GTA Trilogy: Grafikvergleich-Video zeigt, wie groß die Unterschiede zu den Originalen sind

Auf dem YouTube-Kanal SD1ONE wird die GTA-Trilogy den Originalen gegenübergestellt. Dabei zeigen sich die Unterschiede bei Charakteren, Spielwelt, Fahrzeugen und mehr.

von Samara Summer,
25.10.2021 18:00 Uhr

So sieht Tommy Vercetti nach seinem Makeover aus. So sieht Tommy Vercetti nach seinem Makeover aus.

GTA 3, Vice City und San Andreas: Die GTA Trilogy hat drei absolute Klassiker der Grand Theft Auto-Reihe im Gepäck – und diese erscheinen nicht einfach nur als Bundle, sondern in Remaster-Versionen. Aber wie gut wurden diese Neuauflagen wirklich aufpoliert? Lohnen sie sich für alte Hasen und Neulinge? Am besten kommen die Unterschiede natürlich in der direkten Gegenüberstellung mit den Originalen heraus. Diesen Vergleich bietet jetzt ein YouTube-Video.

Unterschiede in den Welten

Darum geht es: Falls ihr ein Auge auf die GTA Trilogy geworfen habt und euch ab dem 11. November selbst noch einmal – oder sogar zum ersten Mal – in die Klassiker stürzen wollt, fragt ihr euch bestimmt: Was hat sich da im Vergleich zu den Originalen grafisch eigentlich so genau getan? SD1ONE stellt in einem YouTube-Video zahlreiche Screenshots gegenüber und nimmt die Unterschiede bei Charaktermodellen, Fahrzeugen und mehr unter die Lupe.

Licht und Texturen: In den Spielwelten zeigen sich einige deutliche Veränderungen: Vice City ist sichtbar heller und das Leuchten der Neonschilder sticht nun richtig hervor. Sie werfen ihr Licht auch auf die Straßen. Bei einer Wüstenszene aus San Andreas kommen neue Texturschärfe und die stimmungsvollere Beleuchtung besonders zur Geltung.

Vegetation und Straßen: Auch die Texturen von Bäumen und Details wie die Blätter der Fächerpalmen in Vice City haben sich merklich verändert. Es sieht außerdem so aus, als wäre auf den Straßen der Remakes mehr los als in den alten Versionen. Eine besonders große Überarbeitung hat zudem die Straßenbahn in  GTA 3 erhalten. Während das Schienennetz in der Original-Version ziemlich eckig wirkte, kann die Bahn nun wesentlich realistischeren Kurven folgen.

Hier könnt ihr euch selbst ein Bild davon verschaffen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Fahrzeuge und Action: Natürlich hat auch die Bahn selbst ein Upgrade erhalten – genau wie Autos und Bikes. Das Video stellt die Reflektionen im schimmernden Lack der Autokarosserien heraus. Neben der Action gehört natürlich auch die Action zu GTA und da hat sich ebenfalls einiges getan: Im Video sehen wir verbesserte Explosionseffekte und detailreicher dargestellte Waffen in den Händen der Gangster.

Verbesserte Charaktermodelle

Das Video zeigt sämtliche Charaktere aus allen drei Spielen im Vorher-Nachher-Vergleich und auch dabei sehen wir: Die Gangster-Riege hat eine ordentliche Auffrischung erhalten und auch an der Mimik wurde ein wenig geschraubt.

Mehr zur GTA Trilogy:

Ein deutlicher Unterschied fällt außerdem auf, wenn Salvatore Leones Hand gezeigt wird: Hat er in der Neuauflage deutlich erkennbare einzelne Finger, so wirkten diese in der Original-Version von GTA 3 noch undefinierbar zusammengepresst und eckig.

Sehen wir uns zudem Tommy Vercetti an, so fällt auf, dass auch seine Kleidung sichtlich überarbeitet wurde. Dazu gehören nicht nur verbesserte Texturen, sondern auch neue Details. Sein Jackett hat beispielsweise Knöpfe und mehr Taschen.

Was sagt ihr zu den im Video gezeigten Unterschieden?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.