Überraschung: Hogwarts Legacy kommt auch für Nintendo Switch

In Sonys State of Play hat Hogwarts Legacy die Zuschauenden verzaubert. Doch der Titel erscheint nicht nur für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S.

von Jasmin Beverungen,
19.03.2022 11:17 Uhr

Hogwarts Legacy öffnet auch auf der Nintendo Switch seine Pforten und heißt Zauberer sowie Hexen willkommen. Hogwarts Legacy öffnet auch auf der Nintendo Switch seine Pforten und heißt Zauberer sowie Hexen willkommen.

Seit der letzten State of Play-Ausgabe ist Hogwarts Legacy in aller Munde. Das Spiel zeigte sich in beeindruckenden ersten Gameplay-Szenen und gab schon mal einen Vorgeschmack auf Schloss Hogwarts und seine Umgebung. Bislang stand lediglich fest, dass das Rollenspiel im Harry Potter-Universum nur für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S veröffentlicht wird. Doch die offizielle Seite zum Spiel enthüllt eine weitere Version, die viele nicht umnbedingt auf dem Schirm hatten.

Hogwarts Legacy kommt auch für Nintendo Switch

Für welche Plattform erscheint Hogwarts Legacy noch? Neben den bereits genannten Konsolen wir es auch eine Hogwarts Legacy-Version für Nintendo Switch geben. Auf der offiziellen Seite ist ganz unten das Symbol der Nintendo Switch bei den Plattformen, für die das Spiel erscheint, zu sehen. Auch im FAQ wird nochmals erwähnt, dass Hogwarts Legacy unter anderem für Nintendo Switch erscheint.

Eine Video-Vorschau zu Hogwarts Legacy findet ihr hier:

Hogwarts Legacy wird das größte Spiel im Harry-Potter-Universum - Videovorschau zur Open World Zauber-Action 11:31 Hogwarts Legacy wird das größte Spiel im Harry-Potter-Universum - Videovorschau zur Open World Zauber-Action

Außerdem listet die englische Amazon-Seite bereits die Nintendo Switch-Version zu einem Preis von 59,99 US-Dollar. Dass die Switch-Verpackung des Spiels abgebildet ist, könnte darauf hindeuten, dass Hogwarts Legacy sogar als physische Retail-Version und nicht nur als Cloud-Version erscheinen wird.

Weitere Infos aus der Schule für Hexerei und Zauberei im Überblick:

Vor- und Nachteile einer physischen Version

Bei einer Cloud-Version ist eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung die Voraussetzung, da der Titel mittels Streaming-Technologie auf einem Server und nicht von der Konsole aus gespielt wird. Das bedeutet, dass Spieler*innen mit einer langsamen Internetleitung einen Nachteil hätten.

Allerdings bedeutet das auch, dass sich das Entwicklerteam sicher ist, dass Hogwarts Legacy flüssig auf der Nintendo Switch laufen wird. Die Konsole ist technisch gesehen etwas schwäche als ihre Konkurrenz, weshalb bereits einige Titel wie Control als Cloud-Version erschienen sind, um doch noch auf der Switch gespielt werden zu können.

Falls ihr die State of Play verpasst haben solltet, könnt ihr euch über folgenden Artikel die wichtigsten Gameplay-Infos besorgen:

Hogwarts Legacy: Alle Gameplay-Infos aus der State of Play im Überblick   105     6

Mehr zum Thema

Hogwarts Legacy: Alle Gameplay-Infos aus der State of Play im Überblick

Alle Kurzinfos zu Hogwarts Legacy

Wann erscheint Hogwarts Legacy? Das Rollenspiel wird im 4. Quartal 2022 erscheinen. Die englische Amazon-Seite listet zwar den 31. Dezember 2022, allerdings wird es sich dabei nur um einen Platzhalter handeln.

Worum geht es? In einer Open World können wir uns frei bewegen und die berühmte Zauberschule erkunden. Aber auch das Umland steht uns offen und damit Reisen in das Dörfchen Hogsmeade oder den Verbotenen Wald.

Transfeindlichkeit bei J.K. Rowling: Der Erfolg von Hogwarts Legacy kommt indirekt Harry Potter-Autorin J.K. Rowling zu Gute, die durch bestehende Verlagsrechte und den damit einhergehenden Verkauf der Bücher partizipiert. Rowling fällt weiter aktiv durch Anti-LGBTQIA+-Rhetorik auf und unterstützt aktiv die Anti-Trans-Politik in UK. Wollt ihr euch näher über die Thematik informieren, findet ihr unter anderem hier und hier weiterführende Informationen.

Zeitlich spielt die Geschichte aber mehrere Jahre vor Harry Potters Einschulung und auch lange vor Voldemort. Wir betreten Hogwarts nämlich im 19. Jahrhundert. In Hogwarts Legacy spielen wir deshalb auch keinen bekannten Charakter, sondern erstellen uns einen eigenen Helden. Diesen können wir in verschiedene Richtungen entwickeln und neue Zauber lernen.

Keine Kommentare mehr? Aufgrund des erhöhten Moderationsaufwandes und um unser Mod-Team zu entlasten, haben wir uns dazu entschlossen, den Kommentarbereich nach 24 Stunden zu schließen.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Die Kommentarsektion unter diesem Artikel wurde geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.