Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Dragon's Dogma: Dark Arisen im Test - Drachen-Remix

Fazit der Redaktion

Tobias Veltin: Ich bin ein großer Fan des Originals und halte den Titel für einen echten Rollenspiel-Geheimtipp. Dragon's Dogma: Dark Arisen bietet jetzt für vergleichsweise wenig Geld nochmal sehr viel gutes Rollenspiel, das zwar unter der angestaubten Technik und ein paar KI-Problemen leidet, aber trotzdem in eine stimmige Fantasy-Welt entführt, die durch Finstergram und seine Geheimnisse spürbar umfangreicher und erkundenswerter wird. Allerdings nur, wenn man entsprechend hoch gelevelt ist, denn für Anfänger sind die düsteren Verliese nichts. Gut, dass es die Vasallen gibt, über die Internetplattformen gibt es mittlerweile genug Varianten, die bei jeglichen Quests behilflich sein können.

Somit bleibt die Empfehlung für das Hauptspiel selbstverständlich bestehen, auch wenn gerade die technischen Macken etwas aufs Gemüt schlagen - auf der 360 sogar etwas mehr als auf der PS3. Wer Dragon's Dogma noch nicht kennt, sollte das spätestens mit Dark Arisen nachholen. Aber auch für Veteranen lohnt ein Neukauf dank netter Boni und deutlich höherer Spielzeit.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen