Elden Ring: Weniger Feuer-Schaden bei Regen und 25 weitere hilfreiche Tipps

Elden Ring ist für sein bockschweres Gameplay bekannt, doch mit den nützlichen Tipps könnt ihr euch das Leben in den Zwischenlanden einfacher machen.

von Jasmin Beverungen,
05.03.2022 12:40 Uhr

Um sich das Leben in Elden Ring leichter zu machen, teilen viele Spieler*innen ihre Tipps und Tricks. Um sich das Leben in Elden Ring leichter zu machen, teilen viele Spieler*innen ihre Tipps und Tricks.

Elden Ring ist nicht gerade für seinen einsteigerfreundlichen Schwierigkeitsgrad bekannt. Das Spiel verzeiht euch keine Fehler. Doch es gibt Möglichkeiten, um sich das Leben in den Zwischenlanden leichter zu machen. Einige aufmerksame Fans haben neue Tipps parat, mit denen die Gegner in Elden Ring nicht mehr ganz so schwer sein sollten.

Wettereffekte auf Zaubersprüchen

Auf Reddit teilt beispielsweise User Light_inc seine neuste Entdeckung mit uns. Der Spieler hat bei unterschiedlichen Wetterlagen denselben Zauber an den gleichen Gegnern ausprobiert und festgestellt, dass Regen einen Einfluss auf die Zaubersprüche hat.

Welchen Effekt hat das Wetter? Da das Wetter den Status der Gegner auf „nass“ ändert, machen Feuerzauber etwas weniger Schaden. Doch da nasse Gegner auch anfälliger für Elektrizität werden, teilen Blitz-Zauber einen stärkeren Schaden aus. Klingt logisch.

Unsere Guides helfen euch natürlich auch dabei, das Beste aus Elden Ring herauszuholen:

Weitere nützliche Tipps

Der YouTuber Iron Pineapple hat sogar ein ganzes Sammelsurium an Tipps geteilt, die gerade für Neulinge sehr nützlich sind. Wir haben für euch ein paar Tricks rausgepickt, die ihr im Hinterkopf behalten solltet:

  • Windsäulen: An diesen Stellen könnt ihr normalerweile mit eurem Reittier einen Supersprung hinlegen. Doch es funktioniert auch umgekehrt: Springt ihr mit eurem Reittier aus großer Höhe auf eine Windsäule, erleidet ihr keinen Fallschaden.
  • Leuchtende Augen: Solltet ihr Gegnern mit leuchtenden orangenen Augen begegnen, solltet ihr sie möglichst töten. Diese Gegner droppen fünfmal so viele Runen wie normale Vertreter.
  • Giftige Areale: Ihr solltet nach Möglichkeit in giftigen Gebieten bloß nicht die Rolle verwenden. So bedeckt ihr euch nämlich mit Gift und eure Giftanzeige steigt auch noch, wenn ihr aus der toxischen Flüssigkeit bereits heraus seid.
  • Objekte als Vorsprung nutzen: Fässer, Tische und andere Gegenstände zerbrechen in der Regel, wenn wir einen Sprung oder eine Rolle an oder auf ihnen ausführen. Springen wir aber von einer größeren Entfernung auf Kisten und andere Objekte, werden sie nicht zerstört und wir können auf ihnen landen. So können sie an manchen Stellen als Vorsprung genutzt werden, um an höher gelegene Stellen zu gelangen.
  • Friendly Fire: Wusstet ihr, dass Gegner sich gegenseitig Schaden zufügen können? Steigt auf euer Pferd und reitet um eine Gegnergruppe herum, sodass sich die Feinde mit ihren eigenen Attacken gegenseitig ausschalten.

Die restlichen Tipps könnt ihr in seinem Video entdecken. Das ist zwar auf Englisch, aber eine automatische Übersetzung in Deutsch lässt sich einstellen. Dort verrät er insgesamt 25 hilfreiche Tricks und Mechaniken, mit denen Gegner leichter zu besiegen sind:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Weitere nützliche Einsteigertipps erhaltet ihr auch auf GamePro:

8 wertvolle Tipps, die euch den Einstieg erleichtern   50     5

Elden Ring

8 wertvolle Tipps, die euch den Einstieg erleichtern

Elden Ring feiert Verkaufserfolge

Obwohl der hohe Schwierigkeitsgrad für viele Neulinge abschreckend wirken könnte, verkauft sich Elden Ring wie warme Semmeln. Selbst die technisch schwächere PC-Version legt einen großen Launch-Erfolg hin.

Kein Wunder, denn in den Zwischenlanden gibt es einiges zu entdecken. Obwohl die Map im Vergleich zu anderen Videospielen nicht die Allergrößte ist, ist sie vollgestopft mit allerlei Rätseln und Geheimnissen, die es zu entdecken gilt.

Noch mehr Guides zu Elden Ring findet ihr übrigens in unserer Guide-Rubrik. Dort findet ihr nicht nur Fundorte von seltenen Items, sondern auch wichtige Orte auf der Map und wie ihr Geister beschwören könnt.

Habt ihr nützliche Tricks, mit denen ihr euch durch Elden Ring schlagt?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.