God of War - Chef-Entwickler vergleicht Kampfsystem mit der FIFA-Reihe

Im neuen God of War-Ableger sollen sich die Kämpfe immer anders und neu anfühlen - so wie bei den FIFA-Spielen. Diesen etwas bizarren Vergleich zog Chef-Entwickler Cory Barlog.

von Hannes Rossow,
14.09.2017 14:45 Uhr

In God of War sollen sich die Kämpfe immer neu anfühlen. In God of War sollen sich die Kämpfe immer neu anfühlen.

Das anstehende Comeback von Kratos soll die God of War-Reihe zwar fortführen, aber eben auch viele Neuerungen bringen, vor allem was das Kampfsystem betrifft. Chef-Entwickler Cory Barlog, der das Team von Sony Santa Monica anleitet, hat in einem Interview nun einen interessanten Vergleich gebracht, um das Spielgefühl vom neuen God of War zu beschreiben.

Mehr:God of War - Aquaman-Schauspieler Jason Momoa würde gern Kratos spielen

Gegenüber der britischen Version des OPM-Magazins (via PlayStation Universe) griff Barlog zum Beispiel der FIFA-Reihe, um klarzumachen, wie dynamisch das Kampfsystem in God of War sei.

"Es bleibt dasselbe Spiel, egal wie oft du es spielst, aber es ist auch so 'nicht-deterministisch'. Jedes Match spielt sich unterschiedlich, obwohl es trotzdem dieselben Matches bleiben; es gibt da diese Dramatik in jedem einzelnen Match, auch wenn du mit denselben Teams spielst."

Auch wenn es in God of War darum geht, eine vorgefertigte Geschichte zu erzählen, will Barlog die "Magie" der Videospiele bewahren und ein Gefühl von Freiheit vermitteln. Offenbar soll es zwar stets klar sein, gegen wen Kratos wann zu kämpfen hat, doch der Ablauf dieser Kämpfe sei immer unterschiedlich und soll sich neu anfühlen.

Unabhängig davon hat Sony versprochen, das "brutalste God of War aller Zeiten" abzuliefern und schickt Kratos dieses Mal auch mit Magie durch die Welt nordischen Mythologie.

God of War soll Anfang 2018 für die PS4 erscheinen.

God of War - Gameplay-Trailer: Kratos führt friedliche Verhandlungen im Norden 5:15 God of War - Gameplay-Trailer: Kratos führt friedliche Verhandlungen im Norden

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.