Need for Speed Heat - Toyota fehlt wegen Lizenz-Deal mit GT Sport (Update)

Der Autohersteller Toyota steuert in diesem Jahr keine Fahrzeuge zu Need for Speed Heat bei. Angeblich, weil das Spiel illegale Straßenrennen bewirbt.

von Maximilian Franke,
22.08.2019 09:57 Uhr

Need for Speed Heat hat keine Wagen von Toyota. Need for Speed Heat hat keine Wagen von Toyota.

Update (22.08.2019): Einen Tag später hat Toyota noch einmal ein wenig Licht auf die Sache geworfen und erklärt, warum es tatsächlich keine eigenen Autos in Need for Speed Heat gibt. Wie bereits von uns vermutet, steckt tatsächlich ein Lizenz-Deal mit Gran Turismo Sport dahinter.

Es wird vorerst keine virtuellen Toyota-Fahrzeuge in anderen Rennspielen als GT Sport geben. Wie lange die Kooperation noch dauert, wissen wir nicht. Sobald es an dieser Stelle mehr zu sagen gibt, bekommen wir ein Update, verspricht Toyota in insgesamt 6 Tweets, die mit "Wegen letzter Nacht ..." eingeleitet werden.

Link zum Twitter-Inhalt

Ursprüngliche Nachricht: Im kommenden Need for Speed Heat wird es keine Autos vom Autohersteller Toyota geben. Das ist der offiziellen Wagenliste mit allen Fahrzeugen zu entnehmen, die EA bereits veröffentlicht hat. Auf Twitter hat Toyota nun ein wenig gegen das Rennspiel-Franchise gestichelt und eine witzige Antwort bekommen.

Auf Twitter hatte ein Fan gefragt, wo denn die Modelle des Herstellers in Heat sein würden. Es sei "eine verpasste Chance", schrieb er. Daraufhin antwortete der offizielle Account von Toyota UK mit:

"Die gibt's nicht. Du kannst unsere Autos in GT Sport finden, das keine illegalen Straßenrennen bewirbt :D"

Link zum Twitter-Inhalt

Womöglich keine offizielle Begründung

Ob das tatsächlich die offizielle Begründung ist, ist allerdings sehr fraglich. Der mit einem Smiley abgeschlossene Post wirkt nicht gerade wie ein offizielles Statement des Unternehmens, sondern eher wie eine spaßig gemeinte Antwort.

Dazu passt auch, dass EA über den Need for Speed-Account mit einem lockeren "pfft nerds" geantwortet hat. Außerdem wurde der Tweet von Toyota mittlerweile gelöscht, möglicherweise weil er von Usern und einigen Medien etwas zu ernst aufgefasst wurde. In den Kommentaren zeigten sich einige User verwirrt, immerhin war Toyota schon in vielen anderen Need for Speed-Spielen mit illegalen Rennen vertreten.

Es bleibt also unklar, ob die Antwort tatsächlich ernst gemeint war. Letztlich dürften schlichte Lizenz-Verhandlungen im Hintergrund die Ursache sein, oder Toyota hat tatsächlich die Firmenpolitik in Bezug auf Videospiele angepasst.

Hättet ihr gerne Toyota-Autos in Need for Speed Heat?

Need for Speed Heat - Gameplay-Trailer zeigt Customization & schnelle Rennen 3:50 Need for Speed Heat - Gameplay-Trailer zeigt Customization & schnelle Rennen

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.