Kena: Bridge of Spirits erneut verschoben, doch ihr habt vollstes Verständnis

Leider müssen wir uns noch ein wenig gedulden, bis die Pikmin-Alternative für PS4 und PS5 erscheint. Doch der Release wurde nur um wenige Wochen verschoben.

von Jasmin Beverungen,
29.07.2021 09:00 Uhr

Kena-Fans blicken dem Release mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen. Kena-Fans blicken dem Release mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen.

Das PS-Exclusive Kena: Bridge of Spirits sollte eigentlich zusammen mit der PS5 im November 2020 erscheinen. Das Entwicklerteam benötigte aber etwas mehr Zeit und versetzte den Release kurzerhand in den März 2021. Im Anschluss folgte eine erneute Verschiebung auf den 24. August 2021. Wie das Ember Lab-Team nun mitteilt, ist das leider immer noch nicht der finale Releasetermin des Action-Adventures.

Kena verspätet sich zum 3. Mal

Wann erscheint Kena: Bridge of Spirits nun? Das Entwicklerteam gab unter anderem auf dem offiziellen Twitter-Account die erneute Verzögerung bekannt. Doch ihr müsst euch zum Glück nicht allzu lange gedulden, denn der neue Releasetermin wurde auf den 21. September 2021 gesetzt, also nur vier Wochen nach dem letzten geplanten Erscheinungstermin:

Link zum Twitter-Inhalt

Was ist der Grund für die erneute Verzögerung? Das Spiel benötigt noch den letzten Feinschliff und das auf allen Plattformen. Kena erscheint sowohl für PC als auch für PS4 und PS5. Mit der Extrazeit möchte das Team die "bestmögliche Spielerfahrung" liefern, die Fans verdient haben.

Wer noch nichts von Kena: Bridge of Spirits gehört hat, kann mit unserer Video-Preview einen ersten Eindruck vom Spiel gewinnen:

Kena: Bridge of Spirits bietet viel mehr als nur fantastische Grafik 11:05 Kena: Bridge of Spirits bietet viel mehr als nur fantastische Grafik

Die Spielerschaft zeigt Verständnis

Obwohl es mittlerweile das dritte Mal ist, dass der Titel verschoben werden muss, sind unter dem Tweet des Entwicklerteams nur positive Rückmeldungen zu lesen. Viele haben Verständnis dafür, dass mehr Zeit benötigt wird, um das Spiel fertigzustellen. Den Usern ist es lieber, wenn sich das Studio mehr Zeit für die Fertigstellung nimmt als ein unfertiges Spiel auf den Markt zu werfen:

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Für einige steht trotz der Verschiebung fest, dass sie sich das Spiel direkt zum Release kaufen werden. Kena: Bridge of Spirits hat bislang vor allem durch die Parallelen zu Action-Adventures wie The Legend of Zelda und durch die zuckersüßen Rot-Wesen viele Fans überzeugen können.

Eine sehr detaillierte Spielevorstellung von Kena: Bridge of Spirits findet ihr hier:

Kena: Bridge of Spirits ist ein PlayStation-exklusives Pikmin-Abenteuer   117     6

Mehr zum Thema

Kena: Bridge of Spirits ist ein PlayStation-exklusives Pikmin-Abenteuer

Darum geht es in Kena: Bridge of Spirits

Die Kurzfassung: In der Rolle von Kena findet ihr euch in einer wundersamen Welt wieder, die aber vor Hunderten von Jahren von einer schrecklichen Katastrophe heimgesucht wurde. Die Toten des Landes befinden sich in einer Art Zwischenwelt und Kena muss diesen verlorenen Seelen als Geisterführerin helfen.

Kena besitzt durch ihre Fähigkeiten als Geisterführerin eine besondere Beziehung zu allerlei mysteriösen Wesen. Die niedlichen Wesen namens Rot sind kleine, schwarze Fellknäuel, die ihr wie bei Pikmin für Rätsel indirekt steuert. In den Kämpfen nutzt ihr zudem nicht nur besondere Geisterfähigkeiten, sondern auch einen Stab und einen Bogen.

Ist es für euch in Ordnung, dass Kena: Bridge of Spirits ein drittes Mal verschoben wurde?

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.