GTA 5 - Rockstar: "Singleplayer-DLC weder möglich, noch notwendig"

Rockstars Director of Design spricht im Interview mit Gameinformer über den Erfolg von GTA: Online. Dabei kommentiert er auch die Frage nach fehlenden Singleplayer-Inhalten für GTA 5.

von Maximilian Franke,
24.10.2017 10:00 Uhr

Wird Rockstar nach dem Erfolg von GTA: Online noch klassische Singleplayer-Erweiterungen machen? Wird Rockstar nach dem Erfolg von GTA: Online noch klassische Singleplayer-Erweiterungen machen?

GTA 5 ist immer noch unglaublich erfolgreich. Auch vier Jahre nach Release findet man es in vielen Top-Listen ganz weit oben, die Zahlen steigen. Mittlerweile gibt es im Multiplayer nahezu nichts, was es nicht gibt. Egal ob ihr professioneller Gangster, erfolgreicher Rennfahrer oder Vinewood-Regisseur werden wollt, GTA: Online bietet euch die Möglichkeit dazu.

Dass Rockstar diesen Modus besonders seit 2014 regelmäßig mit kostenlosen Updates füttert, täuscht aber nicht darüber hinweg, dass der Singleplayer, einst das Herzstück jeden GTAs, keine neuen Inhalte spendiert bekommen hat. In einem sehr ausführlichen Interview mit GameInformer spricht der Director of Design, Imran Sarwar, unter anderem auch über diese Lücke im Herzen vieler Fans.

"Wir würden in Zukunft gerne mehr Singleplayer-Addons machen. Unser Unternehmen liebt Singleplayer mehr als alles andere und glaubt daran. Was Storytelling und Immersion betrifft, sind Multiplayer-Spiele keine Konkurrenz für Singleplayer-Spiele."

Mehr: GTA 5 - Das Action-Spiel braucht endlich einen Story-DLC

Trotzdem ist es nie zu einer Einzelspieler-Erweiterung für GTA 5 gekommen. Sarwar nennt dafür im Wesentlichen drei Gründe: Der ursprüngliche Singeplayer war extrem umfangreich und komplett. Es waren eigentlich drei Spiele in einem. Außerdem habe die Entwicklung des Online-Modus' sehr viele Ressourcen in Anspruch genommen. Zu guter Letzt wäre da noch das nächste große Projekt von Rockstar: Red Dead Redemption 2.

"Die Kombination dieser drei Faktoren heißen konkret für dieses Spiel [GTA 5], dass wir Singeplayer-Erweiterungen weder für möglich, noch für notwendig hielten, aber vielleicht machen wir wieder welche für zukünftige Projekte."

GTA Online punktet bei den Fans mit dutzenden Spielmodi und endlosen Möglichkeiten GTA Online punktet bei den Fans mit dutzenden Spielmodi und endlosen Möglichkeiten

Damit ist auch endgültig klar, dass GTA 5 keine Einzelspieler-Erweiterung mehr bekommen wird. Bis jetzt hielten sich die Gerüchte hartnäckig, dass beispielsweise das Geheimnis um Mount Chiliad in einem entsprechenden Addon gelüftet werden könnte. Die Aussage, ein Addon wäre nie möglich oder geplant gewesen, wirkt zusätzlich enttäuschend, weil Rockstar schon vor Jahren neue Story-Inhalte versprochen hatte. Man bemühe sich bei Rockstar alles so perfekt wie möglich zu machen, aber dafür benötige man eine Menge Ressourcen und Zeit. Daher sei nicht immer alles machbar.

Für alle Singleplayer-Fans empfiehlt Sarwar dafür aber einige der Multiplayer-Erweiterungen, die sich ähnlich spielen wie die Story-Missionen und in denen ihr bekannte Charaktere wiederseht. So trefft ihr beispielsweise bei Lowriders wieder auf Lamar und Lester hilft euch dabei, die verschiedenen Heists zu planen. Besonders empfehlenswert sei das Smuggler's Run-Update. Dieses biete entsprechende Missionen und Figuren, die Singleplayer-Fans gefallen dürften.

Mehr:Multiplayer & Games als Service sind die Zukunft, sagt Yousuke Matsuda

Ob Rockstar mit Red Dead Redemption 2 oder dem noch nicht angekündigten GTA 6 in Zukunft wieder den Weg zu alten Einzelspieler-Erweiterungen finden wird, steht wohl noch in den Sternen. Immerhin hat der Entwickler diese für die Zukunft noch nicht abgeschrieben.

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.