Elden Ring könnte PvP-Modus aus Bloodborne und Dark Souls noch etwas aufbrezeln

Durch einen Datamining-Leak spekulieren viele Fans darüber, ob der nächste DLC ein Ranking-System für den PVP-Modus bringen könnte. Womöglich gelangen wir dann in die Arenen.

von Jasmin Beverungen,
14.05.2022 16:00 Uhr

Statt neuer Koop-Inhalte spekulieren Elden Ring-Fans vor allem auf eine neue PvP-Arena. Statt neuer Koop-Inhalte spekulieren Elden Ring-Fans vor allem auf eine neue PvP-Arena.

In Elden Ring können wir nicht nur auf allerlei feindliche Ungetüme, sondern auch auf aggressive PvP-Spieler*innen treffen. Durch die sogenannten Invasionen ist es uns und anderen möglich, in fremde Welten einzudringen und dort Spieler*innen den Garaus zu machen.

Optional ist es möglich, dass mithilfe von Items wie Kleine Rote Statue oder Krummfinger des Duellanten willige Duell-Partner*innen gefunden werden können. Doch wie ein Dataminer nun herausgefunden hat, könnte es sein, dass wir uns in Zukunft auf einen noch umfangreicheren PvP-Modus freuen könnten.

Dataminer entdeckt PvP-Ranking-System

Auf Twitter veröffentlichte StrayKurtis einen Daten-Leak aus dem Quellcode von Elden Ring. Beim Datamining stieß der User auf unterschiedliche Ränge wie "Hunter Rank" oder "Duelist Rank", die es nicht in das fertige Spiel geschafft haben:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Was könnte das bedeuten? Dass die Ränge noch nicht im Spiel zu finden sind, könnte ein gutes Zeichen für einen bevorstehenden, umfangreicheren PvP-Modus sein. Alternativ könnte es sich dabei auch einfach um gestrichene Inhalte für die bislang im Spiel vorhandenen PvP-Inhalte handeln, die das Entwicklerteam von FromSoftware nicht aus dem Code entfernt hat.

Doch die Elden Ring-Fans spekulieren bereits in den Kommentaren, dass das Ranking-System tatsächlich auf kommende PvP-Inhalte deuten könnte. Was wir bislang im PvP-Modus erleben können, ist in diesem Artikel zusammen gefasst:

Elden Ring: Koop starten und PvP – Alle Infos zum Multiplayer   23     2

Mehr zum Thema

Elden Ring: Koop starten und PvP – Alle Infos zum Multiplayer

Noch mehr Elden Ring-News im Überblick:

Arenen könnten zum Leben erweckt werden

Schon in der Vergangenheit fielen Spieler*innen die mysteriösen Kolosseen auf, die in Limgrave, Caelid und Leyndell zu finden sind. Bislang sind die Kampfarenen verschlossen und können nicht betreten werden, sodass es sein könnte, dass die Kolosseen mit einem späteren DLC ihre Pforten öffnen.

In Dark Souls und Bloodborne war es bereits möglich, Items einzusetzen, um andere Spielwelten zu infiltrieren. Durch einen späteren DLC bekam Dark Souls 3 auch noch nach dem Release eine PvP-Arena spendiert. Somit liegt es nahe, dass uns ähnliche PvP-Inhalte in Elden Ring erwarten könnten, allerdings in verbesserter Form.

Da Elden Ring bereits einige frühere Souls-Mechaniken noch weiter verbessert hat, könnte es sein, dass der PvP-Modus noch besser und umfangreicher sein wird als in allen bisherigen FromSoftware-Titeln. Wie das aussehen könnte, bleibt abzuwarten.

Was Elden Ring besser macht als seine Vorgänger, erfahren wir hier:

Elden Ring gegen Dark Souls - Warum ist das neue Spiel viel erfolgreicher? 16:23 Elden Ring gegen Dark Souls - Warum ist das neue Spiel viel erfolgreicher?

Es bleibt spannend, ob wir in Zukunft tatsächlich einen PvP-DLC erwarten dürfen, die bisherigen Inhalte um das Rankingsystem erweitert werden oder es sich bei dem gefundenen Datamining-Leak einfach nur um gestrichene Inhalte handelt. Sobald FromSoftware eine Ankündigung zu kommenden Inhalten macht, erfahrt ihr es natürlich auf GamePro.de.

Was denkt ihr: Was könnte hinter dem Ranking-System stecken?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.