Was ist Assassin's Creed Infinity eigentlich? Ubisoft verrät endlich mehr zur Plattform

AC Infinity ist kein Spiel im herkömmlichen Sinne, sondern eine Art Hub. Was wir uns darunter in etwas vorstellen dürfen, hat Ubisoft nun grob erklärt.

Übersetzt bedeutet Assassin's Creed Infinity "Assassin's Creed Unendlichkeit". Und das scheint Ubisoft wörtlich nehmen zu wollen. Denn in einem Interview verriet Marc-Alexis Côté von Ubisoft endlich mehr über die Plattform, mit der die Zukunft des Franchise neue Ausmaße annehmen soll. (via Eurogamer)

AC Infinity wird DIE Anlaufstelle

Assassin's Creed Infinity wird "kein Spiel per se", sondern ein Hub, den wir uns ein wenig wie unseren eigenen Animus vorstellen dürfen und über den wir verschiedenen AC-Titel und Inhalte kaufen und spielen können.

Ein Hub, der zur Pflicht wird: Klingt ein wenig nach einem Launcher, könnte aber auch ganz anders umgesetzt werden, da auch spielbare Elemente möglich sein sollen. Wie genau das aussehen wird, wurde noch nicht verraten, aber der Hub wird DIE Anlaufstelle für Assassin's Creed-Spieler*innen. Denn Côté sagte bereits während der Ubisoft Forward, dass Infinity "der einzige Einstiegspunkt in das Assassin’s Creed-Franchise in der Zukunft sein wird."

Am Beispiel von Codename Red und Codename Hexe hat er es nochmal verdeutlicht: Die Idee sei es zwar, Red und Hexe als Disc-Spiel zu verkaufen (sofern es das bis dahin noch gäbe), aber das erste, was wir bei der Installation zu sehen bekommen, sei der Infinity-Hub, über den wir die Spiele dann auch starten. Neue Titel sollen im Hub durch einen neuen Bereich in der DNA angezeigt werden.

Sexismus-Probleme bei Ubisoft: Dem französischen Entwickler und Publisher wird seit Juli 2020 eine toxische Unternehmenskultur vorgeworfen. Darunter weitreichende Sexismus-Probleme, Frauenfeindlichkeit und Diskrimierung, die tief in der Firma verankert sein sollen. Zwar wurden seitens Ubisoft bereits Konsequenzen gezogen, bspw. Mitarbeiter der Führungsebene ausgetauscht und zu den Vorwürfen offen Stellung genommen, firmenintern werden diese Maßnahmen von vielen Mitarbeiter*innen jedoch als nicht ausreichend empfunden.

Welche Inhalte soll AC Infinity bieten?

Infinity versteht sich als Service-Spiel, das regelmäßig mit neuen Spielen, Inhalten und sonstigen Updates versorgt wird, sich also ständig weiterentwickelt. Côté sprach bereits über folgende Inhalte:

  • große Assassin's Creed-Spiele (Red und Hexe sind bereits bestätigt)
  • womöglich eigenständiger Multiplayer-Modus (Assassin's Creed Invicuts)
  • kleinere, kostenlose Inhalte
  • separate Gegenwarts-Geschichte (wir sind der Protagonist, nicht Desmond oder Layla)
  • mehr Crossover-Storys denkbar (eventuell mit Kassandra)

Mehr zu den genannten Spielen, die Teil von Infinity werden, erfahrt ihr in den folgenden Artikeln:

Wie es sonst noch mit dem Franchise weitergeht, erfahrt ihr hier:

Infinity, Mirage, Nexus, Valhalla - So geht es mit der Reihe weiter   26     1

Assassin’s Creed

Infinity, Mirage, Nexus, Valhalla - So geht es mit der Reihe weiter

Mehr Vielfalt, mehr Möglichkeiten

Warum hat Ubisoft sich dazu entschieden, mit Infinity einen Hub zu erschaffen? In den 15 Jahren haben sich mittlerweile viele AC-Spiele angehäuft und es kommen noch viele mehr, wie bereits die Ankündigungen auf der Ubisoft Forward beweisen. Mit Infinity soll daher die Auffindbarkeit und Zugänglichkeit verbessert werden.

Außerdem bietet Infinity neue Möglichkeiten. Statt sich mit 150 Stunden-Spielen einem kommerziellem Risiko auszusetzen, können über den Hub auch kleinere Inhalte einfacher umgesetzt werden. Das fördert nicht nur die Vielfalt, beispielsweise beim Gameplay, sondern verändert auch die Abstände zwischen Releases.

Ein Beispiel für neue Möglichkeiten ist die Gegenwarts-Geschichte. Ein Großteil der Spieler*innen fühlt sich dadurch nur gestört, während andere sich mehr davon wünschen. Mit Infinity wird die "Meta-Story" in den Hub ausgelagert. So können beispielsweise Personen, die sich einfach nur für das feudale Japan von Codename Red interessieren, ungestört in das Spiel eintauchen. Fans der Gegenwarts-Handlung sollen dagegen mit der Zeit mehr geboten bekommen. Außerdem sprach Côté von der Option, die "vergangenen Spiele als Abstraktion in Infinity zu integrieren".

Welche Gerüchte und Leaks abseits dieser Fakten noch zu Infinity kursieren, könnt ihr in der folgenden Übersicht nachlesen:

Assassins Creed Infinity - Alle Infos, Gerüchte und Leaks zur Plattform   41     1

Mehr zum Thema

Assassin's Creed Infinity - Alle Infos, Gerüchte und Leaks zur Plattform

Wann erscheint Assassin's Creed Infinity? Côté nannte keinen Zeitraum, geschweige denn ein genaues Datum. Er erwähne aber, dass Infinity "gleichzeitig mit Red" erscheint. Gerüchte nach dürfte es also 2024 soweit sein.

Nachdem nun mehr über AC Infinity bekannt ist: Was haltet ihr von der Plattform?

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.