GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: HTC Titan - Riesen-Smartphone mit Windows Phone 7 Mango

Software

Das HTC Titan ist eins der ersten Geräte, auf dem Windows Phone 7.5, Codename Mango, installiert ist. Mango ist das erste größere Update für Windows Phone 7 und bringt eine Reihe von Neuerungen. Dazu gehört beispielsweise eine Art Multitasking-Fähigkeit. Einzelne Anwendungen können zwar nicht komplett im Hintergrund laufen, dazu hat Microsoft wohl zu schlechte Erfahrungen in Windows Mobile gemacht. Aber ähnlich wie beim iOS können bestimmte Informationen auch im Hintergrund abgerufen werden, was etwa für Navigationsprogramme wichtig ist oder für Instant Messenger. Mango kann das Smartphone außerdem in einen WLAN-Hotspot verwandeln, so dass andere Geräte die Daten-Flatrate des Handyvertrages mitnutzen können. Damit zieht Windows Phone 7 endlich mit Android und iOS gleich.

Windows Phone 7 unterscheidet sich optisch grundsätzlich von Android oder iOS. Auf dem Home-Bildschirm sind die so genannten Live-Tiles angeordnet. Diese viereckigen Flächen sind nicht nur die Verknüpfungen zu den einzelnen Anwendungen, sondern sie können auch Informationen der Anwendungen direkt darstellen und sich selbstständig aktualisieren. Hat der Nutzer beispielsweise einen Twitter- oder Facebook-Account eingerichtet, zeigt die Kontakte-Tile Neuerungen an, indem sie das jeweilige Kontaktbild aktualisiert. Die Apps können außerdem Teil von so genanntem Hubs werden, diese lassen sich am einfachsten als Überkategorien bezeichnen. Der Musik-Hub beispielsweise enthält nicht nur die Musik, sondern bietet beispielsweise auch Zugriff auf Musikdienste wie Last.fm. Im Bilder-Hub finden sich neben den eigenen Aufnahmen auch Apps wie die Fotoverbesserung oder eine Übersicht über alle Bilder, welche Facebook-Kontakte online gestellt haben. Das Hub-Konzept ist eine nette Abwechslung zu den Ansätzen von Android oder iOS, allerdings könnten die Entwickler dieses noch besser nutzen. Mango bietet einige Verbesserungen bei der App-Verwaltung.

Für Gamer interessant ist der Spiele-Hub. Dieser bietet einen Anschluss an den Xbox-Live-Dienst von Microsoft und ist deutlich besser als etwa Games for Windows Live. Ist ein Xbox-Account verknüpft, erscheint der Avatar des Nutzers, die Freunde, die Erfolge, die Gamerscore und die eigenen Freunde. Wer über eine Gold-Account verfügt, kann auch vom Smartphone aus Nachrichten an seine Kontakte schicken. Über den Spiele-Hub hat man direkt Zugriff auf den Spielebereich des Zune-Marktplatzes zugreifen. Inzwischen ist dieser auch gut gefüllt, neben Klassikern wie Angry Birds oder Doodle Jump gibt es auch Plants vs Zombies, ein Sonic-Spiel oder PES 2011. Besonders gut ist, dass sich nahezu alle Spiele kostenlos vorab als Demo ausprobieren lassen. In Kombination mit dem großen Display und der schnellen CPU ist Windows Phone 7 ein überraschend gutes System für Spieler, das durchaus mit iOS mithalten kann.

Eine weitere große Neuerung ist der mobile Internet Explorer. Dieser basiert auf der gleichen Code-Basis wie der Desktop-Browser Internet Explorer 9 und macht auf dem Smartphone eine sehr gute Figur. Seit dem Mango-Update kann der Browser auf die GPU zugreifen, um Webseiten schneller zu rendern. Das macht sich vor allem bei aufwändigeren Webseiten bemerkbar. Flash-Videos spielt das System leider nicht ab, es gibt auch keine Erweiterung. HTML5 wird dagegen in Grundzügen unterstützt. Auf dem HTC Titan surft es sich sehr angenehm. Ein Doppelklick zoom in die Webseite hinein oder passt den Text an die Bildschirmbreit an, zudem ist natürlich die bekannte Zwei-Finger-Zoom-Geste enthalten.

Als Verwaltungssoftware setzt Microsoft auf Zune. Dieses Programm erhält den exklusiven Zugriff auf das Handy, ein Abgleich über den normalen Windows Explorer ist nicht vorgesehen. Eine Ausnahme sind Macs, hierfür gibt es den separaten Windows Phone 7 Connector. Wer befürchtet, dass Zune eine überladene Version des Media Players ist, kann aufatmen. In der Praxis lässt es sich mit dem Programm durchaus gut arbeiten, außerdem besticht die Software durch ein gutes Design und ist nicht so überfrachtet wie iTunes. Zune kann Musikstücke und Podcasts verwalten, zudem kann man über den angeschlossenen Shop auch neue Lieder oder Videos erwerben. Die Auswahl ist in Ordnung, kann aber teilweise nicht mit Amazon oder iTunes mithalten. Die Songs sind DRM-Frei und als MP3 mit erfreulich hohen Bitraten von bis zu 320 Kbps erhältlich, lassen sich also nach dem Kauf auch auf Nicht-Windows-Phone-Geräten abspielen. Clever ist außerdem der Abgleich per WiFi. Sobald ein Handy einmal bei Zune angemeldet ist, kann man neue Dateien ohne Kabel kopieren. Das Smartphone muss sich lediglich im gleichen Netzwerk wie der Zune-Rechner befinden.

Zune - Screenshots ansehen

Technik

HTC verbaut einen Akku mit 1600 mAh. Damit liegt das HTC Titan im guten Mittelfeld, die Akkulaufzeit liegt bei etwa zwei Tagen, je nach Nutzung. Die Verarbeitung des Smartphones ist gut. Eine solide Metallhülle um schließt das Gerät, der Display schließt bündig ab. Das Smartphone wiegt mit Akku insgesamt 160 Gramm. Die Sprachqualität war im Test gut.

Handling

Das große Display bestimmt die Abmessungen des Gerätes. Das HTC Titan ist 13,1 cm lang, 7 cm breit, dabei aber 0,9 cm dünn. Besonders der letzte Wert sorgt dafür, dass es trotz der Größe nicht zu dick aufträgt. Das Gewicht liegt wie bereits erwähnt bei 160 Gramm. Das Gerät liegt gut in der Hand. Am unteren Ende des Displays sind die drei Windows-Phone-Tasten Zurück, Windows und Suchen. Seitlich ist eine Wippe für Lauter/Leiser am oberen Rand ist der Ein/Ausschalter. Löblich: Das Titan verfügt über einen Hardware-Knopf als Kameraauslöser.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.