Das geheime Ende von Days Gone hat's in sich - So schaltet ihr es frei

Achtung, Spoiler: Days Gone ist nach der Hauptstory noch nicht vorbei. Ihr könnt euch ein Secret Ending ansehen. Wir erklären, wie ihr es auslöst und was passiert.

von Linda Sprenger,
07.05.2019 13:42 Uhr

In Days Gone schaltet ihr ein geheimes Ende frei, das einen großen Twist offenbart. In Days Gone schaltet ihr ein geheimes Ende frei, das einen großen Twist offenbart.

Days Gone ist nach der Hauptstory noch nicht vorbei. Spielt ihr danach weiter, könnt ihr ein geheimes Ende freischalten, das einen großen Twist für euch bereithält. Wir verraten euch, wie ihr das Secret Ending sehen könnt und was darin passiert.

Spoiler verstehen sich von selbst. Habt ihr Days Gone noch nicht beendet, dann lest jetzt lieber nicht mehr weiter.

Stehenbleiben, Spoiler! Stehenbleiben, Spoiler!

So schaltet ihr das Secret Ending frei

Beendet die letzte Mission der Hauptstory, schaut euch den Abspann an und kehrt anschließend in die Open World zurück.

Wie in vielen Open World-Spielen üblich könnt ihr auch nach der Story von Days Gone munter weiterspielen. Und um das Secret Ending auszulösen, ist dies letztendlich der Schlüssel.

Beschäftigt euch also für eine Weile in der Open World, besiegt Horden, absolviert Nero-Kontrollpunkte, etc. Nach einiger Zeit werdet ihr via Funk von O'Brian kontaktiert. Er will sich mit euch treffen.

Mit "There's Nothing Left" startet ihr dann die tatsächliche letzte Mission des Spiels. Begebt euch zum Pionier Friedhof (am besten über die Schnellreise), sprecht mit O'Brian und lasst euch überraschen (oder lest jetzt einfach weiter).

Was offenbart das geheime Ende?

Diese NERO-Typen sind ziemlich gruselig. Diese NERO-Typen sind ziemlich gruselig.

Laut O'Brian hätten NEROs hohe Tiere schon lange davon gewusst, dass das Virus mutiert ist. Und zwar in dem Ausmaß, dass es das Lymphsystem ganz normaler Menschen beeinflussen und die Kontrolle über sie übernehmen kann.

Schließlich stellt sich heraus, dass O'Brian selbst infiziert ist. Er nimmt seinen Helm ab und zeigt sein entstelltes, freaker-ähnliches Gesicht, das ein wenig an Darth Vaders wahres Erscheinungsbild erinnert.

Und nicht nur das: Der Forscher hat durch die Mutation offenbar ungeahnte Kräfte entwickelt. Mit einem großen Satz springt er auf einen Helikopter und warnt Deacon: NERO sei im Anmarsch und es gebe nichts und niemanden, der die Organisation stoppen könne.

Hier das geheime Ende im Video:

Kämpfen wir in Days Gone 2 also gegen NERO?

Die Sequenz scheint auf ein Sequel zu deuten, immerhin endet sie mit einem großen Cliffhanger. Sollte es jemals einen zweiten Teil von Days Gone geben, dann ziehen wir womöglich gegen NERO und die neue, menschenähnliche Freaker-Form in den Kampf.

Ihr benötigt Tipps für Horden, Waffen, Nestern und mehr? In unserem Sammelartikel findet ihr alle Guides zu Days Gone in der Übersicht.

Days Gone ist exklusiv für die PS4 erhältlich.

Quelle: USGamer


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen