Wertung: Crash Bandicoot N. Sane Trilogy im Test - Dreifache Retro-Dosis auf Xbox One & Switch

Wertung für Nintendo Switch
79

»Die Switch-Version der N. Sane Trilogy ist grafisch die schlechteste, das kompakte Leveldesign ist aber perfekt für unterwegs.«

GamePro
Präsentation
  • hübsches, modernes Grafikgewand
  • ulkige Animationen von Crash
  • saubere Framerate
  • unscharf wegen niedriger Auflösung
  • reduzierte Grafikeffekte

Spieldesign
  • Oldschool-Jump&Run-Gefühl
  • Abwechslung durch Flucht- und Reit-Passagen
  • Bonusräume & Abzweigungen
  • hin und wieder Kameraprobleme
  • teils nervige Rücksetzpunkte und Trial&Error-Passagen

Balance
  • leichter Einstieg
  • gute automatische & manuelle Speicherfunktion
  • hilfreiche Texteinblendungen
  • immer wieder frustrierende Geschicklichkeitseinlagen
  • nur ein Schwierigkeitsgrad

Story/Atmosphäre
  • weckt Nostalgiegefühle
  • sympathische, drollige Helden
  • skurrile Bossgegner
  • toller Soundtrack
  • belanglose Story

Umfang
  • drei Spiele in einer Collection
  • über 75 abwechslungsreiche Levels
  • etliche Secrets
  • Zeitrennen-Modus für jedes Level
  • trotz zweier Helden kein Koop-Modus

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3


zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.