin's Creed: Origins-Gameplay auf der Xbox One X ansehen. So sieht Memphis in 4K aus:


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen