Dragon Age 4: Unsere große Teaseranalyse zu Charakteren & Gameplay

Wer wird in Dragon Age 4 unser spielbarer Protagonist? Wer sind Bellara und Davrin? Und was treiben Solas und Dorian eigentlich so?

von Nele Wobker,
04.09.2020 14:00 Uhr

Ein klassischer Rivain-Seeräuber in typischer BioWare-Protagonisten-Pose vor einem brennenden Qunari-Schlachtschiff: Dürfen wir Pirat*in spielen? Ein klassischer Rivain-Seeräuber in typischer BioWare-Protagonisten-Pose vor einem brennenden Qunari-Schlachtschiff: Dürfen wir Pirat*in spielen?

Wir analysieren den neuen Teaser zu Dragon Age 4, der im Rahmen der Opening Night Live enthüllt wurde und verraten euch, auf wen ihr euch schon mal vorsichtig freuen dürft und wie das Gameplay des RPGs wohl aussehen könnte. Zuerst aber die Frage, wer von den gezeigten Charakteren wohl der Protagonist*in von Dragon Age 4 werden könnte. Ein paar Theorien gibt es jedenfalls schon.

Unsere Analysen zum Dragon Age 4-Teaser
Alle Infos möglichen Gegnern & Bossen
Alle Infos zum Setting & Schauplätzen

Wen werden wir in Dragon Age 4 spielen?

Machtlos: Laut Teaser werden wir erfahren, was es bedeutet, keine Macht zu besitzen und wie es sich anfühlt, wenn diejenigen untätig bleiben, die an der Macht sind. Dieser Satz ist sehr aufschlussreich. Er könnte darauf hinweisen, dass unser*e Held*in keiner größeren Organisation angehört, wie etwa "Der/Die Wächter*in" in Dragon Age: Origins oder "Der/Die Inquisitor*in" in Dragon Age: Inquisition, und eher selbständig agiert, so wie Hawke in Dragon Age II.

Sind das unsere neuen Begleiter*innen in Dragon Age 4? Und was ist das für eine geisterhafte Gestalt rechts? Sind das unsere neuen Begleiter*innen in Dragon Age 4? Und was ist das für eine geisterhafte Gestalt rechts?

Pirat*in, Rote Jenny oder Nebelkrieger*in: Unser spielbarer Charakter könnte durchaus wesentlich rebellischer als seine Vorgänger*innen veranlagt sein. Vielleicht dürfen wir uns sogar wieder selbst in groben Zügen aussuchen, welchen Hintergrund unser*e Protagonist*in hat, so wie in Dragon Age: Origins.

Möglichkeit #1: Der Seeräuber

Eines des letzten Artworks im Teaser zeigt einen muskulösen Piraten, der einen Sack Goldschmuck trägt. Ist er der neue Kanonheld? Dafür sprechen würde die "BioWare-Protagonisten-Pose" die der Seeräuber einnimmt und die stark an Commander Shepard aus Mass Effect 3 oder auch Hawke aus Dragon Age II erinnert.

Hawke aus Dragon Age II und Commander Shepard aus Mass Effect 3 in BioWares Protagonisten-Pose. Hawke aus Dragon Age II und Commander Shepard aus Mass Effect 3 in BioWares Protagonisten-Pose.

Möglichkeit #2: Der einarmige Inquisitor

Möglich wäre auch, dass unser*e Inquisitor*in nicht länger der Inquisition angehört und erneut spielbar ist. Die kurze Szene, die Solas' Sprecher im Teaser aufsagt, könnte darauf hindeuten. Er sagt:

"Sie nennen mich den Schreckenswolf. Wie wird man Euch nennen, wenn das hier vorbei ist? "

Die vertraute Art und Weise, in der er dies sagt, erinnert stark daran, wie Solas mit dem Oberhaupt der Inquisition gesprochen hat. Auch inhaltlich gibt es Parallelen, denn unser altelfischer Begleiter debattierte immer wieder gerne über Rollen, Namen und Titel.

In dem The Dread Wolf Rises-Teaser sagt Solas bereits einen Satz, den er so schon einmal an unsere*n Inquisitor*in richtete: "Ihr habt mich letztendlich also gefunden. Ich nehme an, Ihr habt Fragen."

Die "Rote Jenny" Sera, zusammen mit dem Inquisitor im Epilog von Dragon Age: Inquisition - Eindringling. Als Armersatz muss eine kleine Enterhaken-Armbrust herhalten. Die "Rote Jenny" Sera, zusammen mit dem Inquisitor im Epilog von Dragon Age: Inquisition - Eindringling. Als Armersatz muss eine kleine Enterhaken-Armbrust herhalten.

Enterhaken-Armbrust als Beweis: Darauf hindeuten, dass wir erneut unsere Inquisitor*innen spielen dürfen, könnte auch hier wieder einer der möglichen Epiloge aus "Eindringling". Auf einem Artwork ist Sera, zusammen mit dem einarmigen Inquisitor zu sehen. Der fehlende Arm wurde durch eine Armbrust ersetzt.

Möglichkeit #3: Nebelkrieger

Wie man darauf kommen könnte, dass sich unser*e Protagonist*in den Nebelkriegern anschließen könnte, könnt ihr in unserem separaten Artikel zum Setting und den Schauplätzen in Dragon Age 4 nachlesen.

Dragon Age 4: Was uns der neue Teaser über Setting & Schauplätze verrät   8     4

Mehr zum Thema

Dragon Age 4: Was uns der neue Teaser über Setting & Schauplätze verrät

Eines vorweg: In Dragon Age 4 geht's unter Umständen nach Seheron, wo die Nebelkrieger leben.

Verschlagen und schurkisch: Dieses Artwork erinnert daran, wie sich das ursprüngliche Dragon-Age-Team unsere Heldengruppe in früheren Entwürfen vorstellte. Verschlagen und schurkisch: Dieses Artwork erinnert daran, wie sich das ursprüngliche Dragon-Age-Team unsere Heldengruppe in früheren Entwürfen vorstellte.

Möglichkeit #4: Tevinter-Spion*in

Held*in im neuen Dragon Age sollte zu Beginn der Produktionsphase ein*e Spion*in in Tevinter sein, also ein durchweg schurkischer Charakter. Nachdem jedoch verschiedene Entwickler*innen des ursprünglichen Dragon Age 4-Teams zwischenzeitlich für die Rettung von BioWares stark kritisiertem Anthem abgezogen wurden, hieß es, man habe diesen Protagonistenentwurf wieder verworfen. Die oben abgebildete Concept-Art könnte Fans der Erstentwürfe aber wieder Hoffnung machen.

Was verrät uns der Dragon Age 4-Teaser über das Gameplay?

Tatsächliche Spielszenen sind im Dragon Age 4-Teaser zwar nicht zu sehen, aber ein paar Bilder lassen auf verschiedene Mechaniken schließen, die wir hier etwas näher unter die Lupe nehmen wollen.

Fette Beutezüge auf hoher See

Wovon sich Assassin's Creed Valhalla jüngst verabschiedet hat, könnte nun im neuen Dragon-Age-Teil möglich werden: Epische Seeschlachten! Im Hintergrund des Piraten-Artworks ist ein monumentales Qunari-Schlachtschiff, das in Flammen steht, zu erkennen. Dürfen wir also vielleicht zu Wasser plündern gehen oder gehören wir zum Schlachtschiff und werden gekapert?

Flucht über Deck: Auf einem Unterwasserbild kann man Speere ins Wasser sausen sehen. Muss unsere Gruppe in einer Mission zu See durch einen beherzten Sprung ins Wasser flüchten?

Einige der Kampffähigkeiten im neuen Dragon Age werden uns vertraut sein. Einige der Kampffähigkeiten im neuen Dragon Age werden uns vertraut sein.

Altbekannte Möglichkeiten

In einigen Animationen sind altbekannte (Krieger-)Fähigkeiten wie "Wandelnde Festung" und "Schildschlag" zu sehen. Auch ein paar Zauber und Gegnergefechte werden im Ansatz gezeigt.

Sterblichkeit von Teammitgliedern: Nun wieder möglich: Gefährt*innen können sterben. Das war zuletzt in Dragon Age: Inquisition nicht der Fall. Alle haben, unabhängig von den Entscheidungen der Spieler*innen, am Ende immer überlebt. Laut der Entwickleraussagen im Teaser können Begleiter*innen im neuen Dragon Age wieder verfrüht das Zeitliche segnen - abhängig von den Enscheidungen der Spieler*innen.

Dragon Age 4 wird ein RPG

RPG-Programmiererin aus Leidenschaft: Katrina Barkwell spricht im neuen Teaser über Dragon Age 4. RPG-Programmiererin aus Leidenschaft: Katrina Barkwell spricht im neuen Teaser über Dragon Age 4.

Durch die Stellungnahme der RPG-Programmiererin wird noch einmal unterstrichen, dass das neue Dragon Age ein Rollenspiel wird. Warum man dies noch einmal betonen muss? Zwischenzeitlich war noch vollkommen offen, welchem Spielegenre Dragon Age 4 überhaupt zuzuordnen sei und ob es vielleicht sogar nur ein Spin-Off wird.

Wer spricht denn da? Die Voice Actor verraten uns mehr über neue Figuren

Im Teaser geben viele Beteiligte Aussagen zum neuen Dragon Age ab. Was sagt das Auftreten macher Synchronsprecher*innen und Storywriter bereits aus? Wer hat welche Charaktere geschrieben oder eingesprochen?

Zwei neue Charaktere

Eine Dalish und ein Grauer Wächter? Im Teaser sind die Stimmen zwei völlig neuer Personen im Dragon-Age-Universum zu hören. Die Schauspieler denen diese Stimmen in Wirklichkeit gehören, sind im Teaser zu sehen. Was sie dort einsprechen und wie sie dies tun, gibt bereits Aufschluss über die Rollen. Doch die fiktiven Charaktere selbst, denen sie ihre Stimme verleihen, bekommen wir nicht zu sehen. Dennoch lassen sich grobe Rückschlüsse zu den Identitäten der beiden neuen Charaktere ableiten.

Neuzugang #1: Davrin

Ike Amadi leiht einem bisher unbekannten Grauen Wächter seine Stimme: Davrin. Ike Amadi leiht einem bisher unbekannten Grauen Wächter seine Stimme: Davrin.

Eher ein heroischer Typ: "Nobody dies on my watch! For the Wardens!" ("Niemand stirbt unter meiner Aufsicht! Für die Wächter!"), ruft Ike Amadi, alias Davrin, entschlossen und mit erhobener Faust ins Mikrofon. Klare Ansage! Davrin scheint kein gewöhnlicher Grauer Wächter zu sein, sondern einer, der was zu sagen hat. Vermutlich ein Kommandant, denn ansonsten dürfte er keine anderen Wächter anführen. Zudem scheint er jemand zu sein, der Verantwortung übernimmt und dem das Wohl seiner Unterstellten am Herzen liegt.

Interessant: Ike Amadi mag in Dragon Age neu sein, bei BioWare ist er es jedoch nicht. Seine Stimme konnten wir schon aus dem Mund von Javik, ein Squadmitglied im Mass Effect 3 DLC "Aus der Asche", und in diversen kleineren Rollen in Mass Effect: Andromeda hören.

Neuzugang #2: Bellara

Der Name klingt Elfisch: Aufgrund ihres Namens ist Bellara höchst wahrscheinlich eine Dalish-Elfin. "Bellanaris" heißt auf Dragon-Age-Elfisch so viel wie "Ewigkeit". Mit "- bella -" gibt es verschiedene Wortbildungen, die sich allesamt auf die Zeit beziehen: So ist die "Asha'bellanar" beispielsweise "Die Frau der vielen Jahre".

Jee Young Han spricht Bellara. Ist Bellara eine Elfin? Oder etwa eine Zwergin? Jee Young Han spricht Bellara. Ist Bellara eine Elfin? Oder etwa eine Zwergin?

Warum ist Bellara eine Dalish und keine Stadtelfin? Der Grund klingt simpel, ist aber nicht valide: Stadtelfen legen ihre traditionellen Namen häufig ab oder haben gar nicht erst einen tatsächlich elfischen Namen von ihren Eltern bekommen. Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel.

Die quirlige Gefährtin: Welchem Volk Bellara auch immer angehört, gesprochen wird sie von Jee Young Han. Bellara scheint aufgeweckt, lebhaft und lustig zu sein. Im Teaser sagt sie: "No, no, no ... it's okay. That's the good kind of rumble." ("Nein, nein, nein ... es ist okay. Das ist die gute Art von Rumpeln/Grollen"). Dabei reißt ihre Sprecherin die Augen auf, sodass sie ein wenig verrückt, aber auch sehr humorvoll und sympathisch wirkt. Mit Bellara lassen sich Pferde stehlen. Sie könnte sehr gut eine neue Gefährtin werden.

Oder doch eine Zwergin? Bellara redet von einem "guten Grollen" oder "Rumpeln". Steht dies vielleicht in Zusammenhang zum "Sinn für den Stein" der Zwerge? Man weiß es nicht.

Solas, der Schreckenswolf

Solas, den Dreadwolf, werden wir in Dragon Age 4 auf jeden Fall wiedersehen Solas, den Dreadwolf, werden wir in Dragon Age 4 auf jeden Fall wiedersehen

Wie zu erwarten war, leiht Gareth David-Llloyd Solas erneut seine Stimme und bestätigt noch einmal, dass der Schreckenswolf definitiv im neuen Dragon Age dabei sein und eine tragende Rollen spielen wird.

Was genau es mit dem Schreckenswolf auf sich hat, erfahrt ihr hier:

Dragon Age 4 - Wer ist der Dread Wolf & was bedeutet er für die Fortsetzung?   3     1

Mehr zum Thema

Dragon Age 4 - Wer ist der Dread Wolf & was bedeutet er für die Fortsetzung?

1000 (naja, fast) kleine, weitere Infos aus dem Dragon Age 4-Teaser

Der Dragon Age-Teaser steckt voller kleiner Details, die uns nicht nur etwas über neue Inhalte verraten, sondern auch andeuten, was aus bereits bekannten Charakteren geworden ist.

Lukas "Luke" Kristjanson ist wieder dabei: Kristjanson schrieb die Charaktere Sera (Dragon Age: Inquisition), Aveline Vallen, Carver Hawke (Dragon Age II) und den Dragon Age: Origins DLC "Lelianas Lied". Außerdem ist er für einige Kodexeinträge verantwortlich und wirkte an wichtigen Hauptmissionen in Dragon Age mit sowie Lore-Werken.

Was wird aus Sera, Aveline, Leliana und Carver?

Bisher unsterblich: Sowohl Sera als auch Aveline und Leliana können in Dragon Age bisher nicht sterben. Im Abspann zum Dragon Age: Inquisition DLC "Eindringling" ist Aveline sogar auf einem Artwork mit kurzen anstatt langen Haaren und an Varrics Seite (der amtierende Viscount von Kirkwall) zu sehen. Sie trägt noch immer die Hauptmann-Rüstung der Stadtwache von Kirkwall, was nahe legt, dass sie diesen Posten noch immer inne hat.

Aveline Vallen (Vordergrund), zusammen mit Varric (sitzend) und Bran Cavin (links) im Epilog zum Dragon Age: Inquisition DLC “Eindringling” Aveline Vallen (Vordergrund), zusammen mit Varric (sitzend) und Bran Cavin (links) im Epilog zum Dragon Age: Inquisition DLC “Eindringling”

Vallen vs. Vael: Am Kartentisch der Inquisition gibt es zudem einen Einsatz, in dem ihr Aveline gegen Sebastian Vael (bekannt aus dem Dragon Age II DLC "Der verbannte Prinz") unterstützen könnt. Sebastian Vael sorgte in der Zwischenzeit schon in einigen Comics für Fremdschämauftritte, aber hier wollen wir nicht unnötig weit ausholen und spoilern. Wichtig ist nur: Er ist Teil des Dragon-Age-Kanons, auf Rache aus und am Leben. Es ist also wahrscheinlich, dass die Fehde zwischen den beiden Bestandteil von Dragon Age 4 ist.

Fans des verzogenen Prinzen von Starkhaven können sich schon mal vorsichtig auf ein Wiedersehen freuen. Fans des verzogenen Prinzen von Starkhaven können sich schon mal vorsichtig auf ein Wiedersehen freuen.

Einmal Rote Jenny, immer Rote Jenny: Über Sera wird im Epilog verraten, dass sie mit den anderen Roten Jennys weitermacht, nun aber organisierter sei. Winkt hier vielleicht ein Cameo-Auftritt?

Templer, Grauer Wächter oder tot: Dass Carver noch einen Auftritt bekommt, ist eher unwahrscheinlich, da er im zweiten Teil sterben kann. Unmöglich ist es aber selbstverständlich nicht. Wenn Carver am Leben ist, gehört er, je nach Entscheidung im zweiten Teil, den Grauen Wächtern oder dem Templer-Orden an.

Kein Dragon Age ohne Meisterspionin: Dass die ehemalige Linke Hand der Göttlichen Leliana auch im nächsten Dragon Age Game auftauchen wird, ist beinahe so sicher wie das Amen in der Kirche. Sie fehlte bislang in keinem Dragon-Age-Spiel und kam in fast allen anderen Medien des Universums vor.

Marjolaine und Leliana verbindet in “Lelianas Lied” eine Hassliebe. Luke Kristjanson schrieb den DLC zu Dragon Age: Origins. Marjolaine und Leliana verbindet in “Lelianas Lied” eine Hassliebe. Luke Kristjanson schrieb den DLC zu Dragon Age: Origins.

Patrick Weekes ist neuer Story-Chef

Nachfolger von David Gaider: Weekes setzte das Werk David Gaiders fort, nachdem dieser das Dragon-Age-Team 2015 verließ. Zuvor war Gaider praktisch für die gesamte Dragon Age-Story verantwortlich, insbesondere die ersten drei Romane. Als neuer Lead Writer kreierte Weekes die komplette Bande der Sturmbullen, inklusive dem Eisernen Bullen und Hauptmann Krem sowie Solas und Cole.

Intrigen in Orlais und "Das Spiel": Als wäre das nicht schon genug, war Weekes Hauptschreiber beim Dragon Age: Inquisition DLC "Eindringling" und Autor des Romans "Das maskierte Reich". Somit schuf er auch Charaktere, die im Buch erstmalig auftreten, darunter auch Kaiserin Celene und Briala.

Großherzog Gaspard, Briala und Kaiserin Celene könnten in Dragon Age 4 durchaus vorkommen, obwohl Celene und Gaspard in Dragon Age: Inquisition sterben können. Großherzog Gaspard, Briala und Kaiserin Celene könnten in Dragon Age 4 durchaus vorkommen, obwohl Celene und Gaspard in Dragon Age: Inquisition sterben können.

Da wir wissen, dass Solas die wohl signifikanteste Besetzung in Dragon Age 4 sein wird und die Elfen sich voraussichtlich erheben werden, liegt nahe, dass auch Celene und Briala sowie die Machenschaften bei Hofe thematisiert werden.

Sylvia Feketekuty kehrt zurück: Was heißt das für die Geschichte?

Botschafterin Josephine Montilyet: Feketekuty steuerte einen Großteil zu Josephine Montilyets Hauptstory (Dragon Age: Inquisition) und die meisten ihrer Dialoge bei. Auch Josephines Ausführungen über ihre Heimat Antiva und ihre Familie stammen von Feketekuty. Zudem war Feketekuty maßgeblich an den Charakteren Calpernia und Samson und deren Quests beteiligt. Feketekuty verfasste ebenfalls zwei Kurzgeschichten für Dragon Age: Tevinter Nights: "Down Among the Dead Men" und "Luck in the Gardens".

Calpernia aus Tevinter: Die mögliche Gegenspielerin der Inquisition ist eine ehemalige Sklavin aus Tevinter, die sich zur aufstrebenden Venatori entwickelte. Ihr lernt sie in Dragon Age: Inquisition kennen, wenn ihr euch im Verlauf der Hauptmissionen auf die Templerseite schlagt. Sie kommt außerdem im Comic "Magekiller" vor, wo ihre tiefe Bindung zum dortigen Protagonisten Marius offenbart wird.

Calpernia liebt Marius noch immer, doch als dieser erfährt, dass sie eine Venatori ist, wendet er sich von ihr ab. Calpernia liebt Marius noch immer, doch als dieser erfährt, dass sie eine Venatori ist, wendet er sich von ihr ab.

Trivia zu Calpernia: Die Beziehung zwischen Marius und Calpernia wird auch in der Kurzgeschichte "Paying the Ferryman" thematisiert, welche jedoch von Joanna Berry und nicht von Feketekuty geschrieben wurde.

Bittersüße Liebe: Dass Calpernia und Marius eine gemeinsame Vergangenheit haben, macht sie als Charakter auch für kommende Dragon Age Spiele interessant, denn Marius ist in mehreren der neueren Comics mit von der Partie und somit Teil des Kanons. Brisant dabei: Calpernia kann in Dragon Age: Inquisition überzeugt werden, Corypheus nicht weiter zu folgen. Sie macht kehrt und zieht ihrer Wege. Und selbst wenn man gegen sie kämpft, sieht man sie nicht sterben. Sie stürzt sich in einen Abgrund, was keineswegs ihren Tod bedeuten muss.

Samson, der gefallene Templer: Samson ist Nebenantagonist, wenn man sich während des Haupthandlung für die Magier entscheidet. Er trat erstmals in Dragon Age II als lyriumabhängier, ehemaliger Templer in Erscheinung, der an den Docks in Kirkwall bettelt. Auch er kann in Dragon Age: Inquisition nicht sterben. Das kann kein Zufall sein!

Bekannte Gesichter

Darüber spekulieren, wer im neuen Dragon Age alles dabei sein wird, lässt sich viel. Tatsächlich bestätigt sind jedoch nur Dorian, Solas, Bellara und Davrin.

Da taucht Dorian! Ganz eindeutig. Doch wer sind die beiden Damen? Da taucht Dorian! Ganz eindeutig. Doch wer sind die beiden Damen?

Dorian und Maevaris: Dorian hat, nachdem sein Vater Halward kaltblütig ermordet wurde, dessen Platz im Magistrat eingenommen. Seine Freundin Maevaris Tilani ist im Abspann zu "Eindringling" bereits an seiner Seite zu sehen und war Teil eines Kartentischeinsatzes.

Einer der wenigen Menschen in Tevinter, denen Dorian vertraut: Maevaris. Im Epilog vom Dragon Age: Inquisition DLC “Eindringling” stehen beide auf einem Balkon und blicken hinab. Einer der wenigen Menschen in Tevinter, denen Dorian vertraut: Maevaris. Im Epilog vom Dragon Age: Inquisition DLC “Eindringling” stehen beide auf einem Balkon und blicken hinab.

Tevinter besser machen: Die beiden gründeten eine Organisation namens "Die Lucaris", die Tevinter zu einem besseren Ort für alle machen soll. Maevaris ist den Comicleser*innen schon bekannt und die Witwe von Varrics Cousin Thorold. Eventuell dürfen wir sie nun endlich in bewegten Bildern kennenlernen. Vielleicht mischt unser spielbarer Charakter sogar selbst bei den Lucaris mit. Wer weiß!?

Die Späherin: Eine blonde menschliche Frau, die eine typische grüne Späherrüstung trägt. Diese Merkmale treffen leider auf zu viele Charaktere aus Dragon Age zu, um sich sicher sein zu können. Wäre es doch nur eine Elfin, denn dann wäre es wahrscheinlich Charter gewesen. Die Inquisitions-Späherin wird als Lelianas Nachfolgerin gehandelt und pflegt eine Liebesbeziehung zu Tessa (Protagonistin aus "Magekiller" und Vertraute des bereits erwähnten Marius).

Isabela? Eher nicht: Über die andere junge Dame im Vordergrund des Unterwasser-Artworks wird bereits viel spekuliert. Sie hat den Look einer Rivain-Piratin. Manche halten die für Isabela, jedoch scheint die abgebildete Person zu jung, um tatsächlich Isabela sein zu können. Fest steht jedoch, dass die Piratenbraut zu den Charakteren gehört, die bisher nicht sterben konnten, aus Rivain stammen (möglicher Schauplatz neben Tevinter) und die in einigen Comics auftreten. Laut Varric ist Isabela nach dem Magieraufstand in Kirkwall zu den Seeräubern zurückgekehrt und wurde zum Admiral befördert.

Ist das unsere neue Heldengruppe und handelt es sich bei der Qunari um Rasaan? Ist das unsere neue Heldengruppe und handelt es sich bei der Qunari um Rasaan?

Die Qunari mit weißem Haar: Was ist das für eine weißhaarige Qunari, die immer wieder auf den Artworks zu sehen ist? Könnte es sich dabei um Rasaan, eine Tamassran (Qunaripriesterin) aus dem Comic "Die Sprechenden", handeln? In Kurzgeschichtenband Dragon Age: Tevinter Nights führt Rasaan eine Gruppe Qunari an. Sie begeben sich zu einer uralten zerstörten Elfenbibliothek in die Tiefen Wege, auf der Suche nach Fen'Harels wahrem Namen.

Rasaan und unser*e Held*in: Dass auch Rasaan ein gesteigertes Interesse am Schreckenswolf hat, würde erklären, warum sie mit der neuen Heldengruppe zusammenarbeitet, obwohl sie zuvor eher antagonistisch angelegt war.

Rasaan im Comic “Dragon Age: Die Sprechenden”. Rasaan im Comic “Dragon Age: Die Sprechenden”.

Was gegen Rasaan spricht: Rasaan trägt auf allen bisherigen Darstellungen eine andere Rüstung. Außerdem sehen die Hörner der Qunari aus dem Teaser glatter aus.

So oder so werden wir auf weitere Infos zum bisher namenlosen Dragon Age 4 warten müssen, um klare Aussagen treffen zu können. Bis dahin können wir uns mit dem 4-minütigen Teaser begnügen und dürfen weiter spekulieren.

Freut ihr euch auf die neuen und alten Charaktere? Wen würdet ihr euch als Begleiter*in wünschen?

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.