Hogwarts Legacy gibt Blick auf Charakter-Editor und einen Slytherin-Professor

Das Team von Warner Bros hat während der Autodesk Vision Series-Veranstaltung neue Bilder zu Hogwarts Legacy enthüllt. Darunter findet sich eine Zwischensequenz mit einem Hippogreif.

Während des Events gab es neues Material zu Hogwarts Legacy zu sehen. Während des Events gab es neues Material zu Hogwarts Legacy zu sehen.

Der Software-Hersteller Autodesk hat diverse Entwicklerstudios zum Autodesk Vision Series-Event eingeladen, damit sie präsentieren können, wie die Autodesk-Software bei der Entwicklung von Videospielen zur Geltung kommt.

Während der Veranstaltung war auch das Team von Warner Bros Games Avalanche präsent. Anhand von Hogwarts Legacy zeigten sie während des Events, wie die Autodesk-Software bei ihnen zum Einsatz kommt. Zu unserem Glück haben sie dabei bislang noch nicht veröffentlichtes Spielmaterial gezeigt, um den Einsatz der Software zu demonstrieren.

Transfeindlichkeit bei J.K. Rowling: Der Erfolg von Hogwarts Legacy kommt indirekt Harry Potter-Autorin J.K. Rowling zu Gute, die durch bestehende Verlagsrechte und den damit einhergehenden Verkauf der Bücher partizipiert. Rowling fällt weiter aktiv durch Anti-LGBTQIA+-Rhetorik auf und unterstützt aktiv die Anti-Trans-Politik in UK. Wollt ihr euch näher über die Thematik informieren, findet ihr unter anderem hier und hier weiterführende Informationen.

So sieht der Charakter-Editor aus

Was gab es zu sehen? Das Entwicklerstudio präsentierte eine animierte Zwischensequenz, in der zwei Zauberschüler*innen beobachten, wie ein Hippogreif mit dunkler Magie gebändigt wird. Um möglichst unentdeckt zu bleiben, verstecken sie sich hinter Säcken. Der Twitter-Account Hogwarts Legacy News hat die bewegten Bilder für uns festgehalten:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Ein weiteres Detail, auf das wir einen Blick erhalten, ist der Charakter-Editor. Hier ist zu sehen, dass wir neben dem Gesicht und der Frisur wohl auch die Augenfarbe anpassen und dem Gesicht besondere Merkmale verleihen können:

In der Vergangenheit konnten wir bereits Gameplay-Material zu Hogwarts Legacy bestaunen:

Hogwarts Legacy: Satte 14 Minuten zauberhaftes Gameplay aus dem Rollenspiel 14:43 Hogwarts Legacy: Satte 14 Minuten zauberhaftes Gameplay aus dem Rollenspiel

Mehr zur Hogwarts Legacy in den GamePro-News:

Professor Ronen aus dem Hause Slytherin

Ein wichtiger NPC, der in der Präsentation eine größere Rolle einnahm und in Hogwarts unterrichten wird, ist Professor Abraham Ronen. Auf dem Screenshot ist in der unteren linken Ecke ein Symbol des Hauses Slytherin zu sehen, was vermuten lässt, dass der Professor dem Haus angehört:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Der Community Manager Chandler Wood bestätigte auf Twitter, dass es sich tatsächlich um einen Lehrer aus dem Hause Slytherin handelt. Er ließ allerdings offen, welches Fach der Professor unterrichten wird. Somit bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten, bis Hogwarts seine Pforten öffnet.

Was haltet ihr vom gezeigten Spielematerial zu Hogwarts Legacy?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.