God of War: Legt sich Kratos als nächstes mit Jesus an?

Laut Corey Barlog, dem Creative Director von God of War (PS4), spielt das Christentum in der Reihe durchaus eine Rolle. Könnte sich Kratos also bald mit Jesus anlegen?

von Andreas Bertits,
09.04.2020 15:05 Uhr

In God of War spielt das Christentum eine Rolle. Werden wir also Jesus sehen? In God of War spielt das Christentum eine Rolle. Werden wir also Jesus sehen?

Neue Götter für Kratos: Fans von God of War fragen sich, welchen Göttern sich Kratos nach seinem Ausflug in die nordische Mythologie als nächstes widmet. Da wäre beispielsweise das römische Pantheon, das dem griechischen sehr ähnlich ist. Oder wie wäre es mit den Göttern der Ägypter?

Wie Creative Director Corey Barlog über Twitter erklärte, spielt das Christentum durchaus eine Rolle in der Welt. Es ist ein Teil von ihr. Das sollte niemanden überraschen, gab es doch hin und wieder Hinweise auf verschiedene Religionen und Corey Barlog überlegte sich bereits früher, wie der christliche Glauben in God of War eingefügt werden könnte.

Wohl eher eine subtile Einbindung des Christentums

Allerdings sollte jetzt niemand erwarten, dass sich Kratos in einer möglichen Fortsetzung zum PS4-exklusiven God of War mit Jesus oder seinen Jüngern prügelt. Denkbar wäre aber, dass wir biblische Ereignisse wie die Teilung des Roten Meeres, den Bau der Arche oder vielleicht den Kampf David gegen Goliath erleben werden. Zumindest aber dürfen wir wohl mit mehr Hinweisen auf das Christentum rechnen.

PS4-Hit God of War könnte laut Gerüchten für PC erscheinen   173     1

Mehr zum Thema

PS4-Hit God of War könnte laut Gerüchten für PC erscheinen

Im aktuellesten Ableger von God of War erfahren wir zudem, dass die Götter zwischen den Reichen wandern und auch andere Glaubensrichtungen besuchen. Vielleicht spielt dies ja in einem möglichen Nachfolger eine Rolle, den wir aber wohl erst für die PS5 sehen werden. Offiziell bestätigte Sony noch nicht, dass ein Sequel kommt.

Worum wird es in God of War 2 gehen?

Thor, Faye und mehr: Wie es mit God of War weitergeht wissen wir nicht. Allerdings gibt es zahlreiche Punkte, an denen die Entwickler ansetzen könnten. Das geheime Ende vom ersten God of War hat uns beispielsweise schon Thor enthüllt, der Kratos und Atreus zu Hause besucht. Ob er aber direkt als Antagonist agiert oder erst einmal gute Miene zum bösen Spiel macht, ist schwer zu sagen.

Die allgemeine Geschichte könnte sich um den Fimbulwinter drehen, der laut nordischer Mythologie das Ende der Welt und den Untergang von Odin - Ragnarök - einläuten soll. In einem Interview betonte Barlog aber auch, dass er sich freuen würde, wenn es einen Weg gäbe, mehr von Faye zu erzählen. Vor allem das Kennenlernen von ihr und Kratos soll das Team ins Auge gefasst haben.

zu den Kommentaren (57)

Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen