Dragon Ball: So steht es um die Zukunft des Anime-Hits

Derzeit legt der Dragon Ball Super-Anime zwar eine kleine Pause ein, doch deshalb haben sich Son-Goku und seine Freunde noch lange nicht in den Ruhestand verabschiedet.

von Sven Raabe,
04.10.2020 08:43 Uhr

So steht es um die Zukunft von Dragon Ball. So steht es um die Zukunft von Dragon Ball.

Saiyajin liegen bekanntlich nicht auf der faulen Haut, weshalb uns über kurz oder lang eine Fortsetzung ins Haus stehen wird. Nachfolgend wollen wir uns mit euch gemeinsam ansehen, wie der aktuelle Stand der Dinge in Sachen Dragon Ball hinsichtlich des Anime, des Manga und der Videospiele ist.

Der Dragon Ball-Anime pausiert - noch!

Wie eingangs bereits angerissen, legt Dragon Ball als Anime bereits seit einiger Zeit eine Schaffenspause ein. Der Anime endete im März 2018 und der Kinofilm Dragon Ball Super: Broly startete im Dezember desselben Jahres in Japan. Doch ein Comeback von Son-Goku und seinen Freunden dürfte unausweichlich sein, denn die Marke ist inzwischen zu erfolgreich, um sie nicht weiter auszubauen.

Tatsächlich halten sich Gerüchte um ein Comeback der TV-Serie schon seit vielen Monaten hartnäckig. Immer wieder wurde spekuliert, Dragon Ball Super stünde kurz vor seiner großen Rückkehr. Offiziell bestätigt wurde eine Anime-Fortsetzung bisher jedoch noch nicht.

Im März 2018 endetet Dragon Ball Super. Die große Frage bleibt, wann es endlich weitergeht. Im März 2018 endetet Dragon Ball Super. Die große Frage bleibt, wann es endlich weitergeht.

Oder sagen wir, zumindest nicht fürs japanische Fernsehen. Nach dem enormen internationalen Erfolg von Dragon Ball Super: Broly bestätigten die Macher des Kinofilms, die Vorbereitungen für ein neues Leinwand-Abenteuer von Son-Goku und seinen Freunden hätten bereits begonnen. Details zum neuen Film sind allerdings noch unbekannt.

Im Serien-Bereich hält derzeit deshalb eher das Spin-off Super Dragon Ball Heroes die Fahne hoch. Das Problem hierbei ist jedoch, dass die kurzen Episoden des Promo-Anime, die das gleichnamige Spiel pushen sollen, nicht außerhalb Japans erhältlich sind.

Neuer Manga-Arc befindet sich allmählich auf der Zielgeraden

Wer unbedingt wissen möchte, wie es für unsere Helden nach dem Kampf gegen Broly weiter ging, der muss nur in den Dragon Ball Super-Manga schauen. Der gegenwärtig noch laufende Galactic Patrol Prisoner-Arc ist nämlich die offizielle Fortsetzung des Anime. Darin terrorisiert ein uraltes, mächtiges Wesen namens Moro das Universum.

Der Handlungsstrang, der eine Gemeinschaftsarbeit von Dragon Ball-Schöpfer Akira Toriyama und Zeichner Toyotaro darstellt, läuft bereits seit über zwei Jahren und biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade ein. Es wäre möglich, dass der Kampf gegen Moro noch dieses Jahr ein Ende findet und in wenigen Monaten ein neues Kapitel beginnt.

Noch in diesem Jahr könnte der Kampf gegen Moro ein Ende finden. Noch in diesem Jahr könnte der Kampf gegen Moro ein Ende finden.

Wie im Anime-Segment, läuft derzeit ebenfalls noch eine weitere Manga-Reihe parallel zur Hauptgeschichte: der Spin off-Manga Super Dragon Ball Heroes. Dieser erzählt im Grunde dieselbe Geschichte wie der gleichnamige Anime, darf dies jedoch etwas ausführlicher und mit einem angenehmeren Pacing tun.

Neue Videospiele sind so sicher wie Son-Gokus nächstes Kamehame-Ha!

Anfang des Jahres feierte Bandai Namco Entertainment mit Dragon Ball Z: Kakarot einen durchaus beachtenswerten Erfolg und unterstützt den Titel seither mit einigen Erweiterungen. Das nächste große DLC-Paket soll noch dieses Jahr erscheinen und die Story des Kinofilms Dragon Ball Z: Resurrection 'F' spielbar machen.

Auch zukünftig wird das japanische Unternehmen definitiv weiter auf neue Dragon Ball-Spiele setzen, denn es ist mittlerweile die mit Abstand wertvollste Marke im Portfolio. Nach DBZ: Kakarot wären zunächst Fortsetzungen bereits etablierter Reihen wahrscheinlich. Wegen des enormen Erfolgs der beiden Vorgänger dürfte uns vor allem noch ein Dragon Ball Xenoverse 3 erwarten.

Dragon Ball Z: Kakarot war Anfang des Jahres ein Fest für DB-Nostalgiker. Dragon Ball Z: Kakarot war Anfang des Jahres ein Fest für DB-Nostalgiker.

Darüber hinaus erscheinen ebenfalls Fortsetzungen zu Dragon Ball FighterZ oder eben Dragon Ball Z: Kakarot denkbar. Allerdings dürfte es hier besonders darauf ankommen, ob die für die Spiele verantwortlichen und viel beschäftigten Teams - CyberConnect2 und Arc System Works - in naher Zukunft für Sequels verfügbar wären.

Season Pass & Co. - So könnte es mit Dragon Ball Z: Kakarot weitergehen   4     0

Mehr zum Thema

Season Pass & Co. - So könnte es mit Dragon Ball Z: Kakarot weitergehen

Das war auch schon unser kleiner Überblick, was wir zukünftig noch aus dem Dragon Ball-Universum erwarten dürfen. Im TV und Kino machen Son-Goku & Co. zwar derzeit Pause, doch das scheint nur die berühmte Ruhe vor dem Sturm zu sein.

Was erhofft ihr euch in Zukunft von Dragon Ball?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.