Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - »Erscheint, wenn sich die NextGen entsprechend verbreitet hat.«

Es ist wohl noch ein Weilchen hin, bis Kojima Productions Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain ins Presswerk schickt. Laut dem Entwickler will man mit der Veröffentlichung warten, bis sich genug Spieler für eine NextGen-Konsole entschieden haben.

von Sebastian Klix,
30.11.2013 17:42 Uhr

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain soll erst erscheinen, wenn die NextGen-Konsolen genug Besitzer gefunden haben. Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain soll erst erscheinen, wenn die NextGen-Konsolen genug Besitzer gefunden haben.

Nachdem zumindest für das Prequel Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes der Release-Zeitraum mit »Frühling 2014« eingegrenzt wurde, sieht es beim Hauptspiel The Phantom Pain nach wie vor anders aus. Hier kann man nur vermuten, dass der Titel ebenfalls 2014 in die Läden wandert.

Zwei Gründe gibt es laut Hideo Kojima, weshalb hier noch kein konkretes Datum genannt wurde. Der erste dürfte klar sein: Das Spiel, von Kojima was seinen Umfang angeht als »gewaltig« bezeichnet, ist schlicht noch ein ganzes Stück davon entfernt, wirklich fertiggestellt zu sein. Zudem wolle man einen großzügigen Raum zwischen Ground Zeroes und The Phantom Pain lassen, um jedem Interessierten zu ermöglichen, sich ausgiebig mit der Vorgeschichte zu befassen.

Es gibt aber noch einen Grund, warum man sich hier noch etwas Zeit lässt. Man will warten, bis sich die neue Konsolen-Generation unter den Spielern genug verbreitet hat. Die Nachfrage zum Launch-Zeitraum von PlayStation 4 und Xbox One scheint Kojima Productions also nicht groß genug zu sein. Stellt sich natürlich die Frage, wann sie es dem Studio ist. Wirklich noch einmal signifikant steigen dürfte die Zahl der Besitzer einer NextGen-Konsole nach der Veröffentlichung von Ground Zeroes aber wohl erst wieder gegen Ende 2014.

»Wir werden es wohl so handhaben, dass wir The Phantom Pain zu einem Zeitpunkt veröffentlichen werden, an dem die PlayStation 4 weiter verbreitet ist.«, so Kojima dazu.

Die Xbox One sprach er dabei zwar nicht direkt an, das dürfte aber stark daran gelegen haben, dass Hideo Kojima die Aussage auf dem Launch-Event der PlayStation 4 in New York tätigte.

Quelle: Kotaku.com

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes - Die komplette Intro-Cutscene zum Schleich-Shooter 9:21 Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes - Die komplette Intro-Cutscene zum Schleich-Shooter

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.