God of War - Dialogzeile könnte Story-Detail in Teil 2 vorhersagen

Ein Satz aus einem Dialog in God of War könnte uns verraten, was in der Fortsetzung mit Mimir passiert.

von Ann-Kathrin Kuhls,
18.01.2019 16:00 Uhr

Mimirs Schicksal könnte durch einen einzigen Satz verraten worden sein. Mimirs Schicksal könnte durch einen einzigen Satz verraten worden sein.

In God of War finden sich jede Menge Geheimnisse und andere versteckte Details. Neben einem versteckten Ende mit Hinweisen auf die Fortsetzung fanden Fans unter anderem eine Variation in der Ernährung von Brok dem Schmied, der viele wohl ein bisschen mehr als unangenehm sein dürfte.

Und auch die nächste Fan-Theorie, die Reddit-User UDontEvenKnowWhoIAm postete, hat mit einem Satz zu tun, den der Schmied beiläufig erwähnt und den viele vielleicht übersehen haben.

Spoilerwarnung
Wer God of War noch nicht gespielt hat oder noch nicht durch ist, der könnte ab hier gespoilert werden. Wenn ihr das vermeiden wollt, spielt lieber erst zu Ende und kommt dann noch einmal zurück zu uns.

Dieses Mal dreht es sich jedoch nicht um das Schicksal seines Lasttiers, sondern um die mögliche Zukunft des sprechenden Kopfes Mimir. Der nach eigenen Worten "schlauste lebendige Mann", der in der nordischen Mythologie der Gott der Weisheit ist, hat in God of War den Mund einmal zu viel zu weit aufgerissen und wurde deswegen von Odin 100 Jahre lang an einen Baum gefesselt.

Dort hängt er, bis Kratos ihn auf höchst eigenwillige Art und Weise befreit: Er hackt ihm kurzerhand den Kopf ab, lässt ihn von Freya wiederbeleben und trägt ihn fortan als schickes, aber auch sehr redseliges Accessoire am Gürtel.

Besonders gut gefiel es Mimir am Baum nicht gerade.Besonders gut gefiel es Mimir am Baum nicht gerade.

Das wird schon wieder

Dort geht es ihm eigentlich ganz gut, abgesehen davon, dass er keinen Körper mehr hat. Aber dafür hat Brok vielleicht eine Lösung. Als Atreus nämlich krank ist, beruhigt der Schmied den besorgten Halbgott mit folgenden Worten:

"Mach dir keine Sorgen, Kinder halten sowas aus. Als ich so alt war wie er, hab ich mir meinen Kopf komplett abgehackt."

Da Brok seinen Kopf mittlerweile wieder auf seinen Schultern trägt, geht der Reddit-Poster davon aus, dass Brok und sein Bruder wissen müssen, wie man Köpfe wieder an Körpern befestigt.

Und davon könnte natürlich auch der momentan körperlose Mimir profitieren. In einer Szene sogar zu sehen, wie Brok und Sindri ein paar Messungen an Mimir vornehmen.

Unsere Einschätzung: Wir halten die Theorie zwar für eine nette Idee, sehen jedoch zwei Probleme: Zum einen bräuchte es einen neuen Körper für Mimir, denn sein alter steckt immer noch in einem Baum auf dem höchsten Berg in Midgard.

Und da Mimir selbst sagt, dass seine Existenz auf dem Berg schlimmer als der Tod war, können wir uns nicht vorstellen, dass er unbedingt dorthin zurück will. Doch könnte man Mimir einfach auf einen anderen Körper setzen?

God of War - Pannen aus Midgard: Video zeigt die besten Bugs während der Entwicklung 3:29 God of War - Pannen aus Midgard: Video zeigt die besten Bugs während der Entwicklung

Zum anderen würde Mimir dann als stetiger Kommentator wegfallen. Viele Fans lieben den redseligen Schädel, der nicht nur einen Haufen schlechter Witze und guter Ratschläge parat hat, sondern auch den unwissenden Kratos (und somit auch uns) über die Sagen der nordischen Mythologie aufklärt.

Ein Spiel ohne Mimirs Kommentar würde definitiv an Charme verlieren. Außerdem hätte Atreus dann niemanden mehr zum reden, sein Vater ist schließlich der so ziemlich ungesprächigste Typ der Welt.

Aber was sagt ihr zu der ganzen Sache?

Glaub ihr, dass Mimir seinen (oder einen) Körper zurückbekommt?


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen