Death Stranding-Band wusste nicht, wofür ihr Lied bestimmt war

Die Band Low Roar, die einen Großteil des Death Stranding-Soundtracks beisteuerte, war selbst von ihrem Auftritt im Trailer überrascht.

von Ann-Kathrin Kuhls,
07.01.2020 15:41 Uhr

Death Stranding verschaffte einer unbekannten Band unverhoffe Bekanntheit. Death Stranding verschaffte einer unbekannten Band unverhoffe Bekanntheit.

Den eigenen Song in einem Trailer für Filme oder Games zu hören, ist für viele kleine Bands ein großer Traum. Für Low Roar, der Gruppe aus dem Death Stranding-Trailer, war es sogar eine Riesenüberraschung, weil sie vor dem Reveal gar nicht wussten, wofür ihre Musik genutzt worden war.

Death Stranding, das Adventure von Hideo Kojima, bietet nicht nur eine andersartige Spielerfahrung, sondern auch einen Soundtrack, der Fans wie Kritiker begeisterte. Für einen großen Teil davon ist die isländische Band Low Roar verantwortlich, dessen Song "I'll Keep Coming" nach dem Death Stranding-Reveal auf der E3 2016 vielen noch wochenlang im Kopf herumspukte.

Death Stranding - Ankündigungs-Trailer von Kojimas Spiel mit einem nackten Norman Reedus 3:02 Death Stranding - Ankündigungs-Trailer von Kojimas Spiel mit einem nackten Norman Reedus

Sony bot Geld für den Song, sagte aber nicht wofür er gebraucht wurde

Am überraschtesten von der Songauswahl für den Trailer war dabei die Band selbst, denn die hatte keine Ahnung, dass ihr Lied Teil des Reveals sein würde. In einem Interview mit VG247 erklärte Frontmann Ryan Karazija, dass Sony lediglich Geld für die Nutzung des Songs geboten hatte, aber nicht verraten wollte, wofür es letztendlich verwendet würde.

Wie sich herausstellte, um eines der vor seinem Release meistdiskutiertesten Spiele anzukündigen. Der Trailer machte die Band über Nacht bekannt und rettete die Gruppe so vor dem sicheren Aus. Bevor "I'll Keep Coming" bekannt wurde, habe die Band ihre Musik statt im Studio auf einem Laptop aufgenommen und sei laut eigenen Angaben ganz weit unten gewesen.

Death Stranding änderte das. Die Bekanntheit der Band stieg exponentiell an und erfuhr ein weiteres Hoch, als die Musik des Spiels bei den Game Awards 2019 ausgezeichnet wurde. Wie es für die Bandweitergeht ist noch ungewiss, Dank ihres Auftritts im Spiel erfuhren sie jedoch schonmal einen gehörigen Schub.

Hättet ihr Sonys Angebot angenommen?


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen