GTA Trilogy: Update 1.04 bringt nicht nur bessere Performance, sondern löst Trophäen-Bugs

Mit einem weiteren Patch geht Rockstar den technisch schlechten Zustand an, der die GTA Trilogy seit Release im letzten November plagt. Vor allem Trophäen-Jäger*innen dürfen sich freuen.

von Annika Bavendiek,
01.03.2022 14:29 Uhr

Die Definitive Editions von GTA 3, GTA Vice City und GTA San Andreas haben ein neues Update bekommen. Die Definitive Editions von GTA 3, GTA Vice City und GTA San Andreas haben ein neues Update bekommen.

Rockstar hat sich mit der GTA: The Trilogy - The Definitive Edition wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Das Remaster-Paket, das uns GTA 3, GTA Vice City und GTA San Andreas in verbesserter Form liefern soll, hatte so stark mit technischen Problemen zu kämpfen, dass es zu den auf Metacritic am schlechtesten bewerteten Spielen 2021 gehört.

Nachdem erste Patches einen Teil der Probleme angegangen ist, liefert uns Rockstar mit Update 1.04 nun einen weiteren Haufen an Verbesserungen, der die Trilogie annehmbar machen soll.

Wie groß ist das Update? Wie viel Gigabyte ihr für den Patch freiräumen müsst, hängt von der Plattform und dem Spiel ab, das ihr aktualisiert (via RockstarIntel):

PlayStation

  • GTA 3: 3,5 GB
  • GTA VC: 7,8 GB
  • GTA SA: 14,9 GB

Xbox

  • GTA 3: 3,8 GB
  • GTA VC: 7,3 GB
  • GTA SA: 16,5 GB

PC

  • GTA 3: 4,18 GB
  • GTA VC: 8,9 GB
  • GTA SA: 18,5 GB

Für die Nintendo Switch konnten wir bislang keine Downloadgrößen ausfindig machen.

Was bei der GTA Trilogy bei Release so im Detail schief lief, erklärt euch das folgende Video:

GTA: Definitive Edition - Rockstars größte Blamage 8:26 GTA: Definitive Edition - Rockstars größte Blamage

Das hat Rockstar an der GTA Trilogy verbessert

Auf der offiziellen Support-Webseite listet Rockstar alle Fixes auf, die mit Update 1.04 für die Trilogie kommen. Dazu zählen generelle Verbesserungen und Fixes für alle drei Spiele. Sowohl für GTA 3, Vice City und San Andreas wurde die Performance und Stabilität verbessert. Kollisionsprobleme und Texturfehler sollen ebenfalls der Vergangenheit angehören und das Problem, eine Mission vom letzten Kontrollpunkt aus zu wiederholen soll nun auch behoben worden sein.

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche separate Fixes für jedes Spiel. Die reichen von verbesserten Fenstern und richtig funktionierenden Ampeln, bis hin zu endlich wieder freischaltbaren Erfolgen (oder auch Trophäen bzw. Achievements).

Die relevantesten Patch Notes haben wir für euch herausgesucht:

GTA 3

  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, die Sprint-Taste gedrückt zu halten, um einen Teilsprint auszuführen, wenn Tap to Sprint verwendet wird
  • Das Zoomverhalten auf der klassischen Minikarte wurde verbessert
  • Behebung eines Problems in „Payday For Ray“, das dazu führte, dass einige Spieler nicht weiterkommen konnten, nachdem sie das erste Münztelefon erreicht hatten
  • Behebung eines Problems, das verhinderte, dass die Mission Liberator“ startete
  • Behebung eines Problems, das unter bestimmten Bedingungen dazu führte, dass Nebeleffekte flackerten
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass alle Ampeln immer Grün anzeigten
  • Behebung eines Problems, durch das Fahrzeuge verschwanden, wenn sich der Spieler zu weit von ihnen entfernte
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass die Meldung „Erfolg freigeschaltet“ nicht ausgelöst wurde, wenn der Spieler auf Xbox One offline war

GTA Vice City

  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass der Erfolg „Chopper'd Up“ nicht verliehen wurde
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass der Erfolg Take the Cannoli“ nicht vergeben wurde
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass Ampeln nicht aufleuchteten
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass Schrittgeräusche beim Bewegen und Zielen mit einer Einhandwaffe nicht hörbar waren

GTA San Andreas

  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass der Erfolg „Ain’t Nothing But a G Thing“ nicht vergeben wurde
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass Ampeln nicht mehr funktionierten
  • Es wurde eine Reihe von Problemen behoben, bei denen der Spieler während bestimmter Missionen nicht auf Fahrräder und Motorräder steigen konnte
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass der Big Head-Cheat bestehen blieb, wenn zwischen Spielen gewechselt wurde, ohne zu schließen
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass einige Einstellungen nach dem Beenden des Spiels nicht gespeichert wurden
  • Behebung eines Problems, durch das Spieler die Mission „High Stakes, Low Rider“ nicht wiederholen konnten.
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass der Erfolg „I Ain’t No Buster“ nicht vergeben wurde

Die vollständigen Patch Notes findet ihr (bislang nur auf Englisch) auf der offiziellen Support-Seite von Rockstar.

Was es mit dem Big Head-Cheat auf sich hat, haben wir übrigens in einem extra Artikel erklärt:

Es gibt einen geheimen Big Head-Modus und so aktiviert ihr ihn

GTA Trilogy

Es gibt einen geheimen Big Head-Modus und so aktiviert ihr ihn

Update 1.04 liefert wohl mehr, als die Patch Notes verraten

Was in den Patch Notes steht, scheint aber nicht alles zu sein. Wie RockstarIntel in einem Folgeartikel zum Update feststellte, hat Rockstar nicht alle Änderungen aufgelistet. So gab es ebenfalls ein Update für Werbetafeln, die Bremslichter sind wieder da und an Kleidungsstücken wie CJs Jeans wurden Änderungen vorgenommen.

Habt ihr vielleicht noch Dinge entdeckt, die nicht in den Patch Notes stehen? Spiel ihr die GTA Trilogy überhaupt noch?

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.