Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Far Cry New Dawn im Test - Dasselbe in Pink

Fazit der Redaktion

Hannes Rossow
@Treibhausaffekt

Ich hatte wieder Spaß in Hope County. Auch wenn ich mich wieder an vielen Sachen gestört habe und gezwungen war, gewisse Dinge auszublenden, bleibt die überdrehte Far Cry-Action zum Glück erhalten. Doch Ubisoft hat es mir dieses Mal etwas schwerer gemacht, meine Unterhaltung zu finden. Denn obwohl in der Story wenig Substanz steckt, wird sie ausufernd erzählt - vor allem wenn es um New Eden und Joseph Seed geht.

Glücklicherweise werde ich hier aber nicht regelmäßig entführt und mit langweiligen Zwischensequenzen gefoltert. Wenn ich gerade keine Story-Inhalte haben mag, dann nehme ich eben keine entsprechenden Missionen an. Eine simple, aber offenbar nicht selbstverständliche Lösung. Stimmt's, Far Cry 5?

Auch wenn die Zwillinge Mickey und Lou deutlich zu kurz kommen und abseits ihrer menschenverachtenden Bosheit nicht viel zu bieten haben, sind die Highwaymen bessere Antagonisten als die Kultisten von Eden's Gate. Das liegt nicht zuletzt an ihrem flamboyanten Auftreten und ihrem wirklich tollen Soundtrack. Davon hätte ich fast mehr sehen wollen. Aber eben nur fast.

3 von 4

zur Wertung



Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen