Halo Infinite - So hätte der Xbox-Shooter auf dem N64 ausgesehen

Ein Fan-Video verwandelt einen Teil der Demo des neuesten Master Chief-Abenteuers in den Look eines N64-Spiels.

von Tobias Veltin,
06.08.2020 13:21 Uhr

"Master Chief, warum sieht das alles so grobschlächtig aus?" "Master Chief, warum sieht das alles so grobschlächtig aus?"

Die Demo von Halo Infinite sorgte auf dem Xbox Games Showcase im letzten Monat sowohl für Begeisterung bei vielen alteingesessenen Halo-Fans, als auch für Enttäuschung über die nicht wirklich Next-Gen-würdige Optik, aus der sogar ein witziges Meme entsprang.

Wie Hoolopee vom gleichnamigen YouTube-Kanal die Demo empfand, wissen wir nicht. Allerdings ließ er sich davon anscheinend zu einem Video inspirieren, das wir ziemlich abgefahren finden. Er hat nämlich den ersten Teil der Demo von Halo Infinite in grobschlächtige N64-Grafik gesteckt und begeistert dabei vor allem durch die Liebe zum Detail, auch wenn das Video nur etwa zwei Minuten dauert.

Lylat Wars-Referenzen und ein Super-Mario Stern

Unsere Highlights aus dem Video sind unter anderem:

  • Das Videoformat ist selbstverständlich 4:3
  • Es gibt keine Sprachausgabe, stattdessen sondert der Pilot wie in Lylat Wars Laute ab, die dann untertitelt werden.
  • Die Waffe orientiert sich anders als die "richtige" Demo an der Original Assault Rifle aus Halo: Combat Evolved.
  • Statt eines Banished-Landungsschiffs zieht ein Arwing über die Landschaft.
  • Zum Schluss sammelt der Master Chief im Warthog einen Super Mario-Stern ein und hüpft aus einem Craig-Bild (!).

Das komplette Video könnt ihr euch hier anschauen:

Link zum YouTube-Inhalt

Halo Infinite erscheint Ende 2020 für die Xbox Series X, die Xbox One und den PC. Der Multiplayer des Shooters wird Free2Play sein und mit bis zu 120 fps laufen.

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.