Halo Infinite-Run auf Legendär und ohne Schaden lässt mich den Hut ziehen

Einem YouTuber war der Durchgang auf der Legendär-Stufe offenbar nicht genug und setzte sich ein ambitioniertes Ziel, dass er nach knapp sieben Stunden auch erreichte.

von Tobias Veltin,
27.01.2022 12:53 Uhr

Der Master Chief wird auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad von Halo Infinite besonders gefordert. Der Master Chief wird auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad von Halo Infinite besonders gefordert.

Schon seit dem ersten Teil bietet der "Legendär"-Schwierigkeitsgrad die größtmögliche Herausforderung bei Halo-Spielen. Wem das noch nicht reicht, kann unter anderem Schädel dazuschalten oder sich selbst ganz eigene Ziele setzen. Ein besonders ambitioniertes Ziel hat sich der Youtuber Tom vom Kanal Simply & Slick für das aktuelle Halo Infinite gestellt. Er wollte das Spiel auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad schaffen, dabei aber keinen Schaden nehmen - also tatsächlich keinen einzigen Treffer oder Schuss einzustecken.

Und tatsächlich hat er dieses gewaltige Unterfangen auch geschafft, davon zeugt ein Video. Besonders bemerkenswert: Die Zeit, die er dafür brauchte, betrug gerade mal knappe sieben Stunden. Weil ich selber die Kampagne auf Legendär gespielt habe und um die vielen nervigen Stellen weiß, ziehe ich meinen Hut vor dieser Leistung, die ihr euch hier im Video anschauen könnt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Zwei Dinge machten den Kampagnen-Run "leichter"

Allerdings gibt es auch zwei kleine Einschränkungen. Denn einen kompletten Run am Stück schaffte Tom nicht unversehrt - was aber wohl auch unmöglich wäre - sondern handhabte es so, dass er sich selbst tötete und beim letzten Checkpoint neu startete, sobald er sich einen Treffer einfing. Am Ende standen 239 Neustarts zu Buche, man kann also grob schätzen, dass er in den sieben Stunden ähnlich viele Treffer abbekam.

Außerdem nutzte Tom den Tank Scorpion Gun Glitch, der dem Master Chief recht zu Beginn eine mächtige Panzerkanone beschert, die vor allem bei Boss-Gegnern extrem hilfreich ist und auch ansonsten hervorragenden Dienste leistet. Wie ihr an die Kanone kommt, verrät euch Kollege Chris in seinem Mini-Guide.

Halo Infinite: So findet ihr die geheime Scorpion Gun   9     2

Mehr zum Thema

Halo Infinite: So findet ihr die geheime Scorpion Gun

Aber auch trotz dieser Hilfen ist die Leistung des YouTubers nicht weniger erwähnenswert, lässt aber natürlich auch noch Luft nach oben. Den nächsten Run versucht er vielleicht am Stück und ohne die Tank Gun. Oder mit allen Skulls. Genügend Herausforderungen bietet Infinite in jedem Fall noch.

Mehr zu Halo Infinite:

Halo Infinite ist seit Dezember 2021 für die Xbox Series X/S, Xbox One und den PC erhältlich. Neben der kostenpflichtigen Kampagne mit dem Master Chief gibt es auch einen Free2Play-Multiplayer, der schon im November 2021 startete.

Habt ihr Infinite schon auf Legendär geschafft?

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.