GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Need for Speed Underground 2

Regen? Pah!

Ihr verändert sogar die Armaturen eures Fahrzeugs: Rechts unten seht ihr ein Knuddel-Tachometer. Screen: GameCube Ihr verändert sogar die Armaturen eures Fahrzeugs: Rechts unten seht ihr ein Knuddel-Tachometer. Screen: GameCube

Steuerung und Fahrphysik sind einen Tick anspruchsvoller als im Vorjahr, aber noch weit von einer Simulation entfernt: Die Wagen landen nach Sprüngen über 10 Meter extrem sanft und kommen auch bei einer Schräglage nicht ins Schleudern. Die Bodenhaftung der Flitzer ist ebenfalls sehr einsteigerfreundlich, selbst bei Regen rutschen sie kaum über den Asphalt. Das ist umso wichtiger, da man seinen Wagen gut unter Kontrolle haben muss - denn natürlich finden auch in NfS Underground 2 die meisten Rennen auf öffentlichen Straßen statt. Dabei setzt ihr euch nicht nur mit den (teils aggressiven) KI-Gegnern auseinander, sondern auch mit dem Straßenverkehr. Die Frustmomente durch unvermeidbare Kollisionen sind dabei seltener als beim Vorgänger, weil die Verkehrsdichte auf dem mittleren der drei Schwierigkeitsgrade nicht sehr hoch ist. Bei den Drag-Rennen kommt es aber trotzdem zum einen oder anderen Totalschaden. Dieser ist zwar gleichbedeutend mit dem Abbruch des Rennens, Konsequenzen hat er aber keine: Erstens dürft ihr die Wettbewerbe beliebig oft wiederholen. Zweitens gibt es kein Schadensmodell, so dass ein Crash ohne Folgen für euren Wagen bleibt. Illegale Straßenrennen sind aber nicht die einzige Einnahmequelle: Ihr bekommt regelmäßig Angebote für Fototermine. Euer Wagen wird dann auf den Covern von DVDs und Tuning-Magazinen abgebildet.

Boombasstisch

Nach einem Rennen schaut ihr euch genüsslich ein Replay aus verschiedenen Kamerawinkeln an. Screen: GameCube Nach einem Rennen schaut ihr euch genüsslich ein Replay aus verschiedenen Kamerawinkeln an. Screen: GameCube

Das Tuning ist auch in NfS Underground 2 das heimliche Spielspaß-Highlight: Die Aussicht auf neue Teile und Wagen, die ihr im Laufe des Spiels freischaltet, verleiht euch in den Rennen einen (geistigen) Extraschub. Habt ihr genügend Geld gewonnen, steuert ihr einen Tuning-Shop an und macht aus eurem langweiligen Serienwagen ein schmuckes Einzelstück: Ihr verbessert etwa die Motorleistung, tragt einen neuen Lack auf, bringt fette Spoiler an oder verziert die Karosserie mit Vinyl-Aufklebern. Es gibt sogar zahlreiche neue Tuningteile wie Hifi-Anlagen für den Kofferraum oder Hydraulikpumpen. Je cooler euer Flitzer aussieht, umso höher fällt die optische Bewertung innerhalb des Spiels aus: Fahrt ihr eine unscheinbare Familienkutsche, werdet ihr in der Tuner-Szene ausgelacht. Heizt ihr dagegen mit einem protzigen PS-Monster durch Bayview, genießt ihr ein hohes Ansehen.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.