GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Faszination Fallout - Strahlung, Tod, Mutanten - Warum wir Fallout lieben

Platz 8: Kronkorken!

Mit über fünf Kilo Kronkorken, rund 2.000 Stück, hat ein Fan seine Fallout 4-Vorbestellung direkt bei Bethesda bezahlt. Mit über fünf Kilo Kronkorken, rund 2.000 Stück, hat ein Fan seine Fallout 4-Vorbestellung direkt bei Bethesda bezahlt.

Es ist die wohl coolste Währung der Spielegeschichte: Kronkorken! Darauf muss man erst mal kommen, vor allem in den USA, dem Land der Plastik-Schraubverschlüsse. Hier bei uns sind Kronkorken ja noch Kult - eine Bierflasche mit Schraubdeckel aus Plastik gilt als Sakrileg.

Denn Kronkorken sind was für die echten Kerle. Wer jemals nachts vorm Campingzelt barfuß in so ein Ding reingetreten ist, weiß Bescheid. Und wer in irgendeinem Fallout zweitausend Kronkorken mit sich rumschleppt, um sich beim nächsten Waffenhändler in Schwarzenegger-Manier einzudecken, der braucht echt breite Schultern. Oder einen hohen Stärke-Wert. Dass wir die Kronkorken auch noch ganz anderes einsetzen können, zeigen wir bei Platz 6...

Lesenswert: Fan kauft Fallout 4 mit Kronkorken

Platz 7: Waffen! Waffen! Oh, und Waffen!

Das Waffenarsenal von Fallout, besonders von Fallout 3, ist riesig. Nicht nur ein bisschen riesig, sondern so richtig riesig-riesig. Allein schon die über 40 (!) Nahkampf-Waffen sprechen Bände, und noch mehr Bände spricht ihre klare Namensgebung wie Board of Education, ein einzigartiges Nagelbrett. Oder das Shish Kebab - was zwar nach leckerem Essen klingt, sich aber als Flammenschwert entpuppt. Wie gesagt, das sind nur die Nahkampfwaffen, und dabei haben wir die zwei Handvoll Faustwaffen wie Schlagringe und Kampfhandschuhe nicht mal mitgezählt.

Die Fallout-Waffen waren schon immer Kult. Das riesige Arsenal wird in Fallout 4 (hier im Bild) garantiert nicht schrumpfen, sondern eher wachsen. Die Fallout-Waffen waren schon immer Kult. Das riesige Arsenal wird in Fallout 4 (hier im Bild) garantiert nicht schrumpfen, sondern eher wachsen.

Dazu kommen zehn Granaten- und Minentypen sowie über 30 konventionelle Kurz- und Langwaffen wie Revolver, Pistolen, MPs, Schrotflinten, Sturm- und Präzisionsgewehre. Konventionelle? Gibt's noch mehr? Allerdings: Rund zwei Dutzend Energiewaffen, vom putzigen Laser-Pistölchen bis zum Alien-Pulverisierer, von der Teslakanone bis zum dreistrahligen Lasergewehr. Dazu 13 schwere, direkte Waffen, die »Big Guns«, wie Flammenwerfer, Minigun oder Gatling Laser. Sowie vier weitere, die einen ordentlichen Feuerball hinterlassen, etwa der Missile Launcher oder seine kleine Schwester Miss Launcher, die wie ein Hinterlader funktioniert.

Und mit ordentlich meinen wir auch ordentlich: Legendär ist der Fat Man, eine Art Nuklearwaffen-Katapult, das eine Mini-Atombombe verschießt. Wem das noch nicht reicht, der nimmt den Experimental MIRV - einen einzigartigen Fat Man, der gleich acht dieser Mini-Nukes verschleudert. Leider nicht sonderlich weit...

Platz 6: Basteln wie MacGyver

Die Railway Rifle verschießt Gleisnägel und besteht aus einer Krücke, einer Fissionsbatterie, einem Dampfkochtopf und einem Dampfaggregat. Die Railway Rifle verschießt Gleisnägel und besteht aus einer Krücke, einer Fissionsbatterie, einem Dampfkochtopf und einem Dampfaggregat.

Kebab-Flammenschwerter, Rock-It Launcher, Railway Rifle - wer baut denn so was Abgefahrenes zusammen? Na wir! Denn ein großer Reiz von Fallout ist das Basteln à la MacGyver. Besagtes Flammenschwert zum Beispiel bauen wir aus Rasenmäherklinge, Duschventil, Zündflammdüse und Motorradbremshebe. Alles per Schlauch mit einem Motorradtank verbunden, den wir uns auf den Rücken schnallen. Der Rock-It Launcher besteht aus Feuerwehrschlauchspritze, Laubbläser, Staubsauger und einem Konduktor. Beide dengeln wir an einer Werkbank zusammen - die Baupläne vorausgesetzt.

Sogar die oben erwähnten Kronkorken lassen sich nicht nur als Währungs-, sondern auch als Tötungsmittel einsetzen, nach der Formel: 10 Kronkorken + 1 Lunchbox + 1 Cherrybomb-Feuerwerkskörper + 1 Sensormodul = 1 Kronkorken-Mine. Es sind nicht viele Waffen, die wir selber basteln können, aber sie tragen viel zur Endzeit-Atmosphäre bei. Hoffentlich gibt's in Fallout 4 mehr davon!

Lesenswert: Wir bauen uns eine strahlende Zukunft

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.