No Man's Sky - Nach Update 1.1: Spieler entschuldigt sich bei Hello Games & Sean Murray

Für No Man's Sky musste Hello Games viel Kritik, Häme oder sogar wüste Beschimpfungen über sich ergehen lassen. Doch Update 1.1 hellt die Stimmung der Community wieder auf. Ein Spieler entschuldigt sich nun sogar aufrichtig beim Entwicklerteam.

von Tim Hödl,
27.11.2016 22:55 Uhr

No Man's Sky: Das Update »The Foundation« überrascht die Spieler mit vielen neuen Features. No Man's Sky: Das Update »The Foundation« überrascht die Spieler mit vielen neuen Features.

Nach wochenlanger Funkstille wandte sich No Man's Sky-Entwickler Hello Games endlich wieder an seine Community. Dabei kündigte das Studio mit »The Foundation« nicht nur ein neues Update an, sondern veröffentlichte es kurz darauf auch schon. Update 1.1 wartet mit zahlreichen Neuerungen wie dem Basisbau, zusätzlichen Spielmodi oder einem verbesserten UI auf – obwohl es nur den ersten Schritt »einer langen Reise« markieren soll. Und wie es aussieht, wollen nun viele Spieler die Entwickler auf dieser Reise begleiten.

Zu ihnen zählt auch der Reddit-User Petal_Chatoyance. In einem umfangreichen Beitrag zeichnet er seine Gefühle gegenüber Hello Games und dessen Gründer Sean Murray nach. Er erklärt, dass er sich betrogen und ignoriert gefühlt habe. Worte, in denen sich ein großer Teil der No Man's Sky-Community wiederfinden dürfte. Der Release von No Man's Sky zog zahlreiche Kontroversen nach sich, da dem Spiel zuerst geplante Features nach wie vor fehlen. Zudem gab sich Hello Games zunehmend wortkarger, stellte die Kommunikation zuletzt sogar fast ganz ein. Darauf reagierte die Community unter anderem mit harscher Kritik, Häme oder wüsten Beschimpfungen – so auch Petal_Chatoyance.

Mehr: No Man's Sky - Update »The Foundation« legt Grundstein für Basisbau & Zukunft des Spiels

Er habe ziemlich fiese Dinge über Sean Murray und Hello Games gesagt. Doch dafür entschuldigt er sich nun. Das Update 1.1 zeige, dass der No Man's Sky-Entwickler seine Fans nicht vergessen und hart gearbeitet habe. Auch wenn »The Foundation« nicht das sei, wonach die Community gebeten habe, oder das, was ihnen ursprünglich verkauft wurde, sei es nichtsdestotrotz wichtig und beeindruckend.

"Hello Games und Sean Murray – es tut mir leid, wie harsch und gemein ich euch verunglimpft und beleidigt habe."

Trotzdem richtet er abschließend noch eine wichtige Bitte an das Team: »Sprecht mit uns«. Das Studio müsse seinen Kunden regelmäßig und häufig mitteilen, woran sie arbeiten, welche Pläne sie verfolgen und was dahinter steckt. Andernfalls werde die Stimmung wieder umschwenken.

"Ich hoffe, das neue Update hilft dabei, das Image eurer Firma wieder aufzubessern. Ich hoffe, es führt für euch und jeden, der No Man's Sky besitzt, zu etwas Gutem. Das tue ich wirklich. Danke für das Update."

No Man's Sky - Trailer zum Foundation-Update 1.1: Basenbau & Frachter vorgestellt 6:31 No Man's Sky - Trailer zum Foundation-Update 1.1: Basenbau & Frachter vorgestellt

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.