17 Spiele, die euch helfen, Depressionen und mentale Gesundheit zu verstehen

Videospiele können uns dabei helfen, Mental Health-Themen wie Depression besser zu verstehen. Wir stellen euch die Spiele vor, die am besten mit diesem Thema umgehen.

von Eleen Reinke,
02.04.2022 12:00 Uhr

Diese Spiele helfen euch, Depression und andere psychische Erkrankungen besser zu verstehen. Diese Spiele helfen euch, Depression und andere psychische Erkrankungen besser zu verstehen.

Psychische Erkrankungen sind für die Betroffenen oft eine Belastung, die sich auf viele Bereiche ihres Lebens auswirken können, ob Arbeit, Beziehung oder Privatleben. Für Außenstehende können diese Schwierigkeiten schwer nachvollziehbar sein.

Auch in vielen Videospielen wird psychische Gesundheit auf die eine oder andere Art thematisiert. Dabei passiert das nicht immer auf die beste Weise, nicht selten werden besonders in Horrortiteln Klischees und Stigmata repliziert. Manche Spiele haben es sich aber auch zum Ziel gemacht, psychische Erkrankungen nicht nur differenziert zu thematisieren, sondern sie auch für Personen, die selbst nicht betroffen sind, zu veranschaulichen.

Natürlich handelt es sich hier um artistische Interpretationen und kein Spiel kann je das komplette Spektrum einer Erkrankung abdecken, aber die folgenden Titel schaffen es, die Schwierigkeiten von Depression, Anxiety und anderen Erkrankungen greifbar zu machen.

Contentwarnung: Die Artikel der Mental-Health-Woche befassen sich mit verschiedenen Aspekten mentaler Gesundheit und beinhalten mitunter auch Beispiele negativer Emotionen und ungesunder Verhaltensweisen, die bei manchen Menschen negative Reaktionen auslösen können. Bitte seid vorsichtig bei Texten, die potenziell triggernde Themen für euch enthalten.

Wichtiger Hinweis: Falls ihr selbst Depressionen oder selbstzerstörerische Gedanken habt: Ihr seid nicht allein. Holt euch bitte Hilfe. Zum Beispiel bei der Deutschen Depressionshilfe unter 0800/33 44 533 oder bei kostenlosen Beratungsstellen.

Spiele über Depression, Anxiety und mentale Gesundheit

Celeste

Celeste - Gefeierter Platformer zeigt sich im Launch-Trailer 1:26 Celeste - Gefeierter Platformer zeigt sich im Launch-Trailer

  • Genre: Plattformer
  • Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch, PC
  • Mental Health-Themen: Depression, Anxiety

Darum geht's: In Celeste versucht Protagonistin Madeline den namensgebenden Mount Celeste zu erklimmen, muss sich auf dem Weg aber auch immer wieder ihren Selbstzweifeln stellen. Die knackigen Jump&Run-Passagen fordern uns jede Menge Geschick ab, sind dank Assist-Modus aber auch für Plattformer-Neulinge geeignet.

So geht das Spiel mit Mental Health um: Madeline leidet unter Anxiety und Selbstzweifeln, die im Spiel von einer dunklen Spiegelversion von ihr dargestellt werden. Dabei muss sie ihre inneren Dämonen nicht einfach besiegen, sondern vielmehr lernen, mit ihnen Frieden zu schließen. Momente wie Madelines Panikattacken, in denen wir eine Feder im Gleichgewicht halten müssen, damit sie sich beruhigen kann, machen ihre Erlebnisse dabei erfahrbar.

Warum ausgerechnet Madelines Herausforderungen sie zu einer großartigen Protagonistin machen, beschreibt unser Author David Molke hier:

Celestes Madeline zeigt: Wir sollten mit uns selbst Frieden schließen   3     3

Mehr zum Thema

Celestes Madeline zeigt: Wir sollten mit uns selbst Frieden schließen

Night in the Woods

Night in the Woods - Ankündigungs-Trailer zum melancholischen 2D-Adventure 1:22 Night in the Woods - Ankündigungs-Trailer zum melancholischen 2D-Adventure

  • Genre: Adventure
  • Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch, PC
  • Mental Health-Themen: Depression, Anxiety, Bipolare Störung, Missbrauch

Darum geht's: Als 20-jährige Mae kehren wir in unsere Heimatstadt zurück, nachdem wir das Studium abgebrochen haben. Hier muss sie nicht nur versuchen, an ihr altes Leben und alte Freundschaften anzuknüpfen, sondern auch die Mysterien der Stadt zu ergründen.

So geht das Spiel mit Mental Health um: Night in the Woods thematisiert die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Mae fühlt sich ziellos und von ihren alten Freunden entfremdet, die alle mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen haben. Erst nach und nach kommen die Charaktere einander wieder näher und lernen, sich zu vertrauen. Night in the Woods will niemanden durch die Macht der Freundschaft heilen, aber zeigt auf, dass es helfen kann, nicht allein mit den eigenen Problemen zu sein.

Mehr zum Spiel könnt ihr hier erfahren:

Night in the Woods vereint Traurigkeit und Humor perfekt   2     3

Mehr zum Thema

Night in the Woods vereint Traurigkeit und Humor perfekt

Psychonauts 2

Psychonauts 2 - neuer Trailer stellt die Story des Sequels vor 2:42 Psychonauts 2 - neuer Trailer stellt die Story des Sequels vor

  • Genre: Plattformer
  • Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
  • Mental Health-Themen: Depression, Anxiety, Psychose, Sucht

Darum geht's: Im Plattformer Psychonauts 2 schlüpfen wir in die Rolle des übernatürlich begabten Raz, der sich seinen Traum erfüllen konnte, den Psychonauts beizutreten. Die Geheimorganisation kann in die Köpfe von Menschen eindringen, um dort Informationen zu suchen, oder mentale Probleme zu lösen. Um einen Maulwurf bei den Psychonauts zu finden, muss auch Raz wieder in verschiedene mentale Welten springen und hier Rätsel und Plattformpassagen lösen.

So geht das Spiel mit Mental Health um: Psychonauts 2 verbildlicht die Verfassung der Charaktere durch ihre mentalen Welten. Im Kopf eines Charakters, der unter Angstzuständen leidet, müssen wir etwa eine Gameshow unter Zeitdruck absolvieren oder eine Panikattacke in Form eines Monsters besiegen, indem wir es verlangsamen.

Mehr dazu, wie Psychonauts 2 psychische Erkrankungen mit Empathie greifbar machen will, gibt es hier:

So macht Psychonauts 2 psychische Probleme spielbar   18     4

Mehr zum Thema

So macht Psychonauts 2 psychische Probleme spielbar

Fractured Minds

Fractured Minds - Launch-Trailer zum Puzzlespiel über Angststörungen 1:47 Fractured Minds - Launch-Trailer zum Puzzlespiel über Angststörungen

Genre: Puzzle-Adventure
Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch, PC
Mental Health-Themen: Anxiety, Depression, Paranoia

Darum geht's: Fractured Minds ist ein kurzes Puzzle-Spiel, in dem wir scheinbar simple Aufgaben erfüllen müssen, um voranzukommen. Doch selbst einfache Tätigkeiten wie eine Tür zu öffnen, können zum Kampf werden, wenn wir einfach nicht den richtigen Schlüssel finden. Das Spiel will zeigen, wie es sich anfühlen kann, mit psychischen Erkrankungen zu leben und wie die Wahrnehmung der Welt durch sie verzerrt werden kann.

So geht das Spiel mit Mental Health um: Fractured Minds wurde von der damals 17-jährigen Entwicklerin Emily Mitchell geschaffen, die selbst unter schwerer Anxiety leidet und dieses Gefühl in einem Spiel nachvollziehbar machen wollte. Fractured Minds führt uns durch sechs kurze Kapitel, die je einen Aspekt psychischer Erkrankung wie Paranoia oder Anxiety beleuchten, indem sie alltägliche Orte und Handlungen zu verstörenden Bildern verzerrt.

Child of Light

Child of Light - Launch-Trailer zum Märchen-Rollenspiel 2:46 Child of Light - Launch-Trailer zum Märchen-Rollenspiel

  • Genre: Rollenspiel
  • Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch, PC
  • Mental Health-Themen: Depression, Trauer

Darum geht's: Das 2D-RPG erzählt in märchenhaften Versen die Geschichte der jungen Prinzessin Aurora, die nach dem Verlust ihrer Mutter in einer Art Traumwelt landet und ein Königreich retten muss. Unterwegs trifft sie auf neue Gefährten, bestreitet rundenbasierte Kämpfe gegen Monster und wächst an ihren Aufgaben.

So geht das Spiel mit Mental Health um: Child of Light handelt von Trauer und Depression, die durch einen märchentypischen tiefen Schlaf dargestellt wird, in den die Prinzessin nach dem Tod ihrer Mutter verfällt. In einer Art Traumwelt muss das Mädchen lernen, an sich selbst zu glauben und ihre Trauer zu bewältigen.

What Remains of Edith Finch

What Remains of Edith Finch - Launch-Trailer zeigt melancholische Seite des Mystery-Spiels 1:00 What Remains of Edith Finch - Launch-Trailer zeigt melancholische Seite des Mystery-Spiels

  • Genre: Walking-Simulator
  • Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch, PC
  • Mental Health-Themen: Depression, Anxiety, paranoide Schizophrenie

Darum geht's: Im Walking-Simulator What Remains of Edith Finch erkunden wir das inzwischen verlassene Haus der Familie Finch und finden nach und nach heraus, was aus den einzelnen Mitgliedern unserer Familie wurde. Denn sie alle sind eines unnatürlichen Todes gestorben, was die Familie für einen Fluch hält.

So geht das Spiel mit Mental Health um: Edith Finch spricht das Thema Mental Health nie direkt an, denn obwohl viele der Charaktere unter verschiedenen Erkrankungen wie Depression, Paranoia und Trauma leiden, versteht keines der Familienmitglieder etwas davon. Sie glauben, dass die vorzeitigen Tode ein Fluch seien.

Stattdessen lernen wir mehr über die Probleme der Charaktere, indem wir die Minuten, Tage oder gar Monate vor ihrem Tod nachspielen: Etwa Walter, der sich nach dem Trauma über den Tod seiner Schwester 30 Jahre im Keller einschließt oder Lewis, der sich komplett in Tagträumerei verliert, um der Monotonie seiner Arbeit in der Fischfabrik zu entkommen.

Gris

Gris - Reveal-Trailer zeigt eine wunderschöne Märchenwelt ohne Gefahren 1:22 Gris - Reveal-Trailer zeigt eine wunderschöne Märchenwelt ohne Gefahren

  • Genre: Plattformer
  • Plattformen: PS4, PS5, Nintendo Switch, PC, Android, iOS
  • Mental Health-Themen: Trauma, Verlust

Darum geht's: Im Plattformer Gris steuern wir die namensgebende Heldin durch eine 2D-Welt im handgezeichneten Aquarell-Look, lösen Plattform-Rätsel und erleben eine emotionale Geschichte ohne Dialoge. Im Verlauf der Handlung lernen wir neue Fähigkeiten und bringen Farbe zurück in die Welt.

So geht das Spiel mit Mental Health um: In Gris durchlaufen wir die fünf Phasen der Trauer, nachdem die Protagonistin einen schweren Verlust erlitten hat. Zu Beginn des Spiels verliert Gris ihre Stimme und die Welt um sie herum wird grau und trist. Erst nach und nach können wir Farbe zurück in die Welt bringen und Gris ihre Stimme zurückgeben, während sie lernt, ihren Verlust zu verarbeiten und zu akzeptieren.

Disco Elysium

Disco Elysium - Titeltrailer zum Detektiv-RPG 1:21 Disco Elysium - Titeltrailer zum Detektiv-RPG

  • Genre: Rollenspiel
  • Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch, PC
  • Mental Health-Themen: Trauma, Depression

Darum geht's: In Disco Elysium sollen wir als Detective mit Alkoholproblem einen Mordfall untersuchen. Das wird nicht gerade einfacher dadurch, dass wir unter Amnesie leiden und noch dazu unsere Dienstwaffe verloren haben. So erkunden wir die offene Stadt Revachol, löchern NPCs nach Hinweisen und tauchen in die Abgründe der menschlichen Seele ein. Kämpfe gibt es übrigens keine, unsere Aktionen haben je nach unseren Fähigkeiten eine bestimmte Chance zu gelingen und werden ausgewürfelt.

So geht das Spiel mit Mental Health um: Disco Elysium behandelt allerhand ernste Themen wie Rassismus, Mord oder sexuelle Gewalt, stellt uns aber auch vor die Schwächen unseres Detectives: Den Drogenmissbrauch, das zugrunde liegende Trauma und Depression. Es gibt keinen leichten Weg, mit diesen Problemen abzuschließen und Rückschläge gehören wie in der Realität auch dazu.

Weitere Spiele über Mental Health:

  • Life is Strange: True Colors (Themen: Trauma, Verlust)
  • Sea of Solitude (Themen: Einsamkeit)
  • Dear Esther (Themen: Depression, Suizid)
  • Limbo (Themen: Trauer)
  • Kind Words (Themen: verschiedene)
  • The Average Everyday Adventures of Samantha Browne (Themen: Anxiety)
  • Actual Sunlight (Themen: Depression)
  • Depression Quest (Themen: Depression)
  • When the Dark Comes (Themen: Depression, Anxiety)

Noch mehr Artikel aus unserer Mental Health-Themenwoche gibt es hier:

Themenwoche Mental Health: Was euch erwartet + alle Artikel in der Übersicht   35     17

Mehr zum Thema

Themenwoche Mental Health: Was euch erwartet & alle Artikel in der Übersicht

Natürlich kann kein Videospiel professionelle Hilfe oder die Kommunikation mit Betroffenen ersetzen. Hier geht es lediglich darum, die Herausforderungen psychischer Erkrankungen greifbar zu machen, damit Interessierte sie etwas besser verstehen und Betroffene sich gesehen fühlen können.

Und falls ihr gerade einfach nur ein bisschen aufmunternden Content wollt, findet ihr hier auch unsere Liste mit Spielen, die einfach gute Laune machen.

Eine wichtige Bitte: Da es sich bei unseren Artikeln aus der Mental Health-Woche um sensible Themen handelt, die uns beim Schreiben teilweise viel abverlangt haben, bitten wir euch an dieser Stelle ganz besonders um eine freundliche und verständnisvolle Kommentarkultur. Vielen Dank und viel Spaß beim Lesen!

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.