Nintendos nächste große Akquisition ist ... ein Grundstück neben dem Büro

Nintendos nächster Kauf ist ausnahmsweise kein Entwicklerstudio oder ähnliches, sondern eine eher ungewöhnliche Übernahme. Rund um das Hauptquartier wurde ein Grundstück erstanden.

von David Molke,
13.04.2022 12:20 Uhr

Bling, bling - Nintendo war auf Shopping-Tour. Bling, bling - Nintendo war auf Shopping-Tour.

Nintendo kauft weiter ein. Nachdem erst kürzlich ein langjähriger Partner übernommen wurde, geht die Shopping-Tour jetzt weiter. Aber Nintendo kauft kein Entwicklerstudio wie Sony oder einen Mammut-Publisher wie Microsoft, sondern ... ein Grundstück. Klingt komisch, ist aber so. Das Stück Land fällt ziemlich groß aus und liegt direkt neben dem Grundstück, auf dem sich das aktuelle Hauptquartier befindet. Was auf dem Grundstück entstehen soll, wissen wir auch schon.

Nintendo tätigt neuen Kauf und vergrößert das eigene Hauptquartier

Darum geht's: Während Microsoft, Sony, die Embracer Group, Epic und Tencent gefühlt um die Wette neue Firmen kaufen, begnügt sich Nintendo mit einem kleinen Grundstück in der Nachbarschaft des Hauptquartiers. Das stimmt so natürlich nicht ganz: Erst vor Kurzem hat Nintendo den langjährigen Partner SRD gekauft, der schon seit vielen Jahren im selben Gebäude sitzt:765

Nintendo kauft Studio, das schon seit 40 Jahren im gleichen Büro sitzt   6     2

Mehr zum Thema

Nintendo kauft Studio, das schon seit 40 Jahren im gleichen Büro sitzt

Außerdem ist das Grundstück neben dem aktuellen Haupt-Büro Nintendos nicht gerade klein, ganz im Gegenteil (es kostet mit einem Preis von umgerechnet fast 37 Millionen Euro auch nicht gerade wenig). Laut der offiziellen Ankündigung von Nintendo selbst handelt es sich bei dem Stück Land um eine Fläche von 10,028.55㎡. Da passen auf jeden Fall ein paar Fußballfelder und Minigolfanlagen drauf. Oder ein cooler Nintendo-Freizeitpark wie dieser hier:

Super Nintendo World - Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto führt durch den Freizeitpark 15:30 Super Nintendo World - Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto führt durch den Freizeitpark

Aber, schlechte Neuigkeiten: Auch wenn automatisch beinahe alle hoffen dürften, dass Besucher*innen jetzt durch Röhren krackseln, Abgründe überwinden und Lava ausweichen müssen, um zum Hauptquartier von Nintendo zu kommen, müssen wir euch enttäuschen. Auf dem Grundstück soll stattdessen einfach nur ein weiteres, schnödes Bürogebäude entstehen. Offenbar ganz ohne grüne Röhren, gelbe Blöcke und Goombas.

Das ist geplant: Auf geschätzten 38.000 Quadratmetern soll ein Gebäude gebaut werden, dass auf den schönen Namen "Corporate Headquarters Development Center, Building No. 2" hört. So zumindest der aktuelle Arbeitstitel. 12 Stockwerke soll es haben und ungefähr 72 Meter hoch werden. Das Projekt steht ganz im Zeichen von "R&D", also zusätzliche Verstärkung von Forschung und Entwicklung.

Was haltet ihr davon und wie würdet ihr das Grundstück gestalten, wenn ihr Nintendo wärt?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.