Assassin's Creed Red könnte Valhalla beim Post-Launch um viele Jahre übertreffen

Assassin's Creed entführt uns nach Japan und soll noch viele Jahre nach Launch mit neuen Inhalten versorgt werden.

Die Zeit der jährlichen Assassin's Creed-Releases ist wohl erstmal vorbei. Während AC Valhalla bereits zwei Jahre Post-Launch-Content bekam, soll die Unterstützung für die großen Hauptteile in Zukunft wohl noch langer werden. Das deutet zumindest Assassin's Creed Red an.

Sexismus-Probleme bei Ubisoft: Dem französischen Entwickler und Publisher wird seit Juli 2020 eine toxische Unternehmenskultur vorgeworfen. Darunter weitreichende Sexismus-Probleme, Frauenfeindlichkeit und Diskriminierung, die tief in der Firma verankert sein sollen. Zwar wurden seitens Ubisoft bereits Konsequenzen gezogen, bspw. Mitarbeiter der Führungsebene ausgetauscht und zu den Vorwürfen offen Stellung genommen, firmenintern werden diese Maßnahmen von vielen Mitarbeiter*innen jedoch als nicht ausreichend empfunden.

Assassin's Creed Red soll "viele Jahre" nach Release noch weiter ausgebaut werden

Darum geht's: Das nächste große Open World-RPG der Assassin's Creed-Reihe hört bisher auf den Codenamen Red. Es spielt in Japan, erscheint frühestens 2024 und läutet gemeinsam mit dem AC Infinity-Hub eine neue Ära für das Franchise ein. Auch wenn Ubisoft erst einmal das kleinere Assassin's Creed Mirage auf den Weg bringen muss, denkt das Unternehmen jetzt schon über die Inhalte nach, die AC Red nach der Veröffentlichung bekommen soll.

In einem Interview mit VGC erklärt der Franchise-Chef Marc-Alexis Côté, dass wir uns auf sehr viele Post-Launch-Inhalte einstellen können. Assassin's Creed: Codename Red soll für "viele Jahre" unterstützt werden:

"Red wird für viele Jahre unterstützt werden, mit Erweiterungen, mit Wachstum, mit ... einigen Dingen, die ich nicht verrate."

"Viele Jahre" klingt nicht nach zwei oder drei Jahren, sondern nach mehr. Kein Wunder also, dass auf Twitter und Co. bereits Spekulationen und Leaks darüber kursieren, dass Assasssin's Creed Red sogar fünf Jahre nach Launch noch neue Inhalte spendiert bekommen könnte – was je nach Release-Datum dann bis 2029 oder vielleicht sogar 2030 wäre.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Da drängt sich natürlich der Vergleich zu Assassin's Creed Valhalla auf. Das letzte große AAA-RPG der Reihe wird aktuell immer noch mit neuem Content versorgt, zwei Jahre nach Release. Obwohl es sich dabei um qualitativ hochwertige DLCs und Erweiterungen handelt, sehnen sich viele Fans auch schon nach dem nächsten Spiel.

Darum bleibt natürlich zweifelhaft, wie viel Spaß es macht, wenn Assassin's Creed Red sogar noch länger am Leben erhalten werden soll. Allerdings wissen wir natürlich noch nicht genau, was uns da erwartet. Gerade in Kombination mit dem Assassin's Creed-Hub Infinity, dem Multiplayer-Ableger Invictus und dem kleineren Codename Hexe besteht da durchaus Potenzial für coole Crossover-Events und Co.

Den kurzen Ankündigungstrailer von Assassin's Creed Red könnt ihr euch hier anschauen:

Assassins Creed Red - Das Japan-Setting zeigt sich in einem ersten kurzen Teaser 0:28 Assassin's Creed Red - Das Japan-Setting zeigt sich in einem ersten kurzen Teaser

Mehr zu Assassin's Creed:

Zusätzlich zu Assassin's Creed: Mirage, Infinity, Invictus, Red und Hexe wurden aber sogar noch mehr AC-Spiele angekündigt. Da wäre einerseits das mysteriöse Projekt, das gemeinsam mit Netflix entsteht. Andererseits wurde mit Assassin's Creed: Codename Jade auch noch ein umfangreiches RPG mit Open World für iOS und Android vorgestellt.

Wie lange wünscht ihr euch Support für ein Assassin's Creed-Spiel wie Red? Reichen euch ein, zwei Jahre oder dürfen es ruhig fünf sein?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.