Mass Effect: Andromeda - Gestrichener Begleiter könnte nach Release ins Spiel kommen

In Mass Effect: Andromeda werden wir wieder allerlei Figuren um uns scharen, wobei es ein geplanter Begleiter nicht ins fertige Spiel schafft. Die Figur könnte aber später noch zurückkehren.

von Tim Hödl,
10.12.2016 15:20 Uhr

Mass Effect: Andromeda soll im Frühjahr 2017 auf den Markt kommen, ein konkretes Release-Date gibt es aber noch nicht. Mass Effect: Andromeda soll im Frühjahr 2017 auf den Markt kommen, ein konkretes Release-Date gibt es aber noch nicht.

Ein Spiel zu entwickeln, ist eine komplexe Angelegenheit. Nicht immer kommt am Ende das Spiel heraus, das am Anfang geplant war. Häufig muss Content im Laufe der Produktion geändert oder sogar komplett gestrichen werden. Die Gründe dafür sind vielfältig. Mal macht ein Feature schlicht keinen Spaß, mal fehlen aber auch die Ressourcen dazu, geplante Inhalte vernünftig umzusetzen. Letzteres war wohl bei einem Begleiter aus Mass Effect: Andromeda der Fall.

Mass Effect: Andromeda - Diese vier Squadmates sind bisher bekannt

Wie Creative Director Mac Walters im Interview mit Eurogamer erklärte, könnten wir diese Figur aber noch auf die eine oder andere Weise kennenlernen.

"Du weißt, die Spieleentwicklung steckt laufend voller Entscheidungen – du verkleinerst den Umfang deines Projekts hier und da immer mal. Wir haben uns dazu entschieden, Loyalty-Missionen ins Spiel einzubauen, das bedeutete, jedes Squad-Mitglied kriegt seine eigene Mission und einen beachtlichen Dialoganteil, der die Beziehung ausleuchtet."

Letztlich sei dies der einzige Grund dafür, dass BioWare einen Begleiter aus Mass Effect: Andromeda gestrichen hat.

"Es war nicht so, als hätten wir die Figur nicht gemocht. Ich glaube, zu der Zeit ging es einfach darum, welche Begleiter am weitesten ausgearbeitet waren. Wenn es aber nun darum geht, ob wir ihn in Zukunft wiedersehen – das ist möglich. Ich denke, viele Leute mögen die Idee rund um diese Figur. Aber du weißt nie, wie es am Ende wirklich kommt – manchmal greifen wir solche Figuren nicht mehr in den Spielen, sondern in einem Buch, einem Comic oder etwas ähnlichem auf. "

Vielleicht kehrt der Begleiter ja auch nach dem Release als DLC-Charakter zurück. Walters zufolge sei es zumindest durchaus möglich, dass man neue Figuren ins Spiel bringe, bevor man sich einem Mass Effect: Andromeda 2 zuwende.

Mass Effect: Andromeda - Multiplayer hängt mit der Story zusammen, ist aber keine Pflicht

Mass Effect: Andromeda soll im Frühjahr 2017 für PS4, Xbox One und PC erscheinen. Allerdings gibt es nach wie vor keinen konkreten Release-Termin. Ursprünglich sollte das Sci-Fi-Rollenspiel Ende 2016 in den Läden stehen, wurde dann aber verschoben. Laut Publisher EA sei man auch bereit dazu, dies erneut zu tun, wenn es Mass Effect: Andromeda verbessert.

Mass Effect: Andromeda - 5 Minuten Gameplay zeigt Kämpfe, Begleiter, Planeten & mehr 4:52 Mass Effect: Andromeda - 5 Minuten Gameplay zeigt Kämpfe, Begleiter, Planeten & mehr

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.