Fallout 76 hat viele neue Spieler, darum soll der Einstieg leichter werden

Bethesda gibt Details zum nächsten Update bekannt. Da die Spielerzahl in den letzten Wochen gewachsen ist, wird der Anfang etwas einfacher gemacht.

von Maximilian Franke,
05.07.2019 12:01 Uhr

Fallout 76 wird für Anfänger etwas angenehmer. Fallout 76 wird für Anfänger etwas angenehmer.

Fallout 76 hat trotz des schweren Starts Fahrt aufgenommen. In der Vorschau auf Patch 11 verraten die Entwickler, dass es in den letzten Wochen viele neue Spieler dazugekommen sind. Das nimmt sich Bethesda zum Anlass, um den Einstieg für unerfahrene Ödlander etwas angenehmer zu machen.

Die Änderungen betreffen vor allem Charaktere bis Stufe 25. Neben ein paar finanziellen Hilfen sollen auch die Gegnerlevel in den Startgebieten ein wenig gesenkt werden, damit die ersten Ausflüge in die Post-Apokalypse weniger frustrierend werden.

So wird der Einstieg leichter:

  • Schnellreisen wird bis Stufe 25 billiger
  • Höhere Krankheitsresistenz bis Stufe 15
  • Angepasste Challenge-Belohnungen für neue Charaktere
  • Leichtere Gegner in Ash Heap, Savage Divide und Toxic Valley
  • Weitere Änderungen sollen kommen

Woher kommen die neuen Spieler?

Die steigende Beliebtheit von Fallout 76 dürfte mehrere Ursachen haben. Die Zahl hinter dem kommenden Patch ist eine davon. In den vergangenen 10 Updates hat Bethesda nicht nur die gröbsten Fehler behoben, sondern auch stetig neue Inhalte hinzugefügt.

Mittlerweile könnt ihr beispielsweise euren eigenen Laden eröffnen, um Items mit anderen Spielern zu handeln. Außerdem gibt es ein größeres Inventar, Events, PvP-Survival und einen Battle Royale-Modus. Obwohl der anfangs mit viel Skepsis begrüßt wurde, war "Nuclear Winter" am Ende so beliebt, dass die eigentlich zeitlich begrenzte Beta permanent im Spiel bleibt. Bethesda verbessert den Modus also nun Live, um Balancing-Probleme in den Griff zu bekommen.

Gratis-Woche & Vorfreude NPCs

Doch der kürzliche Spielerschub hat auch einen anderen Grund. Im Rahmen der E3 2019 war Fallout 76 auf allen Plattformen eine Woche lang kostenlos spielbar, inklusive Nuclear Winter. Es ist gut möglich, dass im Zuge der Gratis-Aktion einige neue Spieler geblieben sind.

Die Zukunft von Fallout 76 ist zudem, vor allem für Fans älterer Fallouts, recht vielversprechend. Auf der E3 2019 hat Bethesda angekündigt, dass mit dem Wastelanders-Update richtige NPCs hinzugefügt werden - Damit gehen die Entwickler den größten Kritikpunkt am Spiel an. Die Figuren sollen nicht nur Kulisse sein, sondern wie gewohnt als Questgeber funktionieren, die in zwei neuen Siedlungen leben und mit denen ihr sogar Romanzen eingehen könnt.

Es bleibt abzuwarten, ob zukünftige Updates das offenbar positive Momentum weiter erhalten können. Frei von Kritik ist das Spiel auch weiterhin nicht. Wastelanders erscheint im Herbst 2019 kostenlos für alle Spieler.

Fallout 76 - PS4-Screenshots ansehen

Im Dev Diary zu Fallout 76 erklären die Entwickler den Battle-Royale-Modus - 1:57 Im Dev Diary zu Fallout 76 erklären die Entwickler den Battle-Royale-Modus -


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen