ESO: Markarth und das Reik - Das erwartet euch im neuen Gebiet

Mit dem letzten DLC der Story „Das Schwarze Herz von Skyrim“, reist ihr im MMORPG The Elder Scrolls Online nach Markarth. Doch was genau könnt ihr von dieser Stadt und der umliegenden Region erwarten?

von Andreas Bertits,
22.10.2020 18:33 Uhr

In ESO reist ihr in die Stadt Markarth, wo euch neue Abenteuer erwarten. In ESO reist ihr in die Stadt Markarth, wo euch neue Abenteuer erwarten.

Markarth ist der Name einer Stadt, die sich in der Region genannt Reik der Provinz Himmelsrand im MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) befindet. Das Reik ist ein zerklüftetes und raues Land im Westen der Provinz, das an der Grenze zwischen den Ländern Hammerfall und Hochfels liegt. Daher war dieses Gebiet stets hart umkämpft.

Ein Land der Konflikte: Diese Konflikte wirkten sich auf die Bevölkerung aus, die Reikmannen. Durch die ständigen Angriffe entwickelten sich die Bewohner zu misstrauischen und unnachgiebigen Kriegern. In letzter Zeit jedoch herrscht ein Friede, der durch die jüngsten Ereignisse des ESO-Addons Greymoor auf der Kippe steht. Die graue Schar, eine gewaltige und blutrünstige Vampir-Armee, befindet sich auf dem Vormarsch.

Die Vampir-Armee befindet sich auf dem Vormarsch nach Markarth. Die Vampir-Armee befindet sich auf dem Vormarsch nach Markarth.

Die Reikmannen haben eine uralte Festung der Dwemer, auch bekannt als Zwerge, entdeckt und sie zu einer Stadt umfunktioniert. Markarth, so der Name dieses Ortes, scheint uneinnehmbar - auch, wenn die Reikmannen mit vielen der Metall-Erweiterungen nicht einverstanden sind, welche die Dwemer in den Stein arbeiteten. Deswegen wollen sie die Stadt umgestalten, um sie zu einer natürlichen Form, bestehend rein aus Stein und natürlichen Rohstoffen, umzubauen.

Markarth ist also eine Art letzte Bastion gegen die anrückende Graue Schar.

Markarth - Keine Stadt wie jede andere

Markarth ist eine besondere Stadt in der Welt von The Elder Scrolls, wie ihr auch schon in The Elder Scrolls 5: Skyrim sehen konntet. Hier trifft die Architektur der Dwemer auf die der Menschen, was dem Ort eine mysteriöse Atmosphäre verleiht. Das gehemnisvolle Verschwinden der Dwemer schwebt über allem und man möchte gerne wissen, wie es in Markarth aussah, als die "Zwerge" dort noch lebten.

Die Stadt Markarth wurde in einer alten Dwemer-Festung errichtet. Die Stadt Markarth wurde in einer alten Dwemer-Festung errichtet.

Ober- und unterirdisch ist das Reikland etwas Besonderes: Darüber hinaus bietet das umliegende Reikland einen Kontrast zu den sonst recht weitläufigen Landstrichen Himmelsrands. Im Reikland wandert ihr durch eine felsige und zerklüftete Landschaft. Sogar unterirdisch gibt es einiges zu erkunden.

Ihr steigt in die geheimnisvolle Arkthzand-Kaverne hinab. Diese ist ein Teil des gigantischen Höhlensystems "Schwarzweite" die sich unter einem Teil Himmelsrands erstreckt. In der Kaverne lauern die Dynastiden, die eine neue Art von Gegnern darstellen.

In der ?Arkthzand-Kaverne erwarten euch viele Herausforderungen. In der ?Arkthzand-Kaverne erwarten euch viele Herausforderungen.

Während ihr im DLC Markarth des MMORPGs ESO also das Reikland und die namensgebende Stadt Markarth erkundet, werdet ihr mehr über die Reikmannen und deren Kultur erfahren. Wie sind die Klans aufgebaut, welche Geschichte vereint sie und welche interessanten NPCs werdet ihr dort treffen?

Das sind Fragen, die der DLC Markarth beantworten wird, wenn er am 10. November für die PS4- und Xbox-One-Version des MMORPGs The Elder Scrolls Online erscheint.

Was erwartet ihr von Markarth und dem Reikland? Freut ihr euch schon darauf, dieses wilde Land kennenzulernen?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.