No Man's Sky Outlaws-Update macht euch zu Weltraum-Piraten

ARRR! Im neuen Update Outlaws stecken neue Missionen, eigene Schwadrone, ein neuer Schiffstyp und wieder jede Menge Verbesserungen.

von Eleen Reinke,
13.04.2022 18:12 Uhr

Wer schon immer Pirat sein wollte, kriegt in No Mans Sky jetzt auch den passenden Umhang dazu. Wer schon immer Pirat sein wollte, kriegt in No Man's Sky jetzt auch den passenden Umhang dazu.

Wie sagen Weltraum-Piraten zu Landratten? Planetenratten? Vielleicht finden wir es jetzt heraus, wenn das neue Update für No Man's Sky live geht. Outlaws macht euch nämlich, wie der Name schon verrät, zu Gesetzlosen.

  • Wann erscheint No Man's Sky Outlaws? Das Update ist ab heute, dem 13. April, verfügbar.

Outlaws: Piraten, Schmuggelware, ein neues Schiff

Wie No Man's Sky-Fans schon gewohnt sein dürften, steckt im neuen Update wieder jede Menge neuer Content. Die inzwischen 19. kostenlose Erweiterung "Outlaws" bringt nicht nur neue Gesetzlosen-Missionen, sondern auch das erste neue Schiff seit Jahren.

Hier könnt ihr euch den Trailer zum Update erst einmal anschauen:

Ahoi, No Mans Sky: Das Piraten-Update Outlaws geht im Trailer auf Beutezug 1:44 Ahoi, No Man's Sky: Das Piraten-Update "Outlaws" geht im Trailer auf Beutezug

Das steckt in Outlaws:

  • Schmuggler-Missionen: Piraten sind zwar nicht neu in No Man's Sky, jetzt breiten sie sich aber auf Weltraumstationen aus. Ihr könnte euch entscheiden, ob ihr mit ihnen zusammenarbeitet, Schmuggelaufträge erfüllt und Schwarzmarkt-Upgrades kauft, oder versucht, sie zu vertreiben. Solltet ihr es euch mit einer Fraktion verscherzt haben, könnt ihr eure Reputation jetzt auch mit einem gefälschten Ausweis zurücksetzen.
  • rekrutierbare Schwadrone: Wollt ihr gegen die Piraten in Weltraumgefechten antreten, könnt ihr Schwadrone rekrutieren, die euch im Kampf unterstützen. Dazu könnt ihr Piloten in der Galaxie rekrutieren und upgraden.
  • Neues Raumschiff: Das erste Mal seit zwei Jahren bekommt No Man's Sky ein neues Schiff: Das Solar-Schiff mit seinen solarbetriebenen Segeln.
  • Neuer Cargo-Raum: Alle Schiffe bekommen ein neues großes Cargo-Abteil, in dem zum Beispiel Schmuggelware verstaut werden kann.
  • Maximale Schiff-Anzahl erhöht: Die Anzahl an Schiffen, die ihr gleichzeitig besitzen könnt, wurde von sechs auf neun erhöht.
  • Neue Expedition: Die sechste Expedition "The Blighted" schickt euch auf die Suche nach Piratenschätzen. Als Belohnung winkt unter anderem Piraten-Decor.
  • Weltraumkampf-Verbesserungen: Weltraumkämpfe wurden verbessert, um schneller zu sein und sich besser zu steuern. Waffen haben neue visuelle Effekte und Gegnerschiffe besitzen Schilde. Die neue Option "Auto-Follow" ermöglicht außerdem, das eigene Schiff automatisch nach dem anvisierten Gegner auszurichten.

Damit hat auch Update 3.85 aka Outlaws wieder jede Menge neue Aktivitäten für Fans zu bieten. Und das nicht einmal zwei Monate nach dem letzten großen Update Sentinel, das euch unter anderem einen Roboter-Kumpel zur Seite gestellt hat.

Wollt ihr No Man's Sky auch unterwegs spielen, soll auch das bald möglich sein: Das Spiel soll im Sommer als Port für die Nintendo Switch erscheinen.

Welche Neuerung aus dem Update gefällt euch am besten?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.