Far Cry New Dawn - Craften & Leveln: So viel RPG steckt im Shooter

In Far Cry New Dawn führt erstmals Waffen-Crafting und RPG-Light-Elemente ein. Wir erklären, was euch dabei erwartet.

von Linda Sprenger,
23.01.2019 18:00 Uhr

Wir erklären euch die Crafting- und RPG-Elemente in Far Cry New Dawn. Wir erklären euch die Crafting- und RPG-Elemente in Far Cry New Dawn.

In der Postapokalypse müsst ihr schon selbst mit beiden Händen anpacken, wenn ihr überleben und gleichzeitig reihenweise Feinde über den Haufen ballern wollt. In Far Cry New Dawn kauft ihr Waffen nämlich nicht mehr in Shops, sondern baut sie euch selbst.

Und nicht nur das Waffen-Crafting ist neu im Endzeit-Spin-off zu Far Cry 5. Diesmal müsst ihr außerdem aufs Waffenlevel eurer Gegner achten, anstatt einfach wild drauflos zu schießen. Ansonsten kann es nämlich ganz schnell düster für euch aussehen.

Aber eins nach dem anderem. Nach unserem Anspieltermin erklären wir euch die neuen Crafting- und RPG-Elemente genauer, damit ihr für die bunte Postapokalypse gerüstet seid.

Das erwartet euch beim Crafting in Far Cry New Dawn

In der postapokalyptischen Welt von Far Cry New Dawn gibt es keine Währung mehr. Dollars sind wie alle bekannten Orte in Hope County, Montana von Atombomben versenkt worden.

Woher bekomme ich dann Waffen? Bogen, Schrotflinte, Sägeblattwerfer und Co. findet ihr wie gewohnt bei Gegnern. Um Waffen an eurer Werkbank freizuschalten und damit dauerhaft verfügbar zu machen, müsst ihr sie diesmal aber selbst zusammenzimmern, anstatt sie einfach in Shops zu kaufen.

Dafür müsst ihr Crafting-Materialien sammeln. Zahnräder, Spulen, Tape, Schrott und andere Teile findet ihr überall in der Spielwelt verteilt, knüpft sie Gegnern ab, oder erhaltet sie als Missions-Belohnungen. An der Werkbank in euer Basis Prosperity setzt ihr euer aufgeklaubtes Zeug dann zu euren Wunschwaffen zusammen.

Der Sägeblattwerfer ist wie alle Waffen in Far Cry New Dawn einzigartig.Der Sägeblattwerfer ist wie alle Waffen in Far Cry New Dawn einzigartig.

Keine Waffen-Aufsätze: Alle Waffen im Spiel sind nun außerdem einzigartig. Ihr könnt sie nicht mehr mit Aufsätzen wie Schalldämpfern oder Scopes modifizieren. Damit wollen die Macher sicherstellen, dass ihr euch nicht schon anfangs auf eurer Lieblingswaffe ausruht, sondern stattdessen die gesamte Auswahl berücksichtigt, verrät Creative Director Jean-Sebastien Decant den Kollegen von der Gamestar schon vor einigen Wochen.

Diese Waffen gibt es unter anderem:

  • Sägeblattwerfer - leise Waffe, mit denen ihr Sägeblätter auf Gegner schießt. Ihr könnt mit einem Schuss sogar zwei Feinde durchbohren
  • Pistole - klassische Handfeuerwaffe
  • Schrotflinte - stark auf kurze Distanz
  • Scharfschützengewehr - stark auf lange Distanz
  • Bogen - leise, präzise Waffe
  • Flammenwerfer - Perfekt im Kampf gegen größere Gegnergruppen

Aus Far Cry wird ein "RPG Light"

Im Kampf spielt nun das Waffenlevel eine Rolle. Im Kampf spielt nun das Waffenlevel eine Rolle.

Eine neu gecraftete Waffe ist allerdings noch lange kein Selbstläufer. Mit Far Cry New Dawn führt Ubisoft nun erstmals "RPG Light"-Elemente in den Shooter ein. Es gibt jetzt Waffenlevel sowie Gegnerlevel, auf die ihr achten müsst.

Das steckt dahinter: Waffen kommen nun in vier Seltenheits-Stufen (von 1 bis exotisch), die gleichzeitig eure Kampfstärke bestimmen. Legt ihr euch mit einer Level 1-Waffe mit einem Level 1-Gegner an, werden ihr ihn ohne Probleme niederstrecken können.

Alle Infos zum Koop-Modus
Der gleiche Haken wie in Far Cry 5

Mit einer Level 1-Waffe gegen einen Feind auf einer höheren Stufe kann es allerdings schon brenzlig für euch werden, da ihr dann geringeren Schaden anrichtet. Bevor ihr beispielsweise einen Außenposten angreift, solltet ihr deshalb zunächst immer prüfen, ob eure Waffen überhaupt stark genug sind, um gegen eure Widersacher anzukommen.

Und apropos Schaden. Der wird nun rollenspieltypisch in Zahlen angezeigt, eure Gegner schmücken sich jetzt mit Lebensleisten, die es zu leeren gilt.

Unser Fazit

Wie viel RPG steckt in New Dawn? Einen so großen Sprung wie zwischen Assassin's Creed Syndicate und Assassin's Creed: Origins braucht ihr bei den neuen RPG-Elementen nicht erwarten. Far Cry New Dawn behält die klassische Shooter-Erfahrung der Vorgänger bei, zwingt euch durch die neuen Waffenlevel aber dazu, stetig Schrott aufzuklauben und das Crafting-System voll auszureizen.

Habt ihr genug Crafting-Materialien gesammelt, dann könnt ihr sie nämlich an der Werkbank investieren, um die nächste Waffenstufe freizuschalten. Um die Schießeisen einer höheren Stufe zu bauen benötigt ihr dann wiederum entsprechende Crafting-Materialien, die ihr finden müsst.

In Far Cry New heißt es also sammeln, sammeln, sammeln.

Müssen wir Waffen grinden? Nachgeworfen wird euch hier jedenfalls nichts. Jede Waffe beansprucht jeweils eine recht ordentliche Anzahl an benötigten Materialien. Um uns endlich einen Bogen craften zu können, mussten wir schon eine Spielstunde vergehen lassen, um nach einigen geplünderten Lagern und Außenposten endlich die gewünschte Menge Material in den Händen zu halten.

Nachdem wir später eine der neuen Expeditions-Missionen bestritten, regnete es deutlich mehr Loot, als wir während unserer herkömmlichen Erkungstouren und Story-Missionen aufsammelten. Ob sich das Waffen-Crafting später aber möglicherweise doch zu einem Grindfest entpuppt, können wir zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht beurteilen.

Gewohnte Action in enttäuschender Postapokalypse
Far Cry New Dawn in der Preview

Far Cry New Dawn vs. Far Cry 5 - Bunt, zerstört, kaputt: Grafikvergleich der postapokalyptischen Welt mit dem Vorgänger 2:37 Far Cry New Dawn vs. Far Cry 5 - Bunt, zerstört, kaputt: Grafikvergleich der postapokalyptischen Welt mit dem Vorgänger


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen