Call of Duty Mobile ist jetzt gratis für iOS & Android verfügbar

Call of Duty erobert die iOS- und Android-Geräte dieser Welt: Der Shooter bietet First Person-Multiplayer auf bekannten Maps. Außerdem lockt auch ein Battle Royale-Modus und die Zombie-Variante soll ebenfalls folgen.

von David Molke,
01.10.2019 12:54 Uhr

In Call of Duty Mobile könnt ihr ab heute in bekannten Modi auf den beliebtesten Maps antreten. In Call of Duty Mobile könnt ihr ab heute in bekannten Modi auf den beliebtesten Maps antreten.

Call of Duty erobert den Mobile-Markt: Seit heute steht Call of Duty Mobile kostenlos im Google Play Store für Android und im App Store für iOS-Geräte zum kostenlosen Download zur Verfügung. Ihr könnt euch direkt in diverse bekannte Modi stürzen und im Multiplayer jede Menge Maps spielen, die Kultstatus genießen. Eine Battle Royale-Variante gibt es ebenfalls und der Zombie-Modus soll in Kürze auch noch folgen.

Call of Duty Mobile vereint Black Ops & Modern Warfare

First Person-Shooter: Call of Duty Mobile soll das beliebte Spielgefühl der Originale auf iOS und Android übertragen. Offenbar gibt es dabei kaum Abstriche im vergleich zur Konsolenversion des Franchises in Kauf zu nehmen: Ihr stürzt euch in First Person-Perspektive in Multiplayer-Schlachten auf bekannten Maps.

Hier könnt ihr euch CoD Mobile herunterladen:

Es gibt unter anderem diese Modi:

  • Frontline
  • Team Deathmatch
  • Domination
  • Gun Game
  • Search & Destroy

Die Multiplayer-Runden finden auf vielen Maps statt, die bereits berühmt-berüchtigt sind. Zum Beispiel könnt ihr euch auf die Fan-Favoriten Nuketown, Crash, Hijacked und viele andere freuen. In Zukunft soll auch noch der Zombie-Modus nachgereicht werden.

Ansonsten versprechen Activision und Tencent-Entwickler TIMI Studios das Beste aus den Black Ops- und Modern Warfare-Reihen. Womit vor allem Waffen, Operatoren, Perks und Skill-Trees gemeint sind. Ihr könnt auch die Steuerung nach Belieben anpassen.

Battle Royale à la Blackout: Nach einer gewissen Zeit schaltet ihr auch einen Battle Royale-Modus frei, der sich stark an Blackout orientiert. Es handelt sich dabei zwar nicht um genau dieselbe Map wie bei Black Ops 4: Blackout, aber es existieren Gemeinsamkeiten. Hier könnt ihr entscheiden, ob ihr aus der First oder Third Person-Perspektive spielen wollt.

Der Spaß kostet nichts, steckt aber voller Mikrotransaktionen und verfügt auch über ein Battle Pass-System.

Habt ihr es schon ausprobiert? Was haltet ihr von der Mobile-Version zu Call of Duty?


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen