Bloodborne-Fan bastelt First Person-Mod - mit beeindruckendem Ergebnis

Die neue Mod von Bloodborne-Fan Garden of Eyes lässt uns das Spiel bald aus der Ego-Perspektive erleben.

von Samara Summer,
16.08.2021 14:15 Uhr

Noch tiefer eintauchen in die Welt von Bloodborne? Noch tiefer eintauchen in die Welt von Bloodborne?

Ihr seid Bloodborne-Fans und wollt noch tiefer in die mysteriöse Spielwelt eintauchen? Dann dürfte euch diese neue Mod interessieren. Mit ihr ist es möglich, in der Ego-Perspektive durch Yharnam zu streifen. Sie basiert auf einer First Person-Mod für Dark Souls 3 und wird wohl bald für euch verfügbar sein. Alles, was ihr darüber wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Yharnam aus der Ego-Perspektive

Darum geht es: Eine neue Mod wird es Bloodborne-Fans wohl schon bald erlauben, die Spielwelt aus der Ego-Perspektive zu erkunden. Garden of Eyes hat sie bereits auf YouTube in einem Video präsentiert. Wir bekommen einen Eindruck davon, wie verschiedene Endgegnerkämpfe mit unterschiedlichen Schuss- und Nahkampfwaffen aussehen.

Dabei wirkt die schiere Größe von Monstern wie Amygdala sehr beeindruckend. Bei schnellen Gegnern wie dem Waisenknabe von Kos lässt sich allerdings auch erahnen, dass es eine ganz neue Herausforderung sein wird, die Übersicht zu behalten.

Hier könnt ihr euch das Video selbst ansehen:

Link zum YouTube-Inhalt

Vorzüge und Nachteile der Mod: Die Ego-Perspektive sorgt für ganz neue Blickwinkel und lässt die Welt noch näher wirken. Außerdem sieht das Gameplay im Video sehr flüssig aus. Ob die lose in der Luft herumfliegenden Arme mit der Waffe jedoch die Immersion stören, ist wohl Geschmackssache.

Mehr Bloodborne-News:

Weitere Details zu der Mod

Für die Mod ist der Bloodborne-Fan Garden of Eyes verantwortlich, der auch die lange Zeit mysteriöse Türe bei der Kleriker-Bestie kürzlich benutzbar gemacht hat. Einen Anteil daran hat jedoch auf Zullie the Witch, die eine First Person-Mod für Dark Souls 3 erstellt hat. Garden of Eyes berichtet, sie habe ihm erklärt, wie sie dabei auf dem PC vorgegangen ist. Das auf die PlayStation 4 zu übertragen, war wie Garden of Eyes erklärt "nicht gerade eine einfache Aufgabe".

Die Mod wird übrigens, wie Kotaku berichtet, dadurch aktiviert, dass man einen neuen Hut namens "Great One Hat" aufsetzt. Ihr würdet am liebsten gleich den Kopfputz aufsetzen und loslegen? Das geht leider noch nicht, aber Garden of Eyes verspricht, dass die Mod bald verfügbar sein wird. Außerdem soll sie vorher womöglich in Streams zu sehen sein. Laut Kotaku wird sie außerdem mit dem 60 FPS-Patch von Lance McDonald kompatibel sein.

Habt ihr Lust, die Welt von Bloodborne aus der Egoperspektive kennenzulernen?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.