Seite 2: Need for Speed: Top 10 der besten Spiele der Reihe

5. Need for Speed Heat

Need for Speed Heat - Der Launch-Trailer ist da & zeigt heiße Rennen 1:07 Need for Speed Heat - Der Launch-Trailer ist da & zeigt heiße Rennen

  • Release: 2019

In der aktuellen Konsolen-Generation hatte es die NFS-Reihe alles andere als leicht. Das Reboot aus dem Jahr 2015 und Payback aus 2017 von Ghost Games entpuppten sich beide nur als mittelprächtige Racer - Mit Heat gelingt es den Entwicklern allerdings, wieder ganz vorne mitzufahren.

Was es so besonders macht: Die Kampagne, das Herzstück des Spiels, ist in zwei Modi aufgeteilt: Rennen am Tag und Rennen in der Nacht. Was sich relativ simpel liest, kommt jedoch ganz nach Tageszeit mit einem ganz eigenen Spin.

Während wir tagsüber nämlich legale Showdown-Rennen fahren, schlagen wir uns Nachts mit den Cops herum und liefern uns halsbrecherische Verfolgungsjagden, bei denen der Adrenalin-Kick garantiert ist.

Außerdem überzeugt das Tuningsystem des 2019 erschienen Ablegers. Insgesamt 127 können wir hier technisch und optisch aufmotzen, wobei uns unzählige Möglichkeiten offenstehen. Hier kommt echtes Underground-Feeling auf!

Mehr Infos findet ihr in unserem Test zu Need for Speed: Heat.

4. Need for Speed: Underground

Link zum YouTube-Inhalt

  • Release: 2003

Mit Underground schwenkte die Need for Speed-Reihe im Jahr 2003 in eine völlig neue Richtung - es sollte die richtige sein, wie Spieler und Kritiker gleichermaßen attestierten.

Was es so besonders macht: EA ließ sich von damals populären Filmen wie The Fast & the Furious inspirieren, dementsprechend steht das Leistungs- und Optik-Tuning der Autos im Vordergrund, unter anderem lassen sich an den Fahrzeugen Unterbodenbeleuchtung, verschiedene Vinyls oder auch eine Lachgaseinspritzung installieren.

Als Szenario dient das Straßennetz einer fiktiven Stadt, die Rennen fanden überwiegend bei Nacht statt. Die Polizei findet im Spiel nicht mehr statt und zu den klassischen Rundkursrennen kommen erstmals die Beschleunigungsrennen (Drag-Rennen) hinzu.

3. In Need for Speed: Hot Pursuit

Need for Speed: Hot Pursuit - Test-Video - Need for Speed: Hot Pursuit - Test-Video -

  • Release: 2010

In Need for Speed: Hot Pursuit von 2010 orientierte sich Electronic Arts am Serienklassiker Need for Speed 3. Das äußerte sich etwa im fehlenden Tuning und der Aufmachung der Spielwelt, die allerdings ein großes Gebiet war und nicht aus einzelnen Strecken bestand.

Was es so besonders macht: Ein wichtiges Element des Spiels waren die Polizei-Verfolgungsjagden, bei denen der Spieler wählen konnte, auf welcher Seite des Gesetzes steht. Unterschiedliche Waffensysteme wie zum Beispiel ein EMP oder Nagelbänder sorgten dabei für die notwendige Würze, das sorgte aber gleichzeitig auch dafür, dass sich die Rennen ohne Polizei-Beteiligung recht fad spielten.

Mit dem Autolog wurde zudem ein System eingeführt, dass Rekorde von Freunden und Spielern aus aller Welt stetig überprüfte.

2. Need for Speed: Most Wanted

Link zum YouTube-Inhalt

  • Release: 2005

Mit Need for Speed: Most Wanted kam im Jahr 2012 der 19. Serienteil unter anderem für PS3 und Xbox 360 auf den Markt – auf den zweiten Platz unserer Top-Liste hat es aber nicht das Spiel von Criterion Games geschafft, sondern das originale Need for Speed: Most Wanted für PS2, Xbox, Gamecube und Co. aus dem Jahr 2005.

Was es so besonders macht: In EA Canadas Racer donnern wir durch die fiktive Stadt Rockport und müssen uns dort als unbekannter Fahrer einen Namen machen, indem wir uns Rennen für Rennen in einer Blacklist hocharbeiten. Need for Speed: Most Wanted überzeugt nicht nur mit spannenden Duellen gegen die einzelnen Blacklist-Raser, sondern insbesondere mit den Polizeiverfolgungsjagden.

Wie in GTA 5 wird der Schwierigkeitsgrad hier durch einen Fahndungslevel bestimmt, den wir durch Verkehrsverstöße wie Fahrerflucht in die Höhe treiben. Am schönsten ist es aber, die Wagen der Cops aus dem Weg zu räumen. Das machen wir entweder, indem wir sie rammen, oder – und das wesentlich spektakulärer – indem wir Werbeschilder und Wassertürme auf die Polizei-Wagen krachen lassen.

1. Need for Speed: Underground 2

Link zum YouTube-Inhalt

  • Release: 2004

Need for Speed: Underground 2 aus dem Jahr 2004 knüpft an den Erfolg des ersten Undergrounds an und dürfte vielen Spielern als erstes in den Sinn kommen, wenn sie an die Need for Speed-Reihe denken (zusammen mit dem unschlagbaren Song "Riders on the Storm" von Snoop Dogg und The Doors natürlich).

Was es so besonders macht: Need for Speed: Underground 2 lässt uns durch die Open World von Bayview heizen, führt mit "Outrun", "Street X", "URL" (Underground Racing League) und "Downhill Drift" fünf neue Renntypen ein und bietet zudem noch mehr und noch komplexere Tuning-Möglichkeiten als Teil eins. Das Spiel ist einfach Kult.

2 von 2


zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.