GTA-Trilogie und Resident Evil 4 Remake: Dataminer entdecken Hinweise in Nvidia Datenbank

Ein Dataminer hat eine lange Liste zu Apps und Spielen in der Datenbank des Could-Gaming Services Nvidia GeForce NOW entdeckt. Darunter befinden sich die GTA-Trilogie und das Resident Evil 4 Remake.

von Jasmin Beverungen,
14.09.2021 11:45 Uhr

Der Leak gibt weitere Hinweise auf ein Resident Evil 4 Remake und die GTA Remake-Trilogie. Der Leak gibt weitere Hinweise auf ein Resident Evil 4 Remake und die GTA Remake-Trilogie.

Wer würde nicht einmal gerne einen Blick in die Zukunft werfen, um Spiele noch vor ihrer Ankündigung zu sehen? Etwas in dieser Art ist nun bei Nvidia passiert: Um sich die Wartezeit auf die Mafia-Reihe für Nvidia GeForce NOW zu vertreiben, wollte ein Dataminer bereits entfernte Spiele wiederherstellen und stieß dabei auf etwas ganz anderes.

GTA-Trilogie und Resident Evil 4 Remake könnten bald kommen

In einer Datamining-Aktion enthüllte der Entwickler Ighor July zahlreiche Titel in der Datenbank von Nvidia GeForce NOW. Dabei handelt es sich um einen Clould-Gaming Service, mit dem anspruchsvolle PC-Spiele auf dem Notebook, Smartphone oder Tablet spielbar werden.

Ein weiterer Dataminer namens Pavel Djundik erstellte eine Liste aller Titel (darunter u.a. Crysis 4 und Fable 4), die in der Datenbank zu finden waren. Unter den Spielen befanden sich auch zwei Titel, über deren Existenz schon länger spekuliert wird: GTA-Trilogie und Resident Evil 4 Remake.

Demnach können wir uns vermutlich auf die GTA-Trilogie mit den Remaster-Versionen von GTA 3, GTA Vice City und GTA San Andreas freuen:

Link zum Twitter-Inhalt

Über die GTA-Remakes sind schon einige Infos ans Tageslicht gerückt, obwohl sie noch nicht einmal angekündigt wurden. Die Spiele sollen noch in diesem Jahr mit "alter und neuer Grafik" erscheinen und an das "moderne Publikum" angepasst sein.

Beim Resident Evil 4 Remake kamen die Gerüchte von Capcom selbst. So setzten sie einen mehrdeutigen Tweet ab, den viele Fans als Hinweis auf das Remake verstanden. Außerdem konnten wir erste Hinweise im PlayStation Showcase ausmachen, die auf ein Resident Evil 4 Remake hindeuten.

Nvidia äußert sich zum Leak

Bevor Nvidia sich dazu geäußert hat, sagte Djundik, dass wir diese Liste mit Vorsicht genießen sollten. Die Daten könnten eine Fälschung sein oder Spiele enthalten, die noch vor ihrer Ankündigung eingestampft werden. Geht es aber nach Nvidia, hat die Liste nichts zu bedeuten. In ihrem Statement gegenüber WCCFTech erklären sie, dass es sich um eine interne Liste handelt, die keine Spiele bestätigt:

"NVIDIA hat Kenntnis von einer nicht autorisierten, veröffentlichten Spieleliste, die sowohl veröffentlichte als auch spekulative Titel enthält und nur für interne Nachverfolgung und Tests verwendet wird. Die Aufnahme in die Liste ist weder eine Bestätigung noch eine Ankündigung für ein Spiel.
NVIDIA hat sofort Maßnahmen ergriffen, um den Zugang zu dieser Liste zu entfernen. Es wurden keine vertraulichen Spiele-Builds oder persönliche Informationen veröffentlicht."

Weitere Infos zu Nvidia GeForce NOW findet ihr auf GamePro:

GeForce NOW - Nvidia startet Gaming-Netflix für 10 Euro im Monat   7     0

Mehr zum Thema

GeForce NOW - Nvidia startet Gaming-Netflix für 10 Euro im Monat

Wieso tauchen die Spiele bei Nvidia GeForce NOW auf?

Dieser und weitere Cloud Streaming-Dienste haben laut Windows Central in der COVID-19-Pandemie eine entscheidende Rolle für das Arbeiten im Home Office gespielt.

Der Cloud Gaming-Service ermöglicht den Entwicklerteams, Zugriff auf ihre Arbeitsunterlagen von Zuhause aus zu erhalten. Durch Nvidia GeForce NOW ist es Entwicklerstudios möglich, vorab ihre Spiele hinsichtlich der Leistung auf dem PC zu testen.

Auf welche Spiele von dieser Liste würdet ihr euch am meisten freuen?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.