GTA 6 exklusiv für PS5 - Wie ein absurdes Gerücht das Netz lahmlegte

Gestern machte ein Gerücht die Runde, dass Sony Take-Two übernehmen will. Werden GTA 6 und andere Marken des Publishers wie Red Dead Redemption PS-exklusiv?

von Linda Sprenger,
14.03.2019 16:23 Uhr

Take Two wird wohl nicht von Sony übernommen. Take Two wird wohl nicht von Sony übernommen.

Gestern Abend versetzte ein wild klingendes Gerücht die halbe Netzgemeinde in Aufruhr: Sony plane, Take-Two zu übernehmen. Der Publisher, der hinter großen Marken wie GTA, Red Dead Redemption und Borderlands steht.

Die Vermutung vieler Spieler daraufhin: Erscheint GTA 6 dann exklusiv für die PlayStation 5?

Nur unbestätigte Marketingspekulation

Woher kommt das Gerücht? Der Bericht stammt von MarketWatch. Dort hieß es gestern noch, dass der Aktienkurs von Take-Two Interactive Software um rund fünf Prozent gestiegen sei. Und zwar nachdem bekannt wurde, dass sich Sony "in fortgeschrittenen Gesprächen auf Vorstandsebene" befindet, um "Take-Two Interactive via Cash Deal zu erwerben".

Doch freut euch oder trauert nicht zu früh. Wie Joel Kulina, Leiter des Technologie- und Medienhandels bei Wedbush Securities, nun aber gegenüber GamesIndustryBiz klarstellt, steckt dahinter lediglich "rein unbestätigte Marktspekulation".

"Ich bin in keiner Hinsicht die Quelle dieser Geschichte und ich bin mir nicht sicher, wer mich zitiert hat, da ich mit niemandem am Telefon gesprochen habe (es sei denn, jemand hat eine Trading-Note gesehen, die ich geschrieben habe)."

Die Autoren des ursprünglichen MarketWatch-Artikels bestätigen laut GamesIndustrybiz wiederum, dass Kulinas Notiz die einzige Quelle für das Gerücht über die Übernahme von Take-Two durch Sony gewesen sei. Sie hätten lediglich nach Erklärungen gesucht, warum der Aktienkurs von Take-Two so stark gestiegen war.

Mittlerweile wurde der Artikel auf MarketWatch angepasst. Dort heißt es jetzt nur noch: "Joel Kulina, Leiter des Technologie- und Medienhandels bei Wedbush Securities, verwies in einer Notiz an Kunden auf Gerüchte über ein potenzielles Übernahme-Interesse von Sony." Die Aussagen von MarketWatch basieren lediglich auf Spekulationen.

Unserer Meinung nach erscheint eine Übernahme des Publishers recht unwahrscheinlich. Der Anstieg des Aktienkurses ist viel eher darauf zurückzuführen, dass Gearbox vor Kurzem mit einem recht eindeutigen Teaser eine baldige Ankündigung von Borderlands 3 andeutete.

Update 14.03., 16:22: Gegenüber Bloomberg-Redakteur Yuji Nakamura hat Sony mittlerweile angeblich bestätigt, dass die Gerüchte über die Übernahme nicht stimmen würden.

Quelle


Kommentare(156)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen