God of War: Ragnarok – Jetzt erklärt ein Gewichtheber, warum der umstrittene Thor für pure Kraft steht

Thor wird in God of War: Ragnarok mit einem runden Bauch daherkommen. Einige Fans kritisieren das Design, doch ein Profi ist der Meinung, das sei „die Spitze männlicher Performance“.

von Jonathan Harsch,
16.09.2021 14:06 Uhr

Thor ist in God of War eine imposante Erscheinung. Thor ist in God of War eine imposante Erscheinung.

Seit Lady Dimitrescu aus Resident Evil 8 hat kein Charakter mehr eine solch hitzige Reaktion bei den Fans ausgelöst, wie Thor in God of War: Ragnarok. Das Design des Gottes mit dem Hammer steht im krassen Gegensatz zur Film-Version von Marvel und kommt mit einem stattlichen Bauch, Händen wie Bärentatzen und Armen dick wie Baumstämme daher.

Link zum Twitter-Inhalt

Fans sind sich uneins: Manche lieben es, andere hassen es. Die große Frage ist aber: Wie stark kann ein Mann mit einer solchen Figur wirklich sein? Auch hierzu gibt es in der Community die unterschiedlichsten Meinungen. Jetzt meldete sich aber jemand zu Wort, der es wissen muss - ein preisgekrönter Gewichtheber.

Wie stark ist Thor in God of War: Ragnarok?

Darren McCormac ist mehrfacher Gewinner von Wettbewerben im Powerlifting - und er sieht dem Thor aus God of War definitiv ähnlicher als dem aus dem Marvel-Universum. In einem Interview mit thesixthaxis erklärt der Sportler, warum das gut so ist.

Thors Figur steht für Kraft: McCormac ist sich bewusst, dass das Design nicht dem Ideal entspricht, das wir von Magazin-Covern oder aus Superhelden-Filmen kennen, aber wenn es um pure Kraft geht, sei das die Idealfigur: "Ihr könnt es mögen oder nicht, aber Thor in God of War ist die Spitze männlicher Performance." In der Kategorie bis 125 Kilo Körpergewicht werden Laut McCormac die schwersten Gewichte gestemmt: Diese Männer "sind nicht groß, sie sind massig".

"Nicht alle diese Jungs haben einen Sixpack, weit davon entfernt. Sie haben eine Fettschicht darüber, einen Power-Bauch. Jeder Typ kann sich einen Sixpack antrainieren - ja, ich schaue auf sie, Mr. Hemsworth -, aber ein Power-Bauch und ausgeprägte Nackenmuskeln sind die Zeichen für einen wirklich starken Mann."

Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte: Ein Thor mit Bauch steht also nicht im Widerspruch zu einem starken Gott. Zumindest was pure Stärke angeht. Natürlich gehören zu einem guten Kämpfer auch anderer Aspekte, wie Wendigkeit, Geschwindigkeit, Ausdauer und Koordination. Letztendlich handelt sich hier aber auch um einen fiktiven Videospiel-Charakter und einen Gott noch dazu. Allzu ernst sollten wir die Diskussion deshalb nicht nehmen.

Alle wichtigen Informationen zu God of War: Ragnarok findet ihr hier:

God of War 2 endlich enthüllt: Alle Infos zum großen Gameplay-Reveal   55     4

Mehr zum Thema

God of War 2 endlich enthüllt: Alle Infos zum großen Gameplay-Reveal

Im Trailer sehen wir Thors Auftritt im Spiel:

God of War: Ragnarök - PS5-Gameplay im großen Reveal-Trailer enthüllt 3:16 God of War: Ragnarök - PS5-Gameplay im großen Reveal-Trailer enthüllt

Aktuelle News zu God of War:

Das sagen die Entwickler zum Thor-Design

Die Entwickler von God of War: Ragnarok haben das Thor-Design ganz bewusst gewählt, um dem ohnehin schon mächtigen Kratos etwas noch Gewaltigeres entgegenzusetzen. Sie wollen, dass sich Thor anfühlt wie eine Wand, auf die man zurennt. Im Vergleich soll sich Kratos wie ein kleines Kind vorkommen, dass sich mit einem ausgewachsenen Mann messen muss. Im Trailer sah Kratos zumindest beeindruckt von der Präsenz seines Widersachers aus.

Wie gefällt euch der beleibte Thor in God of War: Ragnarok?

zu den Kommentaren (68)

Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.