Horizon Zero Dawn im PS1-Look versprüht Lara Croft-Vibes, aber wir bevorzugen unsere 4K-Aloy

SD-Auflösung, Pixel-Optik und Tank-Controlls. Horizon Zero Dawn im PS1-Look macht deutlich, wie gut sich das Action-Adventure auf der PS5 macht.

von Jonathan Harsch,
19.05.2022 08:00 Uhr

So hübsch hätte Aloy in den 90ern nicht ausgesehen. So hübsch hätte Aloy in den 90ern nicht ausgesehen.

Manchmal glaube ich, wir wissen gar nicht, wie gut wir es haben. Die PS5 bietet uns eine UHD-Auflösung, eine (meist) geschmeidige Framerate, extrem schnelle Ladezeiten und diverse Quality-of-Life-Funktionen – zumindest allen, die eine der begehrten Konsolen ergattern konnten.

Ein Blick in die Vergangenheit der PlayStation hilft uns dabei, diese Fortschritte in der Technik erst wieder so richtig zu schätzen. Und was wäre hierfür besser geeignet als das Demake eines modernen Klassikers im PS1-Stil.

So sähe Horizon Zero Dawn als PS1-Spiel aus

Horizon Zero Dawn und Horizon Forbidden West sind für ihre wunderschönen Open-Worlds und ihr dynamisches Kampfsystem bekannt. Beides wäre so auf der PlayStation 1 nicht möglich gewesen. Wie sich Aloy auf Sonys erster Konsole aber theoretisch geschlagen hätte, demonstrieren uns Demakes – also die Neuinterpretation eines Spiels auf älterer Hardware.

Youtuber ZeoNyph hat Aloy in das Jahr 1996 verfrachtet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Das ist zu sehen: Der Clip beginnt mit dem klassischen PlayStation-Logo, um die richtige Atmosphäre zu schaffen. Dann startet das Abenteuer und Aloy stapft hölzern durch die matschige Landschaft.

Bei einigen von euch dürften sofort Erinnerungen an Spiele wie Tomb Raider aufkommen, die ebenfalls auf das Steuerungssytsem Tank-Controlls setzten. Am Ende wird Aloy von einer Maschine angesprungen und stirbt. Was uns nach dem typischen „You Died“-Bildschirm damals erwartet hätte, könnt ihr euch denken: Ein langer Blick auf einen Ladebildschirm.

Hier seht ihr den Pixel-Kampf gegen einen Donnerkiefer von YouTuber Roman:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Nostalgie schlägt zu: Wenn alles schlechter war, warum kommen bei den Videos trotzdem warme Gefühle auf? Weil eben doch nicht ALLES schlechter war.

Spiele auf der PS1 hatten ihren ganz eigenen Stil und Charme. Die Grafik ließ viel der Fantasie übrig und viele Genres mussten nach dem Ende der 2D-Ära komplett neu gedacht werden. Eine spannende Zeit, die vielen von uns wohl für immer im Gedächtnis bleiben wird. Auf der PS5 ist Aloy uns aber trotzdem lieber.

Im Story-Trailer seht ihr, wie gut sich Aloy doch auf der PS5 macht:

Horizon Forbidden West - Neuer Story-Trailer kommt mit einer großen Spoiler-Warnung 3:04 Horizon Forbidden West - Neuer Story-Trailer kommt mit einer großen Spoiler-Warnung

Weiterer News aus dem Horizon-Universum:

Es geht sogar noch schlimmer

Ihr findet die Pixel-Optik des Demakes schon unerträglich? Ein Fan des PC-Ports von Horizon Zero Dawn hat es noch weiter getrieben und die Auflösung des eigentlich wunderschönen Titels bis auf 72p heruntergeschraubt. Anfangs wird das Spiel einfach nur hässlicher, doch in der niedrigsten Auflösung ist Zero Dawn kaum noch wiederzuerkennen und wirkt wie ein impressionistisches Gemälde.

Wie steht ihr zu den Horizon Zero Dawn-Demakes? Würdet ihr sowas spielen?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.