Final Fantasy 7 Remake: Episode 2 - Wie geht es jetzt weiter?

Das Finale von Final Fantasy 7 Remake deutet an, dass es weitergeht. Doch wie eigentlich? Und vor allem wann? Wir fassen den aktuellen Kenntnisstand zusammen.

von Hannes Rossow,
05.05.2020 18:00 Uhr

Das Remake von Final Fantasy 7 ist noch lange nicht abgeschlossen. Das Remake von Final Fantasy 7 ist noch lange nicht abgeschlossen.

In ein paar Tagen erscheint endlich das Remake von Final Fantasy 7 und für Fans endet eine lange Wartezeit. Einen Wermutstropfen gibt es aber dennoch: Ein vollständiges Remake braucht niemand zu erwarten. Denn die kommende Neuauflage deckt nur die Midgar-Episode aus dem PS1-Original ab - also etwa 10 bis 15 Prozent des eigentlichen Spiels.

Da kommt die Frage auf: Wie geht's nun weiter?

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert, wenn sich neue Hinweise auf die zweite Final Fantasy 7 Remake-Episode ergeben.
Letztes Update: 05. Mai 2020 - Im Ultimania-Guide zu Final Fantasy 7 Remake gab es Updates zum Fortschritt von Episode 2. Auch die Frage, ob es eine große Weltkarte geben wird, wurde beantwortet.

Wie viele Episoden soll es insgesamt geben?

Der Grund für die Aufteilung des Final Fantasy 7-Remakes in mehrere Episoden hat mit dem Aufwand zu tun, den Square Enix laut eigener Aussage investiert hat. Weil viel tiefer in die Welt und die Geschichte eingetaucht werden soll, sei es nicht möglich, alles auf einmal abzudecken. So gibt es in Midgar neue Orte zu entdecken und wir erfahren mehr über die Hintergrundgeschichten von Figuren wie Aerith. Eine 1:1-Kopie sollte auf jeden Fall verhindert werden.

Menge der Episoden ist unklar: Derzeit weiß Square Enix selbst nicht, wie viele Episoden es insgesamt geben wird - zumindest war das der Stand zur E3 2019. Ende April 2020 sagte Producer Yoshinori Kitase in einem Interview, dass es zwar eine ungefähre Vorstellung gibt, die Menge der Episoden aber nicht endgültig beschlossen ist.

"Wir haben eine ungefähre Vorstellung, aber es ist noch nicht wirklich entschieden. Das ist nichts, was wir mit Sicherheit sagen können. Die beliebteste Spekulation scheint aber wohl zu sein, dass es eine Trilogie wird."

Final Fantasy 7 Remake im Test - Fantastischer Vorgeschmack   293     10

Mehr zum Thema

Final Fantasy 7 Remake im Test - Fantastischer Vorgeschmack

Episode 2 ist aber schon in Arbeit

Was wir aber wissen, ist, dass die Entwicklung der nächsten Remake-Episode schon begonnen hat. Dies bestätigte Game Director Tetsuya Nomura im November 2019. Über Details zum zweiten Teil des Remakes hielt sich Nomura aber bedeckt und gab lediglich an, dass man den Erwartungen der Fans gerecht werden möchte.

Daraus, dass Square Enix selbst gar nicht weiß, wie viele Episoden es insgesamt geben wird, die zweite Episode aber schon durchgeplant ist, lässt sich schließen, dass es mindestens drei Teile des Remakes geben könnte. Wann uns die nächste Episode erreichen könnte, ist unbekannt.

In einem Interview, das im Ultimania-Guide zu Final Fantasy 7 Remake abgedruckt ist, sagt Co-Director Naoki Hamaguchi das Projekt sei noch in der "Planungsphase".

Viele Hinweise auf Episode 2 im Spiel: In einem Interview mit dem japanischen Famitsu-Magazin (via DualShockers) sagte Producer Yoshinori Kitase, dass er sich auf die Fan-Theorien freut, die nun unweigerlich auf allen Social Media-Kanälen auftauchen werden:

"Fans haben 23 Jahre auf dieses Spiel gewartet und ich bin so glücklich, dass wir endlich in der Lage sind, es ihnen zu bieten. Es ist ein vollständiges Spiel, das für sich selbst stehen kann, aber die Geschichte ist noch lange nicht vorbei. Mit diesem ersten Spiel haben wir gezeigt, dass es großes Potenzial für die Zukunft gibt und wir haben viele Hinweise darauf gegeben, wie es in der Zukunft weitergeht.

Ich freue mich schon auf die Theorien der Fans auf Social Media, hinsichtlich der Dinge, die als nächstes passieren werden. Wir bleiben in Kontakt, damit wir gemeinsam das Projekt wachsen lassen können."

Wann könnte es weitergehen?

Der große Vorteil von Square Enix ist jetzt, dass ein Großteil der Grundlagen schon gelegt ist. Die Charaktermodelle und Animationen der Hauptfiguren sind ausgearbeitet, viele Gameplay-Mechaniken wie das Materia-System können einfach übernommen werden und das Kampfsystem steht ebenfalls.

Gut möglich also, dass wir auf die zweite Episode weniger lang warten müssen. So hieß es auch auf dem offiziellen Twitter-Account des Spiels, der Fan-Sorgen im letzten Jahr beseitigen wollte.

"Dank der Arbeit die am ersten Teil bereits getan ist, gehen wir davon aus, dass die Entwicklung des zweiten Spiels deutlich effizienter erfolgt. Wir haben unseren eigenen, internen Zeitplan, aber im Moment möchten wir uns lieber auf Informationen zum ersten Spiel des Projektes konzentrieren."

Unterstützt wird diese Annahme durch die Gerüchte, dass die Arbeit am Final Fantasy 7-Remake nach der Ankündigung zwischenzeitlich von vorn begonnen werden musste. Demnach war die Entwicklung zunächst auf ein externes Studio ausgelagert, wurde dann aber intern übernommen, da der Qualitätsstandard nicht zufriedenstellend war.

Red XIII wird in der nächsten Episode wohl sehr wahrscheinlich spielbar sein. Red XIII wird in der nächsten Episode wohl sehr wahrscheinlich spielbar sein.

Welchen Umfang könnte Episode 2 haben?

Ausgehend von der Midgar-Episode ist es unwahrscheinlich, dass die nächste Final Fantasy 7 Remake-Episode ebenfalls einen derart kleinen Bereich des Hauptspiels abdecken wird. Schließlich macht der Midgard-Abschnitt nur etwa ein Drittel der ersten FF7-Disc aus. Hochgerechnet würde Square Enix also tendenziell auf 9 Vollpreis-Episoden kommen.

Reine Spekulation: Da ein zweiter Remake-Teil wohl auch wichtige Kernelemente und einen definitiven Höhepunkt braucht, könnte der Storyverlauf bis einschließlich der Vergessenen Stadt ein Anhaltspunkt sein.

Weltkarte ist möglich: In Episode 2 müsste sich die Spielwelt von Final Fantasy 7 Remake eigentlich öffnen. Laut Hamaguchi werde aber noch überlegt, ob eine große Weltkarte für das Spiel Sinn mache:

"Ja, das ist etwas, das wir uns überlegen müssen. Das Konzept der ersten Episode des Remakes war es, den Spieler die Ereignisse in Midgar erleben zu lassen und für das nächste Spiel hätten wir gern, dass der Spieler die Möglichkeit bekommt, die riesige Welt von Final Fantasy 7 zu erkunden. Aber wir müssen uns fragen, wenn wir eine große Welt bauen, wie können wir dann auch noch eine dramatische Geschichte erzählen?"

Was verrät uns das Ende? In Zukunft kein echtes Remake mehr?

Über weite Strecken hält sich Square Enix im Final Fantasy 7-Remake an den Handlungsverlauf des PS1-Originals. Aber gerade das Ende geht komplett neue Wege. Ich habe versucht, das Ende aufzuschlüsseln und zu analysieren, was das Finale über weitere Remake-Episoden aussagt.

Alle Infos dazu findet ihr hier (Spoiler-Warnung):

Final Fantasy 7 Remake - Ende erklärt: Was bedeutet das Finale für die Zukunft?   52     4

Mehr zum Thema

Final Fantasy 7 Remake - Ende erklärt: Was bedeutet das Finale für die Zukunft?

Das Finale von Final Fantasy 7 Remake lässt die Vermutung zu, die nächste Episode könne sich noch weiter vom Original entfernen. Laut Kitase sei es aber nicht der Plan, komplett eigene Wege zu gehen:

"Es gibt keinen Plan, zukünftig komplett von der Original-Version abzuweichen, denkt also bitte weiterhin daran, dass Final Fantasy 7 auch in der Remake-Fassung Final Fantasy 7 bleibt."

Wieder Level 1? Wie würde sich Episode 2 spielen?

Die wohl brennendste Frage bezüglich der nächsten Final Fantasy 7 Remake-Episode bezieht sich auf das Fortschrittsystem. Wenn ich in Episode 1 schon starke Esper beschwöre, das Level Cap erreiche und die Elementar-Materia bis zur Maximalstufe ausbaue, fange ich dann wieder von vorn an?

Gerade bei RPG-Sequels gibt es das Klischee, dass der Hauptcharakter seine Fähigkeiten verliert und das neue Abenteuer wieder als "Anfänger" beginnt. Im Kontext des Final Fantasy 7-Remakes ist eine derartige Lösung aber problematisch.

Immerhin gibt es einen Story-Kontext, in dem Cloud, Barrett und Co. nicht plötzlich wieder alles von vorn erlernen können. Square Enix steht also definitiv vor einer Herausforderung.

Was glaubt ihr, wie und wann es weitergehen könnte?

zu den Kommentaren (91)

Kommentare(91)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen