Call of Duty 2018 - Nächster Teil der Reihe ist angeblich Black Ops 4 & erscheint auch für Nintendo Switch

Ein Insider möchte auf Twitter Details zum nächsten Call of Duty-Teil verraten haben. Angeblich erwartet uns Black Ops 4 unter anderem für Nintendo Switch.

von Rae Grimm,
04.02.2018 12:50 Uhr

Könnte Call of Duty 2018 eigentlich Black Ops 4 sein?Könnte Call of Duty 2018 eigentlich Black Ops 4 sein?

Wie jedes Jahr wissen wir, dass auch 2018 ein neuer Teil der Call of Duty-Reihe auf uns zukommen wird, an Details mangelt es uns allerdings, da der Shooter bisher offiziell unangekündigt ist.

Twitter-User und Nintendo-Insider Marcus Sellars, dem wir in der Vergangenheit unter anderem schon die korrekte Voraussage von Nintendo Labo und Dark Souls: Remastered für Nintendo Switch zu verdanken hatten, schürte heute Nacht auf Twitter allerdings die COD-Gerüchteküche an. So twitterte er, dass uns 2018 Call of Duty: Black Ops 4 erwarten würde, das nicht nur für PS4, Xbox One und PC, sondern auch für Nintendo Switch veröffentlicht werden soll.

Das Setting soll in der heutigen Zeit spielen und bodenständig sein. Die Switch-Version soll sowohl DLC als auch HD Rumble und Motion Controlls unterstützen. Den Port haben wir angeblich einem Unternehmen zu verdanken, das vertraut ist mit Call of Duty-Spielen.

Damit könnte zum Beispiel Beenox gemeint sein, die in der Vergangenheit bereits für den Port von Call of Duty: Black Ops 3 auf PS3 und Xbox 360 verantwortlich waren und gemeinsam mit Raven Software und Certain Affinity an Call of Duty: Modern Warfare Remastered gearbeitet haben. Eine Ausschreibung auf Twitter deutet darauf hin, dass sie auch am nächsten CoD-Projekt beteiligt sein könnten.

Call of Duty 2018 von Treyarch

Bereits letztes Jahr gab es durch eine Stellenausschreibung von Black Ops-Entwickler Treyarch einen Hinweis darauf, dass uns Call of Duty 2018 zurück in die Gegenwart führt und damit Abstand zum 2017 veröffentlichten Call of Duty: WW2 bildet. Da das Studio sich bisher entweder auf historische Settings (World at War) oder Zukunfts-Settings (die Black Ops-Reihe) konzentrierte, kam damals die Vermutung auf, dass es sich bei dem 2018 veröffentlichten Shooter um eine neue Sub-IP handeln könnte, die in der Gegenwart spielt.

Der Tweet von Insider Marcus Sellars scheint dieser Spekulation allerdings den Wind aus den Segeln zu nehmen - sollte sich diese Voraussage denn bewahrheiten. Aktuell handelt es sich hierbei um reine Spekulation. Wir haben bei Activision für euch nachgefragt und halten euch auf dem Laufenden, was Call of Duty: Black Ops 4 bzw. Call of Duty 2018 angeht.

Hättet ihr gern ein neues Black Ops oder soll das nächste COD lieber eine andere Richtung einschlagen?

Konsolen-Test-Video zu Call of Duty: WW2 - Ein CoD mit Leib und Seele 12:15 Konsolen-Test-Video zu Call of Duty: WW2 - Ein CoD mit Leib und Seele


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen